Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Vor etwa einem Jahr las ich hier den Wettkampfbericht von runner_hh über den Jedermann Zehnkampf in Hamburg. Das fand ich sehr interessant und schaute mir mal entsprechende Seiten über solche Wettkämpfe an.

Seit 12 Jahren mache ich jedes Jahr mein Sportabzeichen und wenn man dann nicht nur eine Disziplin pro Kategorie macht, kann man auch Zehnkampf haben mit:
3000 m Lauf, 10 km Lauf, 20 km Radfahren, Medizinball werfen, Steinstoßen 10kg, Standweitsprung, 50 m Lauf, 200 m Radfahren, Hochsprung, Seilspringen.

Das macht man aber nicht an 2 Tagen und bei dem echten Zehnkampf sind es eben andere Disziplinen. Von den 10 Diziplinen hatte ich 4 noch nie gemacht (Stabhochsprung, Diskus, Sperrwurf, 110 Hürden). Die Leistungen bei den übrigen sind bei mir aber auch nicht so toll.

Ich habe mir dann meine ersten Laufschuhe mit Spikes gekauft und dann diversen Leuten von meinem Vorhaben erzählt, aber irgendwie wollte da keiner mitmachen.

Vorbereitungstraining:
Für den Zehnkampf in Hamburg wird auch eine Vorbereitung angeboten. Aufgrund der Entfernung schied das für mich allerdings aus.

Bei uns im Verein gibt es nur eine Leichtathletikgruppe für Kinder und Jugendliche. Das läuft zeitgleich mit der Sportabzeichenabnahme und da habe ich dann auch ein paar Mal mitgemacht und konnte dann noch etwas Hürdenlauf und Hochsprung üben. Diskus und Sperr hatte ich auch mal in der Hand. Für 400 m versuchte ich durch einige Läufe eine Zeit / Geschwindigkeit auszuloten, die ich durchgehend laufen kann ohne auf den letzten 100 m zusammenzubrechen. Stabhochsprung gibt es im Landkreis Cuxhaven wohl nicht, aber es gibt ja Filme bei YouTube.

Auch wegen ungünstiger Wetterverhältnisse und da unser Sportplatz nicht frei zugänglich ist, fiel das Training eher spärlich aus.

Ich hatte mich aber schon angemeldet und ein Kneifen kam nicht in Frage.
Mein Ziel war: Verletzungsfrei durchkommen und bei jeder Disziplin einen Eintrag.
Als zusätzlichen Wunsch hatte ich das Erreichen der 2500 Punkte Marke.

Der Wettkampf:

Ich hatte eine Riege gewählt, die am Samstag erst mittags startete, da bei den vielen Baustellen in Hamburg, die Anreise schwer zu kalkulieren war. Ich bin dann aber doch überraschend gut mit 2 1/4 Stunden durchgekommen und war viel zu früh. So konnte ich mal alles in Ruhe ansehen.

Gegen 11 Uhr traf sich die Riege zum Warmmachen und um 12:20 Uhr ging es los:
Ich will jetzt hier nicht alles im Detail berichten. Die Leistungen waren im Vergleich zu anderen nicht so spektakulär, aber es war schön, dass jeder angefeuert wurde.

Für den Stabhochsprung gab es für die Unwissenden noch eine Einweisung von der Riegenführerin und einige Sprünge unter Anleitung. Ich konnte dann doch tatsächlich 1,53 m überspringen und an den 1,73 m bin ich auch nur knapp gescheitert. Das ist schon ein schönes Gefühl, wenn man das schafft.

Zur Übernachtung ging es dann zu Verwandten nach Neumünster. Am 2. Tag hatte ich dann etwas Schwierigkeiten in Bewegung zu kommen. Die Fahrt nach Hamburg lief erstaunlich reibungslos und so hatte ich noch Zeit bevor es losging. Ich bin dann ein paar Runden im Stadtpark gejoggt, um wieder etwas Beweglichkeit zu bekommen. Das hat so leidlich geklappt.

Das Wetter war nicht so toll. Zwischendurch regnete es immer wieder und beim Hochsprung standen wir mit Schirmen auf der Anlage, die man dann weitergegeben hat, wenn man dran war.

Beim Hürdenlauf konnte ich ohne Sturz und sogar einer kleinen Verbesserung gegenüber meiner einzigen Vergleichszeit durchkommen.

Vor dem abschließend 1500 m Lauf musste ich unter 6:17 min bleiben, um die 2500 Punkte zu erreichen. Leider hatte ich keinen passenden Lauf auf der Bahn, um meine Leistung einzuschätzen. Die anderen Läufer hatten auch nur wage Zeitziele genannt. Es lief aber recht gut, obwohl ich mich immer um entscheiden musste, an wen ich mich ranhänge, da einige Überholer nach einigen Meter wieder langsamer wurden. Auf der letzten Geraden konnte ich sogar noch spurten und einen überholen. Mit 6:09 war ich im Ziel.

Insgesamt habe ich damit meine Ziele alle erfüllt. Keine Verletzung, ich hatte in jeder Disziplin über 100 Punkte (damit hatte ich nicht gerechnet) und insgesamt wurden es 2536 Punkte. Damit bin ich laut Ergebnisliste auf Platz 130 von 216 Startern bzw. Teams gelandet.

Die Veranstaltung hat mir gut gefallen. Bei dem logistischen Aufwand bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich es nächstes Jahr noch einmal wiederholen werde. Mal sehen, ob ich durch bessere Trainingsleistungen einen Ansporn bekomme.

Während des Wettkampfes hatte ich auch noch kurz Gelegenheit mich mit runner_hh zu unterhalten. Herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Ergebnis.

DocNordholz

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Kopfkino

Ich stelle mir gerade vor, ich stehe an der Hochsprunganlage im Regen mit Schirm, den ich weiter gebe: "ich bin dran, hälst du mal...". Oh, ich bewundere dich, ich wäre liegen geblieben. Zumal ich sämtliche Sprung- und Wurfdisziplinen gar nicht kann... Ich bewundere euch Zehnkämpfer total!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hochsprung im Regen

Genau so war es. Auf der einen Seite waren vier Schirme und auf der anderen einer. Wegen der unterschiedlichen Anlaufrichtung. Da standen dann jeweils mehrere Leute drunter. War auch irgendwie witzig. Das nimmt auch etwas den verkrampfenden Leistungsdruck raus.

einfach "Klasse" ...

... das du in allen Disziplinen erfolgreich warst.

Ich hab mich sehr gefreut das du mich Samstag angesprochen hast
und wir kurz gesprochen haben. Nach unserem Gespräch hatte ich das
Gefühl, das es für dich auch ein kleines "Sbenteuer" war.

Ich glaube schon das du ein Wiederholungstäter wirst und wenn es die
Zeit erlaubt (vermutlich) am 1. Sept. Wochenende 2017 in Hamburg bist.
... da hat jemand "Blut geleckt" !

Ich würde mich sehr freuen dich 2017 erneut dort zu sehen.
Such dir dann aber eine preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit in HH
2017 kann das Wetter nur besser sein !

Glückwunsch zu deiner Leistung und zu deinem " 1. 10-KAMPF " !

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden
... der schon etwas Stolz ist, das jemanden durch "Meiner-Einer" Blog
Lust bekommt bei so einem 10-Kampf mitzumachen.

Überhaupt anzutreten

finde ich total klasse!
Dass Du dann auch noch den Vorjahresbericht von Markus als Anlass genommen hast - Daumen hoch!

In meiner Vorstellung von Leichtathletik-Events scheint immer die Sonne - schade, dass es dieses Jahr in HH nicht so war...
Cool, dass Du Dich dann am zweiten Tag doch aufraffen konntest und den Wettkampf abgeschlossen hast!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links