Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von jo_beef

Bin heute Vormittag in Niedernhall mit dem ebm-Pabst-Marathon meinen ersten ganz normalen Marathon gelaufen. Es ließ sich sich sehr gut an. Bis km 32 war ich trotz der im ersten Drittel anfallenden etwa 100 Höhenmeter mit 5:00 in meiner geplanten pace unterwegs (km 32 bei 2:39:41). Aber dann ging es los. Meine rechte Wade begann zu krampfen und das hielt bis zum Ende des Laufs an. So musste ich immer wieder anhalten und in den Gehschritt übergehen. Am Ende sind dann 3:49:18 und ein 5. Platz in der AK rausgesprungen. Für mich ärgerlich, da ich bis km 32 echt gut unterwegs war. Kann mir die Krämpfe nicht erklären. Hatte noch nie Krämpfe beim Laufen und habe nichts anders gemacht als sonst.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Sonne? Salz??

Ich hatte meine ersten Krämpfe beim Comrades und festgestellt, dass mir Salz fehlte. Brauchte ich noch nie, bin aber auch noch nie bei solchen Temperaturen eine so lange Strecke mit so vielen Höhenmetern gelaufen. Salz intus, nachgespült und nach einer Weile konnte ich wieder laufen.

Wow, was für eine Superzeit trotzdem!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Danke für den Tipp strider

werde mir das fürs nächste Mal merken !!!

Hi Jo...

... Glückwunsch zu diesem Ergebnis :0)!
Dein Körper hat noch nie diese Strapazen auf(42,xxx km)einer Distanz im Wettkampfmodus abgespult und weil er so etwas noch nicht kennt, reagiert er ganz Perplex ;0)! Körper und Kopf sind immer zwei paar Gesellen ;0). Mit mehr Kilometer Training in den Beinen, wirst du deinen nächsten Marathon nach Wunsch ins Ziel bringen, auch ohne Krämpfe!
Jetzt gib deinem Körper eine Chance und lass ihn ruhig mal ein paar Tage Leiden ;0)!

Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Das ist es ja, warum ich über das Krampfen so überrascht war

darum schrieb ich mein erster "normaler" Marathon. Habe seit Oktober des letzten Jahres einen 50er, den Rennsteig mit 73 km und den Swiss alpin mit 42 km und alle mit ordentlich Höhenmetern hinter mir. Und nie Probleme mit Krämpfen. Aber bei allen Läufen war es nicht so heiß.

Huch..

.. Du Armer. Ich kann Dir da leider keinen Rat geben wie man Krämpfe vermeidet (nur wie man sie bekommt). Ich leide mit Dir.

Viele Gruesse

Stefan

- Einfach mal Zeit zum Laufen haben...

Aber!

... all diese nicht in diesem Tempo ;0)...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links