Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hamburgmann

Sprintdistanz wieder also 500 Meter Schwimmen, 20 KM Radfahren und 5 KM Laufen.
Entsprechend nervös war ich Fahrradtechnisch hatte ich zwar aufgerüstet aber Neopren war immer noch nciht dabei.
Training hierfür naja bisschen Schwimmen und Radfahren zur Arbeit und die Cyclassics 60 KM.
Dazu kam das ich Freitag eine leichte Erkältung spürte was mich zusätzlich noch verunsicherte.
Wetter war aber supergeil nahezu 30 Grad. Wasser 20 Grad.
Schwimmen - sowas ähnliches wie Kraul hatte ich versucht zu trainieren.
Vor Aufregung bin ich dann aber doch die meiste Zeit Brustgeschwommen. Zum Schluss mehr gekrault.
Nicht wie befürchtet letzter sondern schön im letzten Drittel und hier eher vorne.
Wie klappt der Wechsel, wieder Aufregung und ein ziemliche Gefummel mit den Socken und abtrocknen usw. da ist noch Luft nach oben.
Die Fahrradstrecke , ähnlich wie beim Cyclassics im Schnitt ca. 30 Km..da war auch noch mehr drin. Die Rennmaschinen zogen zügig an mir vorbei und irgendwie konnte ich mich nicht richtig quälen. Definitiv auch die schwächste Disziplin von allen.
Der Wechsel da ohne Radschuhe dann sehr schnell auf die Laufstrecke.
Aber hier war es dann als hätte ich Blei in den Beinen. Konnte keine Geschwindigkeit aufnehmen, mit 24 Minuten auch alles andere als schnell.
Aber hier konnte ich noch Plätze gut machen und den einen oder anderen überholen.
Auch hier war mehr drin, aber auch hier viel die Quälerei aus. Nervosität, Unerfahrenheit? Das wird man erst erfahren wenn man öfter diese Wettkämpfe macht.
Bisschen Wehmut überkommt mich wenn ich daran denke das die Saison jetzt leider sich zu Ende neigt.
Aber tolle Wettkämpfe dieses Jahr gemacht Ultramarathon, 100KM Marsch, 24 STd. Lauf, Cyclassics, Triathlon.
Nächstes Jahr geht es an Triathlon Zeit Verbesserung mit mehr ERfahrung.
Diesmal mit 1. STd. 22. ca. 5 Minuten schneller als 2010.
Leider nur dem etwas besseren Fahrrad geschuldet.

0

Häufiger machen,

dann klappt das mit den Wechseln auch besser.
Beim Schwimmen brauche ich auch immer ein wenig, bis ich meinen Rhythmus gefunden habe.
Also voll normal.
Auf ein erfolgreiches Tria-2017!

LG,
Anja

Schick!

Netten Mix an Saisonhöhepunkten hast du da gesammelt!

...mir erscheint es im übrigen auch so, dass man beim Radfahren am meisten Zeit verliert (wenn man nicht dafür trainiert hat...)
Dass man beim Triathlon dann auch nicht einfach so loslaufen kann ist immer wieder eine erstaunliche Erfahrung!
Viel Spaß 2017 bei deinen Tria-Erfahrungen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Läuferfalle

Jaja, ich denke auch immer, da komme ich vom Laufen, da muss laufen doch super gehen. Aber nicht wenn man schon zuviele Körner auf dem Rad verpulvert hat, weil man das nicht richtig trainiert hat. Die Triathlonpläne sehen alle im wesentlichen eins vor: Rad, Rad, Rad. Leider wissen die schon, was sie sagen.

Meint strider, die auch keinen Bock auf Rad hat ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links