Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von mani pejuta

Ihr Lieben,
ich hab ein neues Tattoo seitlich an meiner Wade und quäle mich so durch die Lauf-Rad-Schwimmpause.
Nach meinem Letzten hab ich nach einer Woche wieder angefangen; ohne Probleme.
Das werde ich auch diesmal wieder tun. Aber nun kommt ja nochmal der Hochsommer zurück.

Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Habt Ihr irgendeinen Tipp für mich, wie ich das Tattoo vor Sonneneinstrahlung schützen kann, ohne bei 30°C lang tragen zu müssen? Dabei geht es mir v.a. um das Radfahren. Das Laufen verlege ich irgendwie in den Schatten.
Beinlinge rubbeln eventuell zu stark auf der Haut. Unter einer Folie schwitzt die Haut zu sehr. Irgendwie fehlt mir ein "aufgehendes Licht"...

Und, mich interessiert auch, wann Ihr wieder angefangen habt ohne, daß Euer Tattoo Schaden genommen hat.

LG und Danke - Christiane

Manche Probleme...

...hätte ich auch gerne!
Gruß Fritze

“Du hast immer die Wahl: Das Handtuch zu werfen oder damit den Schweiß abwischen“

wie wäre es mit es in Ruhe

wie wäre es mit es in Ruhe heilen lassen ??? Oder wenn laufen geht, weil Schatten da ist... sich damit begnügen ?

Stell diese Frage doch


Stell diese Frage doch besser in einem Tattooforum, Rubrik "Tattoo und Sport". Dort findest Du sicher Gleichgesinnte.

eine Woche

Eine Woche völlig Pause, dann luftige Kleidung drüber bis es abgeheilt war. Also doch lange tights.
Schwimmen erst wieder nach völliger AbHeilung.
Gut Bepanthen drauf auch wenn die tights verschmiert!

Foto??? fragt neugierig strider tätowiert ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Bepanthen

tät ich auch drauf schmieren, eine ganze Woche lang. Unter der Belastung Multilind (Rad und Laufen), hält dicht wie eine Hose, ist luftiger weil nur auf die entsprechende Stelle zu schmieren, sieht aber scheixxe aus:-)) Oh ja Foto!

Lieben Gruß
Tame ohne Tattoo, bin ein Weichei;-)

Tattoo und Sport

Bin da sehr oldschool: Bepanthen und Kernseife mehrmals täglich, Sportpause ist für Weicheier (außer direkt am Tattoostechtag, aber da hat mensch ja eh keine Lust auf Sport...), Chlor allerdings wirklich erst, wenn es heil ist.
Um die Farbe zu schützen, kommst Du wohl um lange Tights nicht herum. Ich persönlich finde aber weitere Hosen deutlich angenehmer als Kompression.

Viele Grüße, Sabine, tätowiert mit der Tendenz zur Großflächigkeit und immer sehr froh, wenn es bunte Menschen im Rennen zu begucken gibt. ;-)

Wenn ich nicht laufe, schreibe ich: http://denkversuche.blogspot.de

Liebe strider, Tame und

Liebe strider, Tame und Sabine
vielen Dank für Eure Tipps. Multilind kenn ich noch gar nicht. Da werde ich mich mal mit beschäftigen. Und ansonsten ... die heißen Tage sind zum Glück gezählt.

Bunte Grüße - Christiane

@Sabine: Wir könnten später in der AK70+ Platz 1 und 2 belegen. :-)

AK 70

da gibt es bestimmt Überschneidungen, da stoße ich dann dazu und wir schieben bunt den Rollator über die Strecke ;-)))

strider Jug. 1969 ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

2 Wochen warten

Ich habe mich an die Angabe meiner Tätowiererin gehalten und zwei Wochen pausiert. Wenn Du schon früher wieder anfangen willst, würde ich das Tattoo beim Radfahren / Laufen DICK mit der Salbe einschmieren, so dass keine Sonne oder Schmutz dran kommt.

Aber nur, wenn Ihr Jungspunde schiebt!

Wir toppen die drei Inder - die waren, glaube ich, gemeinsam an die 200 Jahre alt.

Sabine, Bj. 1964, leichte Dellen, keine Ersatzteile, Motorleistung altersbedingt, aber ohne nennenswerte Einschränkungen, Lack wird jährlich einmal aufgefrischt. ;-)

Wenn ich nicht laufe, schreibe ich: http://denkversuche.blogspot.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links