Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

Ende letzten Jahres hab ich mich beschwatzen lassen, am ältesten deutschen Triathlon teilzunehmen, da der halbe Verein dort antreten wollte.
War ja noch in weiter Ferne, das Höhenprofil hatte ich lange Zeit verdrängt und um eine Unterkunft hatte ich mich natürlich auch nicht gekümmert.
Und plötzlich war August und es wurde höchste Zeit. Zimmer natürlich nur noch ausserhalb bekommen, Ausstattung naja, aber gutes Frühstück gab es zumindest.
Höhenmeter, nööö, passte irgendwie nicht.
Anfahrt war richtig Käse, jeden Stau erwischt, der auf der Strecke zur Verfügung stand, da half auch die Technik nicht viel. Daher zu spät zur Wettkampfbesprechung für die OD. Also erst mal Unterlagen geholt und über die Expo geschlendert - 6 Stände oder so ;o)
Kurz drauf 2 Bekannten in den Weg gelaufen, die gerade vom Laufen kamen, 36 km mit 2005 HM. Sie waren nur zum Anfeuern ihrer besseren Hälften mit und nutzten die Zeit entsprechend.
Das Wetter wurde schlechter, also nächste Runde unter den Ausstellerzelten her, einen Garmin-Menschen mit 1000 Fragen überhäuft und irgendwann zur Besprechnung für die MD gegangen und dabei paar Nudeln abgegriffen. Der Moderator war große Klasse, ich hätte dem noch ewig zuhören können. Danach wurde es Zeit auch mal in die Pension zu kommen, dort die Beutel entsprechend präpariert und noch bisschen gedaddelt, fernsehen konnte man sinnigerweise nur vom Schreibtisch, Entfernung zum Bildschirm 30 cm.
Nächsten Morgen früh raus, lecker gefrühstückt und ab nach Immenstadt.
Die Nacht über hatte es noch heftig geregnet, jetzt hing der Nebel tief über den Wiesen mit den Schoko-Kühen. Fury gesattelt, und mit Beuteln zur WZ geradelt. Warm war anders. Das ganze Geraffel verstaut, in die Gummirüstung gefrachtet und bisschen einschwimmen. Dabei Zehen ordentlich am Stein angehauen.
Irgendwie war ich spät dran, ganz ohne Helfer ist schon doof.
Dann ging es auch schon los, aber die Brille war nicht dicht, deshalb 3x neu justiert und versucht meinen Rhythmus zu finden. Ging etwa bis zur 2. Boje, dann kamen die Wellen von der Seite, wo ich immer atme. Also Brust, mit Neo nicht so prickelnd. Kurzer Landgang, wieder ins Wasser und ab Richtung WZ. Auf dem Stück waren die Wellen nett zu mir ;o)
Uhr hatte ich vergessen zu starten, aber gefühlt war die Zeit nicht so dolle. Wechsel auf der vermatschten Wiese auch nicht der Brüller, aber ich wollte mich zumindest trocken rubbeln fürs Rad. Kurz nach dem Start kam schon der berüchtigte Kalvarienberg. Steil, aber nicht sonderlich lang, den hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Nachher kam dafür eine Strecke, die keine Ende nehmen wollte. Etwa 6 km nur bergan, einige sind sogar abgestiegen. Zwischendrin hatten wir alles an Wetter, Regen, Nebel, kurz mal Sonne zum Auftauen, Wind, wieder Regen. Alles in allem ging es aber besser als erwartet, nur kalt war mir. 2 Vereinskollegen von der früher gestarteten MD überholten mich, den Rest habe ich erst auf der Laufstrecke gesehen.
2. Wechsel war besser, Riegel geschnappt und mit Eisklumpen an den Füssen los. Kurz drauf schon wenden? Schade... Dafür ging es den Kuhsteig hoch, schön trailig, ca. 300 m lang, 60 HM. Mein Revier - ich lief als einzige in meiner näheren Umgebung dort hoch. Danach über den Radweg nach Immenstadt rein, über den Marktplatz und zurück. Dabei habe ich dann noch paar Kollegen gesehen, die ich aber nicht vorbei lassen wollte. Hat auch geklappt. Nach 3:29:01 war ich im Ziel, zufrieden, angesichts der Höhenmeter.
Tolles Obstbüffet gab es, aber auch lange Schlangen vor den Duschen (kalt), und die Heimfahrt ähnlich bescheiden, wie die Anreise.
Aber ansonsten war's klasse, Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Einzelheiten zu Zeiten trage ich noch nach.

Hier sind sie:

Swim: 0:38:14 (1,5 km mit Berg zur WZ)
W1: 0:05:32
Bike: 1:48:29 (42 km mit knapp 800 HM)
W2: 0:02:29
Run: 0:54:15 (10 km mit ca. 180 HM)

GöGa hatte derweil sein olympisches Debut in Zülpich (er musste samstags arbeiten), was er auch prima gemeistert hat, zumal die Radstrecke bei Windstärke 5-6 sicher genauso anstrengend war, wie "meine" Berge.

LG,
Anja

5
Gesamtwertung: 5 (6 Wertungen)

Cool! Und du hast eine total

Cool!
Und du hast eine total schöne Medallien bekommen. Die würde mir auch gefallen :-)
Und die Zeiten? Ist doch egal, Hauptsache Spaß!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Oh, Mann ... da war ja

Oh, Mann ... da war ja gefühlt fast alles dabei. Cool, daß Du das allein so durchgezogen hast! Glückwunsch zum Finish!
LG Christiane

Fluppt doch! :o))

Gratuliere Dir ganz herzlich!!
Immenstadt soll nicht ganz einfach sein vom Profil, Kollege war mal dort, aber auch sehr begeistert von dem Tria.
Mach nur weiter so und Dein Göga auch.
Einfacher ist vielleicht, beim nächsten die Termine vorher gemeinsam abzustimmen, wobei mal ganz alleine so etwas machen hat auch seinen Reiz! ;o))
Daumen hoch!!

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Das liest sich schon sehr routiniert alles!

Du bist halt eine coole Triathletin! Hätte dir aber besseres Wetter gewünscht.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ordentlich

Höhenmeter dabei! Respekt, so eine Veranstaltung bei nicht idealen Bedingungen so gut durchzuziehen!
Schön, dass du zufrieden im Ziel das Büffet genießen konntest!

Und ja: ich finde Gegenwind irgendwie zermürbender als Berge...

Gruß, Dominik

p.s.: Staus und kalte Duschen sind Höchststrafe!
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Boah wie genial!

Das Ding hast gerockt! In allen Distanzen! Fetten Glückwunsch!!!
Und nächstesmal ziehst das Ganze bei herrlichstem Spätsommerwetter durch, hörste? ;-)

Lieben Gruß
Tame

Anja,

du warst doch vorher schon Kult ;))
Gut gemacht.
Glückwunsch und Grüße, KS

Örgs

meine Heldin bist du ja seit Baumholder, aber das Ding da klingt nach Tough Women Triathlon... Hut ab! Haste super gemacht!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links