Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

Da ich seit diesem Jahr auch im Triathlon für meinen neuen Verein starte (und aus dem alten aus Kosten- und logistischen Gründen ausgetreten bin) hatte ich mich im Vorfeld für eine Seniorinnenliga stark gemacht und auch die Chefinnenrolle übernommen. Von Anfang an war klar, dass wir beim ersten Wettkampf der Liga KEINE Starterin haben würden, da am Tag zuvor Luxemburg 70.3 stattfand, zwei Leute schon Urlaub gebucht hatten (die Termine kamen irgendwie im Dezember) und die eine, die übrig blieb, ihre erste OD machen wollte und der Wettkampf zum einen dafür ungeeignet war und zum anderen ein erster Start mit einer Mannschaft schöner wäre.

Der zweite Start war potenziell gut besetzt mit 3 Starterinnen und 2 Ersatzleuten. Doch erstens kommt es anders - und zweitens als man denkt. Hier war auch der OD-Neuling geplant - doch kurzfristig wurden die beiden anderen krank und der Ersatz hatte Hexenschuss bzw. Deutsche Meisterschaft. Shit happens - unsere Neutäterin lief trotzdem erfolgreich ins Ziel. Zwei Plätze mit Strafpunkten machen aber leider alle Gedanken auf ein gutes Gesamtergebnis zunichte. Zusätzlich kam aus dem Verein die Meldung wir würden Vereinsgelder verschleudern und eine, die gar nicht für die Liga starten wollte, wäre ja doch gestartet wenn man sie gefragt hätte (warum, wenn sie mich schon vorher angemacht hatte ich solle sie bitte aus dem Verteiler nehmen?) und die mit Hexenschuss wäre lt. Partner auch gestartet (??? - sie wurde per Mail angeschrieben, es kam eine Out of Office Mitteilung zurück; eine Telefonnummer hatte sie nicht angegeben - der Freund meldete sich dann bei einer Vereinskollegin per WhatsApp???).

Nun ja, der dritte Start stand an und drei Leute waren gemeldet, eine vierte als Ersatz im offenen Feld gemeldet und zur Not ummeldebereit. Was macht Ligachefin? Schlägt sich beim ersten Freiwasserschwimmen den kleinen Zeh so an, dass der doppelt so dick und voll entzündet ist. Ihr ahnt es: am Freitag Abend. Kühlen, Salbe - abwarten. Doch Samstag dann von zwei Seiten die Bitte das doch im KKH mal überprüfen zu lassen. Nun gut, 5h später die Erkenntnis: es ist nichts gebrochen, ein Start wäre der Heilung nicht förderlich, keine Bettlägerigkeit festgestellt.

Die Ersatzstarterin gebeten doch schon zum Ligastart am Ort des Geschehens zu sein, die Mitnahme der Kollegin zugesichert wie vorher abgestimmt, die Nacht gekühlt und die Salbe aus dem KKH aufgetragen. Nun ja, Sonntag früh humpeln zum Frühstück - ein Zehner geht immer. Peng, aus. Muss irgendwie gehen. Das Training Dienstag war schon mit länger dauernden Achillessehnenproblemen abgebrochen und seitdem kein Meter mehr laufend zurückgelegt worden. Scheixx drauf - die Mannschaft muss stehen.

So reisten wir denn zu zweit mit Radträger an und trafen den Mann der Dritten vor dem Eingang, der uns die bereits besorgten Startnummern übergab und während des Wettkampfes als Haus- und Hoffotograf fungierte. Die vom Verein besorgten Einteiler waren auch alle vor Ort und wurden einfach auf der Wiese angezogen. Der Platz in der Wechselzone noch geschaffen für uns - da war einfach alles schief gelaufen. So waren wir erst kurz vor dem Start fertig mit dem Einchecken und flitzten sofort zur Wettkampfbesprechung, während der wir uns in die Neos pellten - Neos waren nämlich nicht verboten worden.

Die Sonne glühte vom Himmel - vermutlich hatten wir den bisher heißesten Tag des Jahres erwischt. So waren wir froh in den Neos gleich in den See zu hüpfen, um sie zu wässern, den Zeh befehlsgemäß zu kühlen (hihi, 1,5km kühlen) und den Wasserstart zu machen. Schön hinten einsortiert, irgendeine Musik (ich hab kein Gedächtnis für die Hits), HUUUUPPPP und gemütlich losgehen, ab Hüfthöhe dann losschwimmen bzw. -kraulen.

Ich muss sagen, dass meine Tochter den Namen meiner Enkeltochter super ausgesucht hat - passt genau auf Dreieratmung :grins:. Und so pflügte ich mit ihrem Namen im Kopf durch das Wasser und bekam mit, dass HINTER mir noch welche schwammen. Ähm, hinter mir? Kein rotes Kanu daneben? Geil!!! Rein in die zweite Runde, noch wen überholt (ähm, beim Schwimmen überhole ICH?) und raus aus dem Wasser.

Ab durch die Wechselzone komme ich am Radplatz an - eine Vereinskollegin macht sich gerade bereit. Die zweite kommt kurz hinter mir in die Wechselzone - und ich bin raus, überhole eine vom anderen Verein, die irgendwas vergessen hat und nochmal zurück muss - ha! Schieben, schieben bis zum Aufstieg - endlich - rein ins Pedal, raufgeschwungen, stehend in Tritt kommen. Und los geht es auf die 4 Runden, was sehr zuschauerfreundlich, aber radlerlangweilig ist. Hier eine 180Grad-Wende, da ein Kreisverkehr rum, dort an einem abbiegen - so gestaltet sich die "Runde". Ich sehe meine vor mir gestartete Vereinskollegin - am roten Nummernband erkennbar - und überhole auf dem Auflieger liegend. Zu sagen bleibt eigentlich, dass ich aufgrund des verstärkten Laufens vor meinem geplanten "Berglauf-Trainingslager" recht wenig Radkilometer hatte. Egal, auch hier half "für Enkeltochtername" im 4er Rhythmus weiter. Der Inhalt der Radflasche verdunstete quasi auf dem Weg zum Mund. Jedenfalls war das Ding leer bevor die 40km um waren. Egal - auf der Laufstrecke sollte es Verpflegung geben. Auf der Radstrecke noch die beiden Kolleginnen angefeuert und die mich - und ich bog als erste ab Richtung Wechselzone. Und ab zum Humpeln auf die Laufstrecke. Shit, alles tut weh. Der blöde Zeh schon am Ende vom Radeln, die Achillessehne ab loslaufen. Egal - ein Zehner geht immer! Vorwärts, fazer.

Die Laufstrecke ging zum Glück teilweise über Wiese, Schotter unter Bäumen und Asphalt in der Sonne. Hier traf ich auch eine "alte" Bekannte, die Profi-Triathletin war (oder noch ist?) und für ihren Verein startete. Die war eine von vier Runden vor mir, als ich sie überholte und war in Biel gestartet, was ihr noch in den Knochen hing (nach eigener Aussage) und sich nicht lohnt. Davon war ich schon vorher überzeugt, dass es nicht mein Ziel ist - und sie hat mich darin nur bestätigt. Egal, nach kurzem Geplauder überholt und weiterhumpeln. Nach und nach kamen die Vereinskolleginnen auch auf die Runde und man traf sich unterwegs. Einmal waren wir alle drei auf gleicher Höhe nach dem Wendepunkt - zwei in eine Richtung, die andere in die andere Richtung. Ein kurzes Abklatschen, ein Grinsen, weiter. Für mich in die letzte Runde humpeln und rein ins Ziel - fertig, geschafft.

Die anderen beiden auf ihren Runden anfeuern und im Ziel begrüßen, danach die im offenen Feld gestartete Kollegin anfeuern beim gleichzeitigen Flüssigkeitsnachschub. Und dabei den supernetten Kindertriathlon beobachten.

Nun ja, irgendwann waren wir alle im Ziel und ich ging packen. Da ertönte aus dem Lautsprecher mein Verein. Mhm? Siegerehrung? Boah, klasse! Die eine Kollegin mit dem Fotografenmann hatte sich schon verabschiedet (zwecks Belohnung des Mannes durch Leichtathletik-EM-Gucken) und ich suchte fix die andere im Verpflegungsbereich. Wir rannten (bzw. humpelten), während schon Fotos geschossen wurden, zum Podest und gesellten uns zu unserer vor Ort weilenden Kollegin. Wie der Moderator sagte erstmals drei Vereine punktgleich auf Platz 1 - wir alphabetisch nochmal vorne :kicher: So teilten wir uns das Podest mit 9 Mädels auf Platz 1 - da alle sportlich waren passte das. Eine große und zwei kleine Flaschen Sekt reicher zogen wir dann grinsend, kichernd und albernd zur Wechselzone, wo wir uns wieder zivil pellten bevor wir die Heimreise antraten.

Außer einem langen Tag, einem fetten Sonnenbrand und den Fußproblemen hab ich nix außer ner Menge Spaß. Und nachdem ich ein paar Fotos bekommen habe weiß ich auch wieder warum ich auch Triathlon machen. Einfach Gänsehaut pur.

Geschwommen bin ich PB auf 1500m - was so ne Enkeltochter alles kann :lach: Gemessen 31:59 min - mit Wechselzeit 34:14min. So schnell war ich noch nie - nicht mal inklusive Wechsel! Rad mit 1:09:07 war auch super und Laufen mit 49 unterirdisch, aber zweitschnellste Lauf(ähm, Humpel)zeit der Liga. Ligaplatz 4 für mich, 11 und 12 für meine Kolleginnen. Von einem Verein kam eine heulend als letzte rein - und ihr Verein auch auf Platz 1. Die hab ich erstmal aufs Lächeln eingeschworen - ohne sie hätte ihr Team den Platz schließlich nicht bekommen!

So, und nu sag nochmal einer Triathlon sei kein Mannschaftssport - den erschlag ich eigenhändig. Pfffff.

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Meline Güte ....

... Wie aufregend! Erst Streß, dann Spannung, und dann Freude pur! Tolles Mannschaftserlebnis und -ergebnis. Und deine unterirdische Zehnerzeit wäre für mich ein Traum.
Glückwunsch, Frau Chefin! :)

PB mit Zeh

Frau, du haust mich immer wieder um! Von deiner "unterirdischen" Zehnerzeit gar nicht zu reden...

Das war ja ein Triathlonwochenende bei JM, die eine bleibt am Haken hängen, die zweite wirft die Kurbel ab und du humpelst auf den 1. Platz....

Das mit dem Enkelinnenmantra klappt bei mir nicht beim Schwimmen, sonst muss ich doch wieder auf Zweieratmung umstellen ;-)))

Hut ab und herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, dein Verein weiß, was er an dir hat!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Freut mich sehr

liebe Birgit, dass es so super für Dich läuft, schwimmt und radelt.

Herzliche Gratulation !!!

Gruss aus der Schweiz
Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Hm....scheint etwas Zickenalarm zu sein....

in Deinem neuen Verein?
Hatte ich genug in meinem Reitverein, brauch ich nicht auch noch beim Laufen.
Freut mich sehr für Euch, dass Ihr alle auf Platz 1 gelandet seit!!
Gratuliere Euch.
Trotzdem gefällt mir das mit Deinem Achilles überhaupt nicht.
Klar, da es schon länger zu sein scheint, bringt totale Pause wenig, aber ob da flotte Wettkämpfe wirklich sinnvoll sind....naja, Du kannst es am besten beurteilen, fühlst Dich aber augenscheinlich überhaupt nicht wohl damit.
Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert, bis es wieder schmerzfrei war und geholfen hat nur etwas weniger und vor allem weniger intensiv zu laufen gekoppelt mit unendlich viel Kühlen, Massieren, Pieken(reizen), kinesiotapen und morgens, mittags und abends Treppenübung auf einem Bein mit Dehnen bis in den Schmerz rein.
Ich wünsche Dir, dass Du das möglichst bald in den Griff bekommst.
Vielleicht hilft Dir die schöne Zeit mit Deiner süßen Enkelin dabei, etwas Ruhe zu halten. Eine Chefin muss nicht immer und überall für alle anderen einspringen und sich aufopfern!! Denk auch mal an Dich!
Gute Besserung.

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ich beneide dich um deine Enkeltochter :-)

.....und viele Enkeltöchter beneiden die deinige, um ihre taffe Oma! Wer kann schon für sich behaupten, seine Oma sei nicht nur die BESTE (sind sie ja immer), nein auch noch die SCHNELLSTE und SPORTLICHSTE aller Omas? :-)) Hehe, das war ja wieder granatenstark!
Aber pass bitte unbedingt auf dich auf! Achilles und Zeh, oh-weh---oh-weh:(
Da hilft nur eines: Zu Renenerationszwecken Chillen mit Tochter und Enkeltochter:-)
Herzlichen Glückwunsch du Sportskanone!!!

Lieben Gruß
Tame

Ein Bericht, der Lust auf Spaß beim Triathlon macht!

Trotz gestauchtem Zeh super durchgezogen! Aber jetzt wünsch ich dir gute Besserung für Achillessehne und Zeh! Pass auf dich auf!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

so, endlich gelesen

- ich komme ja zu nix!
Auf Vereinszirkus kann man ja gut verzichten, aber wenn so ein schickes Sportwochenende die Belohnung ist, dann nimmt man das wohl in Kauf.
Gratulation zum Zähnezusammenbeißen und zu den sehr sehr schicken Zeiten!
Ein bisschen beneide ich dich (und all die anderen) um die Triathlonsaison, die ich dieses Jahr für mich gestrichen habe.
Erhol dich mal!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links