Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von langsamer Lurch

Heute habe ich die 1000km-Marke in 2016 geknackt, und da in 3Tagen das Halbjahr rum ist, die Gelegenheit auf einen Rückblick und das nächste Ziel.

Der Jahresanfang war mal wieder für'n Arxx. Irgendwie ist es mir in die linke Backe das selbigen gefahren und hat mir den Gluteus minimus oder medius nachhaltig vergriessgnaddelt. Aber das Ziel M lag noch in weiter Ferne und so schien es nicht weiter wichtig für mich. Irgendwann kam dem Gruppenhase mit der glorreichen Idee eines 10km Heidelauf für Ende Januar aus seinem Bau. Klar, ein kleiner Zehner, ohne Begleitung, nur so, 'unter Männern', ja nee is' klar.
Saukalt war's beim Heidelauf in Neuwulmstorf, und fast "eben" die Strecke. Und so kam es, das ich die zweite Hälfte quasi einbeinig gelaufen bin, weil links ging nichts mehr, locker begleitet von Markus. Nach 58min waren die 10,8km gewuppt. Die Erbsensuppe hinterher stimmte uns dann etwas versöhnlich.

Die guten Vorsätze zur Stärkung und das dynamische Dehnen waren eher contraproduktiv wie es sich im Februar rausstellte.
Einen uns wohlbekannten HM in Amelinghausen um den Lopausee als neongelbes Gruppentreffen war in's Auge gefasst worden.
Das Treffen klappte auch super, der Hasierungsauftrag nicht so. Nach 12km schickte die cat mich los weil sie es nicht mehr mitansehen konnte. Also "schoss" ich los und es mir nach 5km wieder in die Backe. Mal wieder alles .... Nach 2.12Std war der Wintervolkslauf Geschichte und ich wieder ein Fall für meinen Physio.

Für März hatte ich mir den Syltlauf ausgesucht, so als langen Trainingslauf für Dräsd'n. Auch hier wieder ein Neongelbes Gruppentreffen und 3 tolle Tage auf der Insel.
Am WK-Tag war es fast windstill und trocken, dafür neblig und mit 1°C auch kühl. Laufen mit Winterausrüstung, echt toll. Die mahnenden Worte von Franz Beilmann bezüglich der Strecke verhallten natürlich ungehört und es ging ziemlich zügig von Süd nach Nord. Irgendwann kam dann noch etwas Nordostwind dazu, und bei der HM-Marke war klar: sub 3h wird heute nix.
Trotzdem bin ich mit 3:14Std für die 33,333km sehr zufrieden und stolz.

Der April stand dann im Zeichen des Oberelbe Marathon von der Festung Königstein nach Dresden. Immer schön an der Elbe lang. Eintolles Hotel-Arrangement mit geführtem Sightseeinglauf durch die Alt- und Neustadt rundete das verlängerte Wochenende ab. Einzig Petrus ließ uns im Stich. In Königstein mit Blick auf die Festung Königstein nehmen wir bei 2°C den Marathon in Angriff. Auf den ersten 15 Kilometern erleben wir die faszinierenden und in der Welt einmaligen Felsformationen des Elbsandsteingebirges. Und Regen- und Graupelschauer, gefolgt von Sonnenschein. April April. In Pirna haben wir eine abwechslungsreiche Schleife durch das historische und attraktive Stadtzentrum gelaufen (über Kopfsteinpflaster-->braucht auch keiner), bevor es weiter auf dem Elberadweg in Richtung Dresden geht. Die Laufstrecke im Elbtal ab Schloss Pillnitz bis zum Ziel in Dresden gehörte von Juli 2004 bis 2. Quartal 2009 zum Weltkulturerbe, was den besonderen Reiz der Laufstrecke unterstreicht.

Vorbei am ländlich ruhigen, wunderschönen und 600 Jahre alten Stadtteil Dresden-Laubegast geht es in Richtung Blaues Wunder, Dresdens weltbekannter Hängebrücke. Anschließend erlebt man herrliche Elbwiesen mit den rechterhand gelegenen Albrechtsschlössern. Leider machte uns ein eiskalter Ostwind mit Schnee, Hagel und Regen dieses Teilstück zur Hölle. Vielen fehlte hier einfach die Kraft zum weiterlaufen. Mit Blick auf die Frauenkirche sowie auf viele weitere kulturhistorische Sehenswürdigkeiten im Herzen Dresdens wie die Hofkirche, das Schloss und die Semperoper erfolgt der Zieleinlauf in das Heinz-Steyer-Stadion.
Mit 4:20Std bin ich nur 5Min unter meinem Ziel geblieben, aber das war schlußendlich völlig schnuppe.

Zwei Wochen später, am 8.Mai traf sich die Neongelbe Bande wieder. In Seestermühe zum Langlauftag hinterm Deich. Ein sehr originelles und liebevoll vorbereitetes und durchgeführtes Laufevent in Schleswig-Holstein, natürlich in Neongelb. Noch etwas verrotzt als Nachwehe von Dresden nahm ich den HM unter die Puschen. Strahlender Sonnenschein begleitete uns und die "leichte" Brise fiel kaum auf. Nach 1:54Std war ich äußerlich knusprig (was ist Sonnencreme) und absolut zufrieden. Vielen Dank an Gina und Heiner.

Da ich den ganzen Mai in Neustadt/Ostsee auf Lehrgang war, bot es sich quasi an, den zufällig stattfindenden Langlauf auf der Insel Fehmarn so "nebenbei" mitzunehmen. Der Gruppenhase warnte mich noch vor "den Bergen des Nordens", aber: sooo hoch sind die Deiche doch gar nicht. Aufgepasst Lurchi! Bei leichtem Ostwind und blauem Himmel ging es los, erst unterhalb vom Deich, dann auf dem Deich, und zurück ab durch die Mitte. Nix von Hügeln zu sehen. Doch dann kam Wind auf, ziemlich böig, kräftig und immer von vorne. Die zweite Runde wurde zu Machtprobe zwischen den Naturgewalten und mir. Jetzt verstand ich den dezenten Hinweis. Nach 4:17Std hatte ich mich und den Fehmarnmarathon bezwungen. Die folgende Woche war von Lern- und Prüfungsstress gekennzeichnet, doch auch hier habe ich die Ziellinie erfolgreich überschritten, bzw untertaucht und darf mich Tauchmedizischer Assistent schimpfen. 3Tage tauchen im Freiwasser rundeten meinen ganz persönlichen Erfolg ab.

Damit war aber auch bei mir die Luft raus. Alle gesteckten Ziele erreicht. Kein neues Ziel in Sicht, und ich merkte das die Lust beim, oder zum laufen fehlte. Manchmal soll man doch auf seinen Körper hören. Und diese "schöpferische" Pause tat mir sehr gut. Nach einigem Grübel kam der Entschluß zu einem Jahresabschlußlauf. Und der findet in der Eifel statt. Ich mag Wasser, ich mag Berge und ich mag laufen. Das alles soll der Rurseemarathon bieten. Und jetzt ist die Lust auch wieder da. Es juckt in den Hufen, aber bis November ist ja noch sooooo viel Zeit......

Oh, das ist nun aber etwas länger geworden, grins, aber nicht schlümm!

Es war ein spannendes und erlebnisreiches Halbjahr,
mit vielen tollen Leuten und Läufen,
Hoch's und runter's,
und ich habe immer wieder festgestellt wie gut mir der Laufsport tut
(solange ich es nicht übertreibe).

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer, tolle Läufe und Erlebnisse/Ergebnisse.
Und was mir besonders am Herzen liegt:
gute Gesundheit, viele Freunde und die kleine Portion Glückdie man manchmal braucht.

Jog on und bis bald irgendwo mal grüßt der Lurch

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden. Etwas anders, aber völlig normal :-)

4.88889
Gesamtwertung: 4.9 (9 Wertungen)

Wunderbar!

Nix geht richtig, aber irgendwie geht es und alles wird gut ;-))) Das klingt ja nach einem halben Jahr, das es in sich hatte, aber du hast das Beste daraus gemacht! Glückwunsch!!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ein feiner Halbjahresrückblick!

Hat mir die Erinnerung an Sylt wachgerufen!
Dresden kommt doch auf die "To-Run-Liste"
Ich denke, du weist, wo du stehst und mit deinem Ziel Ruhrseemarathon sind die 2000km am Jahresende bestimmt locker schon im November im Kasten!
Auch dir gute Gesundheit und mehr (emotionale) Hochs als Runters ;-)

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

also ich finde ja...

...dass das halbjahr alles andere als für'n arxxx war. schöne sachen haste gemacht.
und rursee, joa, der wird bestimmt toll. wenn du davor nen kleinen trainingsmara einschieben willst, münster ist am zweiten septembersonntag. da sind auch schon nen paar neongelbe angemeldet ;)
____________________
laufend winkt mit dem zaunpfahl: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Alles Gute von einem anderen @1000

Wer nicht ...

... Auf'n Gruppenhas'n hören will muss ...
ebeb doch seine eigenen , teils schmerzhaften, Erfahrungen sammeln.

Irgendwie hast du's geschafft das negative sehr schnell in positives zu wandeln
und dabei hast du deine WK-Ziele nicht aus den Augen verlohren.

Bleib im 2. Halbjahr vernünftig und weiterhin viel Spass

Wir sehen uns spätestens zum gemeinsamen Jahres-Austakt-WK

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links