Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

Indeland Triathlon OD (1,5-48-10,5) stand gestern im Terminkalender.
Im Vorfeld mal wieder zu wenig geradelt, aber bei dem Wetter der letzten Wochen war es auch gar nicht so einfach, mal eine entsprechende Lücke abzupassen.
Schwimmen? Geht, aber schaffe ich den cut-off von 2:45 h nach schwimmen und radeln? Da Rad das Schlechteste bei mir ist und ich mit 45 min schwimmen gerechnet habe, könnte das knapp werden.
Samstags also schnell noch mal mit Uhr ins Becken und die 1500 m abgespult. Hatte mir eine knappe 40 erhofft und war umso überraschter, dass die Uhr bei 30:59 stehenblieb - boah, da hatte ich überhaupt nicht mit gerechnet.
Stolz wie Bolle ging es dann daran, den ganzen Krempel für den nächsten Tag zu richten - was ne Materialschlacht. Gefühlte 10x gecheckt, ob alles an Bord ist, und dann früh in die Koje.
Am nächsten Morgen beizeiten raus, gefrühstückt und ab nach Indeland.
Hhhmmm, Himmel sieht mal wieder grau aus, obwohl es ja angeblich trockenbleiben soll...
Ausschilderung zur Startnummernausgabe ist etwas dürftig, aber dann auch gefunden und Beutel präpariert und umgepackt. Aber wo ist die Nummer fürs Rad??? Leichte Panik, GöGa war schon unterwegs eine neue zu organisieren, als ich sie dann im Radtrikot fand - schäm.
Dann zum Start über tausend Umwege, Rad-Check-in und gucken, in welcher Startgruppe ich bin. Am Zelt beim Check-in stand 11 Uhr, es war 10:52 und Göga mit meinem Neo noch nicht da. Als er kam, habe ich mich schnell irgendwie in die Pelle geschossen und bin zum Start gerannt, um dann zu hören, dass um 11 Uhr die Liga-Starter dran sind und wir erst um 11:45 Uhr. Tolle Wurst, das hätte besser sein können.
Also noch mal halb aus der Gummirüstung geschält und den Trisuit wieder dahin sortiert, wo er hingehört. GöGa organisierte mir noch ein Glas Wasser und ein Mars, da ich Hirni die Riegel im Auto habe liegen lassen. Dann kurzes Einschwimmen - brrr, ganz schön kalt die Brühe (18°C). Neo war also doch die richtige Entscheidung.
Dann ging es los, habe mich bewusst hinten gehalten, bekam aber trotzdem hin und wieder einen Arm oder ein Bein ab, aber alles harmlos.
Das kalte Wasser und die Menge der Starter verursachten erst mal Schnappatmung bei mir, also Brust, später maximal 2er Zug, nach der Hälfte der Strecke klappte es besser. Bisschen Schlagseite hatte ich auch dieses Mal, aber es hielt sich einigermaßen in Grenzen. Dafür leicht verspannte Nackenmuskulatur, weil ich den Kopf so oft hoch rausnahm, um die Richtung zu prüfen. Nach knapp 33 Minuten aus dem Wasser gekrabbelt und bergan zu Wechselzone. Irgendwo da war dann die Piepsmatte. Ich hätte vielleicht mal üben sollen, mich aus der Pelle zu schälen; besonders an dem Bein, wo der Chip war, hakte es und meine Füße waren zu Eisklumpen mutiert.
Abtrocknen, Shirt drüber und auf geht's mit Fury. Vor mir fiel erst mal einer beim Aufsteigen auf die Nase, währen der Sprecher noch 5 Mann im Wasser vermeldete. Die haben mich dann auch alle rasend schnell eingeholt. So ein schxxx, ich werde schon wieder komplett durchgereicht, obwohl ich das Gefühl hatte, für meine Verhältnisse flott unterwegs zu sein - zumindest machten meine Oberschenkel diese Meldung. 10 km nach 20 min; 20 km nach weiteren 20 min, die 30 nach weiteren 23 min, das 40er Schild habe ich nicht gesehen. Ein paar MDler habe ich dann doch noch überholt und hatte zumindest immer noch welche in Sichtweite, nicht wie letztes Jahr in Zülpich. Strecke war schön, teilweise etwas windig; das beste war, als es durch den Tagebau ging, entlang der riesigen Förderbänder - Sightseeing ;o)
Mir tat der Piriformis weh wie blöd, ich wusste kaum, wie ich noch sitzen soll und war froh, als das radeln dann ein Ende hatte. Ab über die aufgeweichte Wiese, Fury parken, Laufschuhe an, meine Füße hatten immer noch kein Gefühl. Erst mal den Ausgang zur Laufstrecke gesucht, nach ziemlich genau 2:30 h war ich drauf und stolperte über gepflasterte Passagen, bis es dann eine Runde durch die Felder ging - mein Terrain. Ich schraubte mich von "Opfer" zu "Opfer" und kassierte etliche ein. Erste Runde geschafft, GöGa stand am Rand und prognostizierte eine PB. Zweite Runde, die Füße waren inzwischen wieder anwesend, und weiter gings mit Opfer jagen - das macht Spaß!! Letzter Minianstieg hoch, der hintere Oberschenkel krampfte etwas, aber dann war es auch schon um und ich im Ziel.
Aber ich fand GöGa nicht. Also erst mal was getrunken, Chip abgegeben, irgendwann hab ich ihn dann an der Strecke gesehen und tippte ihm auf die Schulter, ob er mir nicht gratulieren wollte.
Rad gepackt, Beutel abholen, aber wo war der mit den Schwimmklamotten? Wenn jetzt mein Neo, Brille usw. weg ist, explodier ich auf der Stelle!! Die Damen suchten und suchten, nichts. Also erst mal duschen, aber da hatte ich den glorreichen Einfall, mal GöGa zu fragen. Ja klar, er hatte den eingepackt, fand er ganz normal. Ich weiß zwar nicht, wieso die ihn mit dem Beutel einfach so aus der Wechselzone gelassen haben, aber alles da, alles gut.
Am Auto dann kleines Picknick, um uns für den Stau auf der Autobahn zu stärken...
Zu hause dann Klamotten geordnet und sauber gemacht und noch ein wenig die Sonne genossen.

Zeiten:
0:33:22 swim
1:47:37 bike
0:51:35 run
3:22:12 gesamt, also knapp 10 min Wechselzeiten - das geht besser.

Sehr zufrieden, immerhin hatte ich dieses Jahr noch 29 Leute hinter mir.
Heute keinen Muskelkater, mir tut nur der Hintern furchtbar weh ;o)

Die Streckenlängen bezweifle ich etwas, habe aber über gpsies nachgemessen. Muss wohl einen guten Tag gehabt haben ;o)

Eine schöne Woche,
Anja

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

wow!!!

vor allem mit aus der Pelle schälen! Wenn ich meinen Neo ausziehen müsste, da bräuchte ich doch bestimmt 10 Minuten, man will ihn ja auch nicht gleich schrotten. Deshalb super cool gemacht. Ich habe bei meinem Wechsel 6 min nur für trockenreiben und Schuhe anziehen bzw Schokoriegel futtern benötigt. Vom Rad auf Fuß durfte ich noch mit dem Kampfrichter plaudern---
Herzlichen Glückwunsch!
...going beyond the mind -it's where the magic happens...

Kraaaaass!!! Fury ist ein Goldesel! ;o)

Die Schwimmzeit ist jawohl der Hammer, von wegen 45 Minuten und so, näch?!!
Rad ist doch auch ziemlich flott mit Fury und der hat überhaupt nicht gebockt! ;o)
Wechselzeiten, ja, da kannste noch was rausholen, da schlampe ich auch immer rum.
Immer diese Hektik! :o(
Laufen mit PB....hallooooo, ist doch klar!! Du bist ne Ultra, da biste nach gut zwei Stunden Softsport doch erst grade mal richtig warm für nen flotten Lauf! ;o))
Hahahaaaa...perfekte Opferjagd am Schluss, geil! :o)))
Geiler Tria, gratuliere hier auch noch mal ganz herzlich!
Sehr gut gemacht!
Göga war auch klasse, an den Feinheiten arbeitet Ihr beim nächsten Mal.
Ganz wichtig, Zielbier! Das muss er noch fleißig üben, darf auch mittrinken!! ;o))

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Tiefstaplerin!

Beim Schwimmen fiel mir ja schon die Kinnlade runter, aber angesichts deiner Laufzeit rutschte sie dann endgültig unter den Tisch! Frau! Ich dachte ja, ich würde in Baumholder wenigstens noch deine Rauchwolken sehen, aber da bist du ja schon geduscht und geehrt, wenn ich endlich ins Ziel schnecke :-((

Ganz herzlichen Glückwunsch! Dass Fury nicht mehr gebockt hat hoffe ich doch stark für den Gaul, aber was du nach ja einem durchaus besch... Jahrestart so eine fantastische Leistung hinlegst ist aller Ehren wert!

ich verneige mich mal ganz tief und bleibe einfach bis zum 11.7. dort liegen....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Granatenstarke Zeiten!

Liest sich nach richtig viel Spaß. Und was für eine tolle Schwimmzeit, Respekt!
Ich gratuliere dir von ganzem Herzen zu diesem schönen Triathlon!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Boah Frau..... Was bist du

Boah Frau.....
Was bist du schnell! Deine Schwimmzeit ist der Hammer!
Du hast da echt was gerockt!
Wenn ich wieder fit bin, fahren wir dann nochmal zusammen? Nimmst du mich mit? Ich bin mir nicht mehr so sicher, ob ich mich das jemals traue...da in der Eifel....oder überhaupt....

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ganz feiner Ausritt!

Prickelt beim Lesen!
Ich kann geradezu die Tria-Hektik fühlen - macht (mir) Lust auf die nächsten Abenteuer im Multisportsegment!

Glückwunsch zur sehr schicken Schwimmzeit und natürlich zum Einsammeln beim Laufen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Feiner Bergbau-Ausritt!

Ich hatte damals dort weit mehr als die angegebenen 40km Rad und etwas mehr als 10,5km Lauf. Klasse gerockt, das Teil. Gratuliere zur super Schwimmzeit!

Brr, 18 Grad - da muss man mit Neo. Schon damit erfriert man (ich jedenfalls).

Hammer, was Du als Tria-Neuling so ablieferst!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links