Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

an allen Ecken des Landes, hier war es vorletztes Wochenende richtig übel.
Bei uns selber glücklicherweise nicht, aber im Dorf ist Hilfe gefragt, also Schlamm schippen, waschen, gucken, worauf man verzichten kann, um es zu spenden etc.
Das viele Wasser von oben überschwemmt auch nachhaltig die Radwege, so dass ich meinen Ausritt mit Hannibal zur Arbeit mache, über das, was sich hier Radweg schimpft. Buckelpiste wäre der treffendere Ausdruck, wobei das Hochwasser rein gar nichts damit zu tun hat. Einfach desaströs.
Hannibal freute sich auch, dass er noch mal flitzen durfte, insgesamt waren es Freitag 105 km, unterbrochen von 9 Stunden Arbeit und einer Eispause mit GöGa in Remagen.
Samstags wollten wir unseren kleinen Vorfrühstücksduathlon machen, aber nach der Laufrunde war das Bad so voll, dass wir den Klatschtanten das Feld überließen. Es wartete immerhin noch eine schwere Wanderung auf uns im Rahmen von Frau KSs Geburtstag. Nach stundenlanger, kräftezehrender Tour durchs Gebirge kehrten wir ein, um die verlorenen Kalorien wieder mehr als reichlich zuzuführen. Es war sooo schön, und glücklicherweise hielt sich das Wetter nicht an die Vorhersage.
Gestern dann Rotweinwanderweg-VL in Dernau, 20 km gespickt mit 400-500 HM. Ein netter Lauf, aber auch nicht ganz unanstrengend. Vorgabe war unter 2 h. Es fisselte leicht, was ich ganz angenehm fand. Bei km 14 fing es dann richtig an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf. Wie gut, dass ich ein weißes Shirt anhatte... Beweisfotos gibt es aber Gott sei Dank keine, da es dem Fotografen offensichtlich auch zu nass war ;o)
PB konnte ich um 2:22 verbessern (1:54:03) - tschakka!
Abends dann noch eine Runde schwimmen, und ich war schneller als GöGa - schnell im Kalender rot anstreichen!!
Heute sollte eigentlich noch mal Rad dran sein, aber selten -ausser nachts- so einen schwarzen Himmel gesehen, der seine ganze Ladung wieder großzügig hier abbließ.
Ich hoffe, das war es für die nächsten Tage, denn der Bach war schon wieder deutlich angeschwollen.
Am Wochenende dann der erste Tria des Jahres. Ich fürchte, da schwimmen noch die Pinguine im See. Eigentlich sollten die km reichen, aber nach meinem dnf in Göttingen habe ich so ein mulmiges Gefühl... Ich glaube, das nennt man Hibbeln ;o)

LG,
Anja

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Land unter ist hier bei uns

Land unter ist hier bei uns zwar nicht, aber es ist in den letzten Tagen und Wochen auch so viel Wasser runtergekommen, das reicht eigentlich für den Rest des Jahres. Auch im Nordschwarzwald sieht es nicht besser aus. Ich hab das Gefühl, da wo ich gerade bin, schüttet es...na klasse. Sei also froh das ich am kommenden Wochenende nicht in der Eifel bin!
Herzchen, ich würde auch sagen, du hibbelst :-)))
Ruhe bewahren, tief ein und ausatmen, alles wird gut! Du schaffst das!
Und ich will hier hier alle schmutzigen Details :-D

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

hier auch Land unter

meine Geranien haben schon aufgegeben, dafür züchten wir demnächst im Garten Seerosen ....

Super, was du da ablieferst. Mir haben gestern 75km mit dem Rad völlig gereicht, aber zum Glück bin ich ja eh zum Tapern verurteilt. Wir werden das schon schaffen am Wochenende. Wer sagt denn, dass es schnell sein muss ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Regen

Pegel Konstanz

Die Hochwassermarke liegt bei 460. Der japanische Blumenteppich liegt komplett unter Wasser. 2km meiner Laufstrecke sind überspült. Und es regnet weiter.

Dafür war ich noch nie so viel Schwimmen.

Für deinen Tria wünsche ich dir viel Erfolg.

jau...

...hibbeln! eindeutig ;)
aber die umstände sind schon krass bei euch "da unten". hier hat es zwar auch schon ein paar mal richtig übelst geschüttet mit vielen vollgelaufenen kellern, aber es ist kein dauerregen, sondern immer genug trockene zeit dazwischen, gott sei dank...
____________________
laufend wünscht ganz viel erfolg und natürlich spaß: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Du bist gut vorbereitet

trotz landunter!
Schicke Zeit für 20km mit reichlich Höhenmetern - der Tria wird bestimmt 1a! VielSpaß!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Um die Wassermassen beneidet euch niemand

Dafür sind Dein Radumfang und Dein Laufergebnis umso besser! Ach, den Tria machste mit links - hibbeln ist gut vorher. Und vielleicht ist bis dahin auch alles runtergekommen und das Wetter passt.

Ich wünsche Dir viel Spaß - und komm heil an!

Bei euch

muss es momentan wirklich schlimm sein, was den Regen angeht. Vorletztes WE sind wir in deiner Gegend in Richtung Norden unterwegs gewesen. Und als wir im Raum Ahrweiler waren, gab's dann auch gleich beim SWR eine Unwetterwarnung für eben diesen Landkreis. Innerhalb der nächsten Stunde sollte es losgehen. Wir hatten uns dann schnell vom Acker gemacht. Im Norden dagegen war's richtig schön. Jetzt hat uns der verregnete Süden wieder...

Aber lieber Pinguine als Killerwelse im See.
Komm, das wird! Bist ja schließlich nicht aus Zucker. Viel Erfolg für deinen Tria!

;-))

Mit Stil ins Ziel!

Mosel

meldet auch Land unter; sieht zur Zeit nach einem Duathlon bei uns aus. Die Pinguine sind dabei wohl das geringste Problem ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links