Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von mani pejuta

Vor 5 ½ Jahren war ich das erste Mal auf der Snezka (Schneekoppe) in Tschechien – mit dem Lift. Seitdem war es mein großer Wunsch, diesen Berg einmal per pedes zu bewältigen.
Und jetzt war es endlich soweit. Start war an der unteren Liftstation in Pec. Ich hatte Respekt vor dem Berg und dem Wetter und ließ es langsam angehen. Anders ging das auch gar nicht, weil die ersten 2 km gleich recht steil bergauf gehen. Da brauchte das Flachlandherze ab und an eine kurze Stehpause.

Da ich nicht wußte, was mich insgesamt erwartet, war die Zeit zweitrangig. Leider wurden uns durch das Wetter zwei Pausen aufgezwungen. Zum Glück waren wir beim 1.x gerade an einer Baude angelangt und beim 2.x an der Mittelstation des Liftes. So konnten wir sicher die Gewitter abwarten.
Zwischen beiden fetten Anstiegen am Anfang und am Ende sind Teilstücke, die sogar zum Laufen geeignet sind. So ist beim nächsten Mal für die Gesamtzeit noch ordentlich Luft nach oben.

Je höher man kommt, desto traumhafter werden die Ausblicke. Die Natur macht mich immer wieder demütig und zeigt mir, was für ein kleines Lichtlein ich eigentlich bin.

Auf dem Gipfel angekommen zeigte mir meine Garmin 5,1 km in unglaublichen 01:38:27. Insgesamt haben wir auf dieser Strecke ca. 775 Höhenmeter bewältigt.
Mein Mann hatte auf seinem Garmin andere Daten. Warum, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ist mir auch egal. Die Pace ist für´s nächste Mal der Richtwert.


Da wir so happy waren, stiegen wir zu Fuß auch wieder ab. Steile Abstiege sind für den Körper eine Herausforderung. Ein fetter Muskelkater versüßte mir den kommenden Tag. Konditionell war ich aber sehr zufrieden mit mir. Und meine „Problemzonen“ haben nicht einmal gemuckt.
So trägt das Training der letzten Wochen Früchte.

Auf der Strecke hab ich immer wieder an meine Buddies Etu58, MC und Conny und all die anderen „Bergbewohner“ bei jm gedacht. Die Berge sind Euer täglich Läueferbrot. Ich bewundere Euch sehr und ziehe tief meinen Flachlandhut. Aber ich beneide Euch auch ein bißchen um Eure Naturerlebnisse.

Vielen Dank liebe Ute und Beat für Eure Hilfe bei den Fotos.

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

Ganz tolle Bilder und schöne Natur,

liebe Buddy Christiane und kein Grund zum Neid.

Gerne haben wir dir geholfen. Ihr hattet eine Herausforderung und Spass und viel Natur. Die Zeit spielt da echt keine Rolle.
Bei den Wettkämpfen geht das eh ein wenig verloren, da man auf die Zeit fixiert mit einem Tunnelblick über die Strecke zieht.
Ausser manchmal, wenn einem der Körper mal ein wenig mehr Respekt abverlangt und man dadurch langsamer unterwegs ist und die Schönheiten wirklich geniessen kann.

Freue mich für euch.

glg us de Schwiiz
UteLaufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Respekt!

Ich sehe zwar leider keine Bilder, aber mein Kopfkino reicht aus um mir tiefen Respekt abzunötigen.

Und Garmins, die nicht übereinstimmen, kenne ich auch...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Tolle Fotos!

Das Riesengebirge steht auch auf meiner Lauf- oder Wanderwunschliste. Kenne es bisher nur vom Skifahren.

Schöne Bilder

Ich kenne das Riesengebirge auch als schönes Wandergebiet. Wir sind damals von Spindlermühle aus zur Schneekoppe gewandert. Zur Zeit kann ich davon nur träumen. Der Fuß hindert daran zu laufen oder zu wandern.
Wünsche euch noch schöne Tage.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Sieht klasse aus,

in der Gegend war ich noch nie. Sollte ich vielleicht mal ändern !?!

LG,
Anja

Herrliche Natur!

Danke für die schönen Fotos. Da werden Zeiten echt überbewertet!

Da tät's mir auch gefallen :-)

Diese Bilder machen Lust, sofort loszulaufen. Im Siebengebirge war ich noch nie. Würde sich mit Sicherheit lohnen. Wenn einem nur nicht dauernd die Arbeit dazwischen käme...
;-))

Mit Stil ins Ziel!

Kleines Licht? *hust!*

Wer es da hoch schafft und vor allem wieder runter, ist ein Großes! Toll gemacht!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links