Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Socke Nr.2

Ich träume und ich wünsche mir...

Nach einer Ostergrippe, einer Richtigen, mit 1 Woche Bettaufenthalt und einer anschließenden, fürchterlichen Bronchitis (man hat mir sogar Asthma attestiert...) folgte ein schleppender Brückenlauf in Düsseldorf mit einer noch schleppenderen Zeit.
O.k., hab ich auch gar nicht anders erwartet, konnte aber mit dem Resthusten und fehlenden Lungenvolumen auch nicht besser funktionieren.
Aber das war mir Schnuppe!
Eine Woche später folgte meine erste Teilnahme an der Marathonstaffel in Düsseldorf!
Ich hatte wohl den kürzesten Abschnitt, und das war nach langer Trainingspause auch wirklich gut so.
2 Jahre habe ich versucht, in unserer Praxis noch 3 Mitläufer zu finden...!
Und? Alles Sportmuffel. Nur unsere liebste Putzhilfe wäre mitgelaufen und von unserem Sanitätshaus hätt ich auch noch jemanden aktivieren können! Aber: 2 Jahre lang fehlte der vierte Mitläufer.
Dann gab es einen Aufruf der Schule meines Sohnes. Wir suchen interessierte Schüler und auch "Eltern!!!" für eine Schulstaffel!
Oh, wie hab ich auf diese Chance gewartet! Ich glaube, so schnell hat an dieser Schule noch nie jemand reagiert!
Und so kam es: Endlich ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Wieder mal aufgrund Trainingsmangel und auch fehlenden Talents grottenschlecht, aber es war toll.
Meine Staffelmitglieder waren super, und niemand hat mir meine Zeit (so glaube ich zumindest), übel genommen.
Ach ja! Laufen ist das, was ich brauche!

Und jetzt geht meine Träumerei so richtig los.

Im September ist ein Halbmarathon in Schermbeck...!
Das wäre es doch. Ich bin schon mal weit gelaufen, für mich sogar richtig weit!
Zwei mal 25km in Berlin,das ist unauslöschlich in mir verankert und macht mich heute noch stolz! Und ich kann heute noch fühlen wie toll das war! Und ich denke heute noch regelmäßig daran!
Und mir kann das Niemand nehmen!
Nur: Das ist schon mehr als 20 Jahre her...!
In dieser Zeit bin ich noch langsamer geworden, meine Kniegelenke machen gerne mal Probleme (so ein Typ von Arzt hat mir nach einer Knie Op. mal gesagt, ich soll besser nicht mehr laufen, Ich bräucht mittelfristig eine Prothese) und ich weiß nicht, ob mein Partner mitmacht.
Na, zum Thema Arzt: Ich traue eigentlich nur sehr, sehr wenigen. Eigentlich fast keinem.(Zumal ich beim Orthopäden arbeite...).
Damals habe ich nach der Prothesenaussage ein Jahr komplett aufs Laufen verzichtet, dann hab ich mir `ne zweite Meinung geholt und bin seitdem wieder regelmäßig dabei. Und das fast problemlos. Ich kann mich zwar nicht hinhocken, aber das hat ja, Gott sei dank, mit der Bewegung beim Laufen nichts zu tun ;-)

Es gibt Trainingspläne mit 3 Einheiten in der Woche...
Ich überlege, ich träume, ich wünsche mir...

Mach ich???
Soll ich???

Oder bleibt es nur ein Traum?

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Hallo, Socke 2! Ich habe

Hallo, Socke 2!

Ich habe mich so in deinem Traum wiedergefunden!
Auch ich bin grottenlangsam, aber das mit Spaß. ES TUT MIR EINFACH GUT, ZU LAUFEN!

In die Hocke gehen kann ich auch schlecht, habe aber sonst keine Schmerzen im Knie. Und eine Marathonstaffel bin ich im vorletzten Jahr mit meinem Sohn und 2 seiner Freunde in Münster gelaufen. Es war einfach nur toll, und das , was ich langsamer war, haben die Jungs wieder rausgeholt.
Ich bin ca. 20 Jahre älter als du und ich laufe ( hoffentlich) am kommenden Wochenende einen HM beim VIVAWEST- Marathon in Gelsenkirchen.

Trau dich, glaub an dich und dann wird das was!

Und mal ganz ehrlich: wenn eine/r in 1:30 einen HM läuft, finde ich das bewundernswert, denn das war 1:30 Stunde Höchstleistung.
Aber wenn eine grottenlangsame Schnecke 2:30 dafür braucht, hat sie 2:30 Stunden Höchstleistung gebracht! Und das ist immerhin 1 Stunde länger Höchstleistung und daher fast noch bewundernswerter, oder ;)) ??

Also, viel Erfolg!

-----------------------------------------------------------------------------------

Wer will, findet Wege, wer nicht will, Gründe ( Goethe)

Hallo, versuche mal mehr

Hallo, versuche mal mehr Barfuß zu laufen, Du wirst sehen dass deine Knie Probleme verschwinden. Ich laufe jetzt fast seit einem Jahr Barfuß und habe keinerlei Schmerzen mehr. Aber bitte langsam anfangen. Vllt. auch nur mal gehen.

Gruß, macsteve

Traum

Naja, bös formuliert, es wird ein Traum bleiben, wenn du nichts dafür tust, oder???

3 Einheiten pro Woche sind wohl Minimum, denke ich. Gerade wegen Knie.... Es geht ja nicht ums Tempo sondern um "heil ankommen". Und das Knie - offenbar eh vorgeschädigt (OP) - muss Asphalt tauglich werden...

Ich würde dann doch mal den Gang zum Arzt wagen: warum nicht mehr laufen??? Was sagt der "jetzige, der mit dem problemlos" zum Thema Halbmarathon??? Am besten wäre natürlich ein Orthopäde, der keine Vor-Urteile gegen Laufsport hat... Dann einen Physio aufsuchen; was kannst du fürs Knie tun um es zu stabilisieren??? 21km wandern mit Schmerzen macht definitiv keinen Spaß! Vielleicht wäre auch mal ein Laufschuhdealer hilfreich in Punkto Schuhberatung. Dann würde ich meinen persönlichen Zeitplan checken mit einem Trainingsplan in der Hand. Wenn schon von vorne herein klar ist, dass du nicht mal theoretisch die Zeit dafür findest hat es auch praktisch keinen Sinn. Und ich würde mit vier Einheiten planen. Eine fällt häufiger eh aus (Zeit, Krankheit, Knie...).

Das wäre das, was ich tun würde. Nur zur Klarstellung: mir wurde 2009 nach einer unerkannten Sprunggelenksfraktur auch gesagt: maximal noch 10km laufen, heute laufe ich mehr denn je und auch Ultras; aber ich war auch beschwerdefrei (ein zweiter Orthopäde meinte nur: wenn es weh tut hören Sie von selbst auf....). Aber ich habe mich da vorsichtig wieder ran getastet an die langen Strecken.

Der Traum soll ja wahr werden und nicht als Albtraum enden. Meine persönliche Meinung. Viel Glück!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Drei Einheiten reichen bis HM

Drei Einheiten reichen sogar bis Marathon, allerdings sind sie dann auch mal bissel länger. Für HM reichts allemal, und mit 2:30 wirst Du auch nicht Letzte.
Ich würde Dir einen Trainingsplan von Marquardt empfehlen, denn dort sind (verglichen mit anderen Plänen) viele Trainingseinheiten Lauf-ABC, Stabilisierungs- und Krafttraining drin, die Deinem Knieproblem sicher besser bekommen als die Kilometerfresserpläne z.B. vom Laufcampus.
Schuhberatung und Barfußtraining (gaaanz vorsichtig anfangen) würde ich Dir auch empfehlen.

Als ich anfing mit Laufen hatte ich auch reichlich Knieprobleme - inzwischen überhaupt nichtmehr. Ich trage inzwischen auch völlig andere Schuhe als am Anfang. Das lohnt sich wirklich, da sehr sorgfältig auszuwählen und sich paar fachkundige Meinungen einzuholen.

Viel Spaß beim Laufen!

Hahahahaha....

... da schaue ich hier seit langem mal wieder zufällig rein und sehe das unser Striderlein immer noch ihre Keule schwingt :0)))) ...
Hey, aber recht hat Sie, unsere "Strider" :0). Von nix kommt nix. Ich habe mal eben schnell in deinen alten Blogs geschnüffelt und was lese ich da!? Da steht nur was von Krankheit und Seitenstechen drin... Du, dein Wunsch kann sogar sehr schnell in Erfüllung gehen, wenn du(ist nicht böse gemeint und bitte nicht falsch verstehen :0)..)nicht so eine faule Socke wärst ;0). Tipp! Dreimal die Woche trainieren mit unterschiedlichem Tempo und du läufst nicht nur deinen Traum sondern auch deine Traumzeit... Schließe dich an eine Laufgruppe an und du hast automatisch einen minimalistischen Zwang bei deinem Traum.

Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Zum Thema "Keule" ;-)

Socke Nr.2

Lieber Kaw!
Bitte auch nicht falsch verstehen ;-))))
Was das Thema "Keule schwingen" angeht, stehst Du der lieben Strider ja auch in nichts nach ;-))
Gestern, als ich nach Hause kam hab ich jedenfalls gecheckt, ob ich wirklich nur von Krankheit schreibe...
Bin zumindest froh, dass Deine erwähnten "Seitenstechen" Gott sei Dank "keine Seitenstechen" waren.
Und wo steht, dass ich nichts tue? Ich laufe seit Jahren, ne, Jahrzehnten 3-4 x wöchentlich, wenn ich einen Trainingsplan hab sogar mit unterschiedlichen Tempo., o.k., zugegeben, ich laufe öfters im gleichen Trott, und das sollte ich wirklich ändern.
Schreiben kann ich eigentlich nur, wenn in meinem Läuferleben was besonderes geschieht, was bei meinen Trainingsläufen eher selten vorkommt. Und das sind nun mal die wenigen Laufveranstaltungen an denen ich teilnehme. Und da fällt es für mich schon mal ins Gewicht, wenn da wirklich mal ne Grippe war.
So, genug Dampf abgelassen!
Das mit den Barfußschuhen hab ich auch schon überlegt, im Alltag Gehe ich ständig mit den "sogenannten" Barfußschuhen von Aldi und typische Frauenschuhe mit Absatz trage ich nie.
Ich glaube, da werde ich drauf eingehen und versuchen das umzusetzen. Ist es kontraproduktiv, wenn man dann irgendwann diese Schuhe und normale Laufschuhe im Wechsel trägt?
Ich werde mich mal schlau machen, welche Schuhe geeignet sind, das Thema wurde im Forum bestimmt schon öfters behandelt.

Viele Grüße, die auch Keulen schwingende Petra ;-)

Hahahaha...

...hahallo Socke ;0)!
Ich bin ja als Miesekawi bekannt, deswegen habe ich ja auch keine Freunde hier und keiner will mehr was mit Kawi zu tun haben ;0)))... Deswegen nimm mich nicht ganz so ernst. ;0)
Zum Thema Knieprobleme: Du könntest mal versuchen auf Vorfuß zu laufen, damit bekommst du definitiv deine Knieprobleme in den Griff!
Es gibt sogar Schuhe dafür, mit denen wirst du dann mehr oder weniger gezwungen dazu ;0)(Newton Laufschuhe)...
Barfußlaufen im Haus und Hof, bei den jetzigen Wetterbedingungen, würde natürlich noch zusätzlich für Linderung sorgen...
Gruß,
Kaw,

P.S. Ich finde, eine Frau sollte auch ruhig mal ein paar Schuhe mit hohen Absätzen tragen, es strahlt doch immer was schönes aus ;0) ...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Nee...

Socke Nr.2
Aber Miesekawi,
das Du hier keine Freunde hast glaube ich ja überhaupt nicht! Und das ich Dich nicht überall so ernst genommen habe, hab ich doch hoffentlich rübergebracht!
Die Knie hab ich ja z.Zt. im Griff, die könnten halt nur bei längeren Strecken wieder ein Thema werden. D.h.: Ich brauche jetzt keine Linderung...
Und das mit den hohen Schuhen lass ich lieber, es bestände für mich Lebensgefahr und außerdem könnte ich jeden auf den Kopf spucken. Dazu bin ich, so glaub ich, nicht typisch Frau ( bis auf verteidigendes Keule schwingen...;-))
Kawi, es kommt auf die innere Schönheit an, aber es scheint, Du bist typisch Mann ;-)

Ich werde mal nach Newton Schuhen Ausschau halten, Barfuß laufe ich genug.

Gruß

Petra

Jojojo...

... "Kawi, es kommt auf die innere Schönheit an, aber es scheint, Du bist typisch Mann ;-)"
Du willst mir jetzt erzählen, wenn da ein netter übergewichtiger, mit riesigen Bierbauch, kurze Stoffhose, weißen Socken und Sandalen daher geschlendert kommt, dich mit seinen dunklen Zähnen angrinst und fragt ob du einen Kaffee mit ihm trinken willst, dass dann nur die inneren Werte zählen :0(!? Meinst du dann wirklich der wäre dafür innerlich schön!? Hmmmm Okeee...

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Argh...

Socke Nr.2

...schlag die Hände über dem Kopf zusammmen...

Die Zähne hättest Du ruhig weglassen können !
(Kopfkino...!)

:0)))))

...wasen nu, habe ich unrecht :0(!?

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

:-))))

Socke Nr.2

Ne, Du machst mich kirre...! Hast aber wahrscheinlich das letzte Wort!

:-)))

Hihihihih...

... das ich so etwas mal von einer Frau höre, hätte ich mir auch nie träumen lassen :0)))))

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

ich mische mich ganz vorsichtig noch mal ein

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Nike Free (5.0) gemacht. Ich muss im Alltag viel stehen und relativ viel gehen, da sind die Dinger einfach bequem. Und sie haben tatsächlich geschafft, was kein Orthopäde mir glauben will: inzwischen laufe ich einlagen- und stützenfrei leichte und flache Laufschuhe; mein Senk-Spreiz- und sonst was Fuß hat sich wieder erholt. Kann ich dir nur empfehlen.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Mit dem Nike Free habe ich

Mit dem Nike Free habe ich auch ein langwieriges Fußproblem beheben können, er war zeitweise der einzige Schuh, in dem ich keine Schmerzen hatte. Habe ihn auch im Alltag ständig getragen und war sehr überrascht, dann auch unsere Orthopäden in der Praxis darin herumlaufen zu sehen ;) !

Ziemlich neu ist der Nike Free Distance RN ( oder so ähnlich), der als Free- Modell extra für längere Strecken bis hin zum Marathon konzipiert ist.
Ich habe ihn mir im Frühjahr gegönnt und bin begeistert!

-----------------------------------------------------------------------------------

Wer will, findet Wege, wer nicht will, Gründe ( Goethe)

Nike free

Socke Nr.2

Mit den Nike Free liebäugel ich schon länger, ich glaube, der würde gut zu mir passen und ich kann mir auch gut vorstellen, damit klarzukommen.
Danke für Eure Tips oder auch Erinnerung an das, was ich schon immer mal ausprobieren wollte! Das Sportgeschäft ist eh ein gerne gewähltes Ausflugsziel das ich leider viel zu selten besuche ( oder auch Gott sei Dank, ich könnte solche Läden leerkaufen...).
Ich werde immer gieriger auf diesen blöden Lauf, das hält bestimmt noch länger an!
Werde mich mal vorsichtig an längere Strecken rantasten und einen Socke Nr.2 Plan ausarbeiten!
Bin bis Anfang August noch in Südspanien, diese Zeit muss besonders geplant werden. Wenn ich an die Temperaturen denke, das ist hart...

So, ich geh jetzt planen .,.!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links