Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Zockermaus

Sonntag, 10:30 Uhr Hannover Halbmarathon: Heute ist es ein besonderer Lauf für mich. Meine beiden Jungs, inzwischen 24 und 22 Jahre jung laufen zusammen mit mir!!! Ist das cool??? Wie viele Jahre habe ich anfangs die beiden weg organisiert, um zu laufen , später genervt doch bitte mit dem Fahrrad mit zu kommen. Alles nur, um meine Aufsichtspflicht nicht zu verletzen. In den letzten Jahren sind sie dann sogar ab und zu halbherzig mal eine halbe Stunde mit gelaufen . Aber was ich dieses Wochenende erleben durfte.... davon werde ich noch lange im Guten zehren .
Beide Söhne sportlich engagiert und mit dem Vorsatz angetreten den Pacemaker für die Mami zu machen. Beide haben noch niemals an einem Volkslauf teilgenommen. Und haben sich auch nicht speziell auf die 21 km vorbereitet. Trotzdem wurde beim Oster Kaffee bei Omi gewettet. ... " wir bringen dich zur Zielzeit 1:44:xx , wir machen das schon" ... Klar.
Was war ich dieses Jahr aufgeregt. So ein Familienstart ist schon besonders. Die Gemeinsame Anfahrt am Sonntag begann schon chaotisch. Kurz vor der Autobahnauffahrt bemerkte der "Kleine" , dass er seine Laufschuhe vergessen habe, soll ich noch mehr erklären ? Unnötig, oder?Trotz der danach doch etwas hektischen Anfahrt sind wir glücklich in Hannover gelandet und alle weiteren Vorbereitungen liefen reibungslos.Ich war zunehmend nervös. Der Lauf war mit 8000 Teilnehmern so gut besetzt, wie vorher noch nie. Alles was ich von meinem Filius hörte war: " chill mal Mama" . Nun, ich habe nicht gechillt, bin die e rsten 10 km mit 4:51 durchgelaufen. Wow, das allein habe ich schon lange nicht mehr laufen können. Die "Pacemaker" blieben bis im 7 bei mir. Dann war plötzlich Stille hinter mir...... Ich hatte keine Zeit zum Umdrehen. Weiter ging es . Die 1:44:xx im Kopf. Auch die 2. Hälfte lief annähernd gut. Die Stimmung an der Strecke war super, die Sonne kam hervor und ich genoss meinen kleinen Triumpf.... Bei 1:43:35 lief ich glücklich über die Ziellinie . Keine Minute später bekamen die Muttergefühle wieder die Überhand. Wo waren die Jungs, hätten sie aufgegeben? Nein, haben sie nicht. Der große lief in 1:46 ein und der Jüngere kam ohne Training in 1:58 ins Ziel . Nur um dann zu verkünden, dass in 2 Stunden sein Fußballspiel starten würde. Er hat übrigens tatsächlich dann noch 90 Minuten durch gespielt und sogar ein Tor geschossen. Was für ein wunderbarer Sonntag! Und der ältere hat das Ziel für 2016 schon formuliert: Mami, nächstes Jahr fällt die 1:40!! Da werde ich definitiv nicht wieder gegen wetten. Ich bin mir sicher, nächstes Jahr packt er mich....

4.833335
Gesamtwertung: 4.8 (6 Wertungen)

Flinke Füße....

...da bei Dir in der Familie. Gratuliere!
Sieht so aus, als hättest Du alles richtig gemacht :-)

Jup, ...

... da kann ich Conny nur beipflichten.
Klingt in der Tat wie alles richtig gemacht.
Genieß es!
;-)
Ein Schalk läuft!

Geniales Familienevent

Glückwunsch zum sportlichen Nachwuchs und der neuen PB.

LG,
Anja

Bestzeit...

Guten Morgen,
@ Anja danke für die Glückwünsche. Meine Bestzeit ist allerdings fast 7 Minuten schneller..... Da lief ich noch nicht in der W50.Nach meinem Tiefpunkt vor 3 Jahren, versuche ich an alte Leistungen anzuknüpfen. Wird allerdings immer anstrengender. Aber Aufgeben zählt nicht, oder?

Tssstsss

Erst die Jungs zum Halbmarathon schleppen und dann so eiskalt stehen lassen ;-)))

Nee nee, im Ernst: laufen mit dem Nachwuchs macht einfach Spaß. Und wenn dann noch so eine geniale Zeit dabei herausspringt, dann zählt das auch als Bestzeit, denn in der Tat: wir werden alle nicht jünger. Und ich finde es einfach toll, wenn man trotz früherer Erfolge immer noch dabei bleibt und nicht (wie so viele meiner Leichtathletikkollegen) den Sport an den Nagel hängt und sich in "alten Zeiten" sonnt. Also: alles richtig gemacht und ganz großes Lob!!! Klingt nach einem genialen Lauf!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Meine Tochter war jünger

als sie mich mit ähnlichen Worten (Du kannst mich doch nicht allein, ..., ich zieh Dich eh ab) zu meinem ersten Volkslauf überredet hat.

Klasse Event, tolle Leistung! Und wenn die ernsthaft trainieren müssen sie Dir weglaufen - sonst wären sie nicht fit!

Hey, das ist in der W50 eine super Zeit! Irgendwann wird es immer schwerer an alte Zeiten anzuknüpfen, aber dafür gibt es den Alterklassenleistungsrechner :lach: Damit hat mein Freund vor 2 Jahren das "better your best" bei seiner Marathonzeit geschafft!

Alterbereinigte Laufzeiten

Schon unfair,

wenn die Jungspunde einfach mal so einen Halbmarathon angehen können, auch wenn sie etwas vermessen meinen der Mama mal eben so den Pacemaker machen zu können. Aber es ist großartig, wenn sich so eine Gemeinsamkeit im Familienleben entwickelt!
Besonders cool finde ich dann, dass Du dein Rennen läufst und die "Lütten" sich dann doch noch mal hinten einreihen müssen!
Gratulation zum super Ergebnis und dem gemeinsamen Erlebnis!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Glückwunsch zur tollen Zeit!

Danke für den "Familien-"Bericht und herzlichen Glückwunsch zur tollen Zeit!

Toll!! Viele Grüße

:-) ))))

Du siehst mich hier mit einem fetten Grinsen im Gesicht. Ich liebe solche Familienaktionen! Aber hehe, neben all dem Lob für deine Jungs (DAS haben sie sich mehr als verdient), darf man aber nicht vergessen, wie genial schnell du das Ding gerockt hast! Ich gratuliere dir ganz herzlich zu diesem besonderen Lauf, zu der tollen Zeit und den noch tolleren Kindern!

Lieben Gruß
Tame, 5fach-Mama;-)

Oh, lieben Dank an Euch!

Ja die Jungs sind Klasse. Grade heute Nachmittag habe ich beim letzten langen Lauf vorm Düsseldorf Marathon daran gedacht, dass sie ab und zu bei solchen Hardcore Aktionen. (Hannover-Hildesheim nach der Arbeit) mit dem Fahrrad entgegen gekommen sind, um Wasser zu bringen und mich abzulenken. Heute war es richtig schwer. Ich habe mich Sonntag wohl erkältet und habe mich ziemlich gequält. Hauptsache durchgehalten! 30 km in 2:53 ist ok. Aber fragt mich nicht, was die Knochen jetzt sagen.. Jetzt kommt der für mich schwerste Teil der Vorbereitung ... Die Erholung. Die Pausentage halte ich selten ein und bekomme dafür von allen Seiten ständig Schelte- wahrscheinlich zu Recht. Nun für heute ist es ja genug, hihi .
....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links