Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Carla-Santana

3 Grad hat es und Eis auf der Frontscheibe Samstagmorgen um kurz vor 7 Uhr, als ich meine Lauftasche und Ersatzschuhe ins Auto wuchte.
Lauftaschen von Frauen sind ziemlich groß, voll und schwer, fast wie Handtaschen!! ;o))

Eine knappe Stunde Fahrt entfernt fand am vergangenen Samstag ein interessanter Ultralauf auf dem Programm, den ich in den vergangenen Jahren sehr gern schon gelaufen wäre.
Leider kollidierte dieser immer mit unseren Veranstaltungswochenenden im Reitverein, wo ich präs(id)ent sein musste.
Nun habe ich nach vielen Jahren diese besondere Verantwortung und Ehre, aber manchmal auch Belastung, Anfang des Jahres abgegeben und habe mir damit meinen Freizeitrahmen wieder ein Stück erweitert und von diversen Pflichtterminen befreit.
Die Zeiten ändern sich und das ist gut so.

Vor ca. 3 Wochen bekam ich dann von Günter und HaWE, den Veranstaltern, die freudige Mitteilung, dass ich über die Warteliste noch einen Startplatz für den PUM bekommen habe, der natürlich schon lange ausgebucht war.

Der PUM ist ein 55,1 km langer Bergultra mit 1746 Höhenmetern, die es in max. 10h zu bewältigen gilt.

Wo findet man so viele Höhenmeter hier in der relativ flachen Gegend?
In einer ehemaligen Mülldeponie und Steinbruch im Kultur- und Landschaftspark Osnabrück, wo einst alle Steine auf Links gedreht wurden, um Kohle oder Sandstein abzubauen.

Ich zitiere mal aus Wiki:

„Auf einer Wanderung kann man die Industriekulturlandschaft heute umrunden. Mehrere Aussichtspunkte liegen auf dem Weg, außerdem ein Waldpfad, mehrere Industriemuseen und ein Arboretum.
Die höchste Aussichtsplattform reckt sich auf der Felsrippe des Piesbergs über die Abbruchkante. Aus fast 200 m Höhe kann man von diesem höchsten Punkt der Stadt Osnabrück die Aussicht auf den canyonartigen Steinbruch genießen, und den Blick weiter wandern lassen über das Osnabrücker Land, den Teutoburger Wald und das Wiehengebirge.“

Ganz fies dabei sind die insgesamt 3102 Treppenstufen, die wie Supermagneten einem mit jeder weiteren Stufe hoch die letzte Kraft aus den Beinen saugen und den Puls durch die Schädeldecke katapultieren, wenn man sich nicht passend einteilt.

Zum Start gab´s viele bekannte Gesichter und Lauffreunde und auch Marathon-Jan und Flying-Jaren waren mit von der Partie, wobei Jaren für sich Laufsupport und etwas Training geplant hatte.

Das Briefing fand in lockerer entspannter Atmosphäre im Clubheim statt und mittlerweile ließ sich auch die Sonne blicken und die Temperaturen kletterten langsam in den angenehmen Laufbereich.

Der Kurs begann mit ca. 750 m Anlauf über einen Radweg hinauf zum Beginn des ca. 9,5 km langen Rundwanderweges.
Hier sollte dieser dann 6 x bewältigt werden, wobei es einmal hier unten einen VP mit Zeitmessung, Wasser, Cola, Malzbier, Kuchen, Salzstangen, Orangen, Äpfel, Gummibärchen, Nüssen und viel Motivation von der Besatzung gab.

Nach ca. 5 km und den fiesen Treppen rauf zum höchsten Punkt gab es noch mal einen VP mit Getränken, wo netterweise schon oben an der Treppe die Startnummer erspäht und gefragt wurde, was man denn aus seinem persönlichen Becher (versehen mit Startnummer) trinken möchte.
Was für ein Luxus!!

HaWe hatte mir was von einer 300m Strafrunde oben nach dem VP erzählt, wo man noch mal kurz groben Schotter hoch muss, dann den grünen Teppich betritt und als Aufgabe noch das Steinlabyrinth durchlaufen muss.
Das hatte ich für einen Witz gehalten, aber es war wirklich so!!
Der grüne Teppich war eine ganz flache mit giftgrünem Moos bewachsene Fläche und auf dem Boden war mit Steinen ein großes Labyrinth abgebildet, über welches wir hopsen mussten. :o))

Der Kurs hatte viele kurze scharfe Steigungen, aber auch schöne sehr gut laufbare Gefälle, mal auf mit Steinen versetztem Waldboden, etwas glitschigem Grasschlick, Waldautobahn, Schotterwege und auch natürlich Treppen abwärts.
Einige Singletrails waren mit tiefen Matschlöchern garniert oder voll von tückischen glitschigen Wurzeln.
Eigentlich hatte dieser Kurs alles, was das Trailläuferherz begehrt, was die Runden wirklich kurzweilig aber auch anspruchsvoll machte.
Noch kurzweiliger und schöner wurde es durch die kurzen Wendestreckenabschnitte, wo sich die Läufer treppauf und treppab entgegen liefen, immer mit einem Gruß und Lächeln im mal mehr mal weniger leidenden Gesicht. :o))

Die erste Runde zum Kennenlernen ließ ich einfach auf mich zukommen und lief relativ flott, versuchte einen noch angenehmen Puls bergauf zu halten, aber auch bergab diesen nicht ganz absacken zu lassen.
Hier traute ich mich seit langem mal wieder, es richtig flott runter rollen zu lassen, denn der Boden war weich und mit meinen LaSportiva Mutanten top griffig zu laufen.

Schicke Runde, aber das ganze 6 Mal in dem Tempo?

Vermessen?

Ich versuch es einfach mal,langsamer geht immer!

Erst mal werde ich nach der ersten Runde die Jacke ausziehen und am VP deponieren. Das dünne Langarmshirt mit T-Shirt drüber reicht völlig, denn es wird immer wärmer und die Sonne lacht.

Zwei Gels hatte ich mir eingesteckt und für alle 1,5-2 h eine Salzkapsel und eine BCAA (Aminos) gegen den evtl. Muskelkater danach.

In der vergangenen Woche hatte ich mal mit einem Testkit aus dem Internet meinen Vitamin-D3-Wert feststellen lassen. Mein Hausarzt hält das ganze Gerede um Vitamin D für völlig übertrieben und unnötig. Ich hatte jedoch so einiges darüber gelesen und diverse Mangelerscheinungen, die ich sonst auf Eisenmangel geschoben habe, hier wiedererkannt. Seit 1,5 Jahren substituiere ich möglichst regelmäßig 2.000 I.E. pro Tag, was angeblich Erhaltungsdosis sein soll. Nun hatte ich vor 4 Wochen wegen des langen dunkeln Winters mal die 4.000 I.E.-Tabletten bestellt und genommen und trotzdem zeigte das Testergebnis nur einen Wert von 30,3 ng/ml. In dem Testergebnis wurden auch Empfehlungen zur kurzfristigen Erhöhung des Spiegels auf > 40 ng/ml. vermittelt, die ich seit 5 Tagen umsetze. Ob sich das in diesem Laufergebnis wiederspiegelt, weiß ich nicht, aber ich halte es für möglich.
Meine Physio erzählte mir letzte Woche von sich eine ähnliche Geschichte zum Vitamin D3.

Die zweite Runde lief sich genauso, wie auch die dritte Runde.
In der 4. Runde saßen an den Treppen Wanderer mit lecker Bierchen in der Sonne...haaach, was würde ich um ein Schlückchen dieses kühlen Hopfensaftes geben...als ich danach fragte, lachten die mich nur aus.
Die hatten mich nicht ernst genommen. :o(

Ok, dann gibt’s oben vorm Trinken am VP halt ein weniger schmackhaftes Gel in den Tank. Läuft auch so!

In Runde 4,5 oben wusste ich dann, dass ich dieses Tempo tatsächlich würde halten können für die letzten 2 Runden.
Keine Schwäche, kein Hängerchen, kein Futterloch, alles super!

Die in der ersten Runde festen Waden am Berg waren schon lange wieder locker, das bergab kacheln hat keine schmerzlichen Folgen und ich konnte immer wieder nach den steilen Steigungen flott anlaufen und Rhythmus finden.

Ab Runde 5 begann ich mit Cola-Wassergemisch und Ende Runde 5 nahm ich das zweite Gel zum leckeren Kuchen am VP.

Runde 6 knatterte ich ohne Probleme flott durch und als ich zur Hälfte feststellte, dass tatsächlich noch das Ziel in Sub7h drin ist, beschleunigte ich sogar noch.

Das ist der Beweis, ich bin wieder fit und das Training passt! :o)

Nach dem letzten VP waren es ja nur noch die ca. 750m die Straße runter bis ins Ziel und da gab ich noch mal richtig Gas.

Yeeeeah...was für ein geiler Lauf, was für ein Hammer-Gefühl, wenn die Beine schnurren und der Körper so mitspielt!!! :o)))

Was für ein wunderbarer Zieleinlauf mit persönlicher Gratulation von HaWe und Günter und allen anderen!!!

06:56:57h war die Zeit und damit wurde ich sogar 2. Frau gesamt! :o))))

Nach dem erneuten Scheitern (DNF km 74) beim TGC und den zwei Wochen Totalausfall (wegen Krank) danach war das Balsam für die Seele und gibt Kraft und Motivation für die TtdR in 5 Wochen.

Die Duschen waren herrlich heiß und das gemeinsame Klönen und CPM-Futtern danach bis zur Siegerehrung rundete den Tag wunderbar ab.
Bei der Verlosung gab´s für mich und meinen Göga noch zwei Frühstücks-Buffet-Gutscheine zum Finisher-Shirt, Medaille und Pokal.

Das machte meine Lauftasche dann auch nicht leichter! ;o)

Ein sehr zu empfehlender Lauf, für den es sich wirklich lohnt zu melden!!

Liebe Grüße Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Wieder ein Wahnsinnlauf

vom galoppierenden Pferdchen. Ich würde mal sagen, die 2 Wochen Pause haben Dir nicht geschadet.
Kaum vorstellbar, dass der TGC sich schon zweimal geweigert hat, sich von Dir bezwingen zu lassen, bei der Power.
Viel Spaß bei deinen weiteren Vorhaben!

LG,
Anja

Ja, ja,

auch das Läuferleben hat seine Höhen und Tiefen. Freut mich sehr, dass es nach Regeneration so richtig rund lief! Immer diese ollen Staubfänger, die nur die Tasche schwer machen, ts.

Erhol Dich gut - und viel Spaß bei der TTdR. Da kommste fast an meinem Kellerloch vorbei. :lach:

alles nix für mich

Kälte, Schotter, Treppen... neenee, den behälst du mal hübsch für dich!

Der blöde TGC weiß einfach nicht, was er an dir hat! Eine irre Leistung, die du da mal wieder absolviert hast! Und leichte Lauftaschen werden doddal...na, du weißt schon ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Herzlichen Glückwunsch!!

So einen Pokal würde ich auch gern mal nach Hause schleppen :-))
Wahnsinnszeit mit all diesen Treppen und Höhenmetern!

Ich bin dann mal weg

*seufz* dankeschön...

...für´s erzählen. das kling nach nem richtig schicken event. hab öfter an dich denken müssen am samstag. ich hatte den PUM irgendwie erst viel zu spät auf dem schirm, sonst hätte der eigentlich für mich auch gut gepasst.
ich freu mich jedenfalls, dass es bei dir soo gut gelaufen ist. ja, so ein erfolgserlebnis tut unendlich gut, nach dem suboptimalen tgc und dem infekt...
____________________
laufend würd nächstes ja auch gern mal PUMmen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Danke für diesen schönen Bericht

und respektvolle Glückwünsche zum tollen Treppchenplatz! Vitamin D ist einfach ein Tausendsassa.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Warteliste

Oh, du bist sogar noch über die Warteliste rein, dann war das Hibbeln im Vorfeld aber doppelt grausam! Endlich dabei sein dürfen und dann das Ding so rocken, wie genial ist das denn? Da scheint sich über die Jahre Vorfreude angestaut zu haben, die sich jetzt explosionsmäßig enladen durfte;-)
Wie, die haben dich nicht ernst genommen? Ha, sie haben nicht mit dem Pferdchen gerechnet nach der 1. doch schon sehr flotten Runde? Pa, geschnitten, ganz tief, na die werden gestaunt haben! Ohhhh, das liest sich so spannend und dabei so entspannt, obwohl es eine echte Tourtour ist. Glanzleistung!!! Ich bin begeistert und wie immer wenn ich sowas lese, auch ein wenig neidisch;-)
Der 2. Platz ist voll verdient und für uns hier stehst sowieso ganz oben auf dem Podest;-)
Wiejetzt, die Tombolar hast auch noch geplundert? Nagut, das Frühstück ist verdiet, überhaupt für deinen GöGa, der dich so toll begleitet:-)
Ganz herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Leistung und diesem genialen Erlebnis!!!


Lieben Gruß
Tame

@ Sonnenblume2: siehst du, Osnabrück ist gar nicht so weit weg wie der ZUT ;-)))

Balsam für die Seele

- das kann ich mir vorstellen!
Beeindruckend, wie Du solche Trail-Kilometer absolvierst (dazu noch so fies garniert mit grünen Teppichen und Strafrunden...).
Gratulation zum Ergebnis und zur Topform!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links