Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von benbohne

Heute war der letzte Tempolauf vor dem Marathon dran. Das Tempo, in dem ich heute über 15 Kilometer laufe, ist ein realistisches Marathontempo, sagt Herr Greif. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Herr Greif oft recht hat. Nun bin ich konstant im 5:13er gelaufen. Nachdem der Syltlauf und das Vorbereitungstraining richtig gut gelaufen sind, habe ich mein geplanten Temposchnitt angepasst. Vom 5:30er auf einen 5:20er Schnitt, aber ein 5:13er? Ich weiß nicht. Ich laufe eher auf der sicheren Seite und der Mann mit dem Hammer ist mir sehr unangenehm in Erinnerung. Vielleicht sollte ich mit einem 5:30er beginnen, nach 10 Kilometern auf einen 5:20er steigern und wenn nach der Hälfte noch alles prima ist, gucken was geht?
Ich bin mir unsicher.
Maren

Hört sich vernünftig an

Schau dir mal den MARCO Rechner an. Damit bin ich meine persönliche Bestzeit in Berlin mit 3:12Std. gelaufen, und das ganze total entspannt, die letzten 3km hatte ich keine rechte Lust mehr und wünschte mir das Ziel herbei, das war aber auch alles. Obwohl mir viele von so einer Renneinteilung abgeraten hatten. Davor lag meine Bestzeit bei 3:24Std.

https://feelrace.com/fr.pl?ds=10&hh=00&mm=40&ss=27&bt=190&un=K&th=MARCO&pg=Exec

Viel Erfolg.

Keine Angst!!

Du kannst es und Du willst es, also zieh durch!
Fang mit 05:30 an, zieh nach 3 km auf 05:20 und versuche zwischen 05:10 und 05:20 zu bleiben.
Trinken regelmäßig in kleinen Schlucken und Magen beschäftigt halten mit dem, was Du verträgst.
Ab HM runterzählen und die kritischen 32-36 durchbeißen, ab dann erst Cola oder Shots oder was auch immer Dir
den letzten Energieschub gibt und wenn's geht, ne Schüppe drauf! Glaubst Du nicht, ist aber möglich!
Beiß! Und ab Km 40 bist Du fast im Ziel, lass alles raus!!
Der letzte Km geht von selbst! DRIN!!! :0)

Beiß!

Viel Erfolg und lieben Gruß Carla :0)
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Wie Carla

und ab der Hälfte nach Gefühl laufen ;-))

Meine A...kilometer liegen bei 24 bis 28; wenn ich das Tempo dort halte schaffe ich es auch bis zum Ziel. Aber jeder Jeck ist anders, bei den meisten haut der Hammer bei 33-36 zu, da hilft nur noch beißen.

Ich würde auch die ersten 3km zum Einlaufen nutzen (vermutlich bist du da eh zu schnell), dann auf 5:20 gehen (vermutlich bist du auch zu schnell) und ab der Hälfte durchziehen. Und die Uhr ab km 30 tunlichst ignorieren bis zum Ziel ...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Oh je

Ich befürchte, Ihr meint was Ihr schreibt! Ich krieg Angst :-( Klingt aber irgenwie auch gut :-)) und wer nicht wagt... Ich schlaf nochmal drüber!
Danke

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links