Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Anja Bongard

Hallo zusammen,
momentan habe ich so richtige "Betonbeine".
Nach einem relativ laufstarken Dezember habe ich das Laufen ein wenig runter gebremst und gehe nur noch ca. 3, maximal 4x die Woche, davon auch nur ein längerer Lauf. Und trotzdem sind die Beine schwer wie Blei und wollen nicht locker werden.
Noch weniger bewegen ist keine wirkliche Option, finde ich.
(1x schwimmen und 1x Stabil ist noch im Programm).
Habt ihr noch paar Tipps für mich?

LG, Anja

check

beim Arzt, Blutbild....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Regeneration?

Du machst ja trotzdem jeden Tag Sport!
Mach mal einen Tag gar nix, wirst Dich wundern!
Ich mach auch gern alles bunt gemixt (Rad/Schwimmen/Laufen)
und vergesse gerne, mal einen Tag komplett Pause zu machen.
Hab ich letzte Woche mal wieder und zackbum "Superkompensation"!
Fühlt sich fein an! ;o)
Kann schon mal passieren so ohne Trainingsplan...

Und Strider hat recht, um diese Jahreszeit können die Speicher schon mal leer
sein. Wird Zeit, dass die Sonne sich wieder öfters blicken lässt
und vielleicht ist bei Dir auch grad Eisen und Vitamin D grad Mangelware?!

Vielleicht hat Dein Körper auch grade was anderes zutun, nicht immer muss rein Infekt einen wirklich flachlegen!
Also entweder mal 1-2 Tage Pause oder Ursachenforschung.

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ja, Blutcheck!

Blutbild, Ferritin (Eisenspeicher), VitaminD (25OH), Magnesium. Ich tippe auf einen Vitamin D-Mangel, wenn du dafür bislang nichts eingenommen hast.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Danke ihr Lieben,

war gerade erst beim Doc, alles primstens, nur leicht erhöhten Creatinin-Wert (war aber vorher schon laufen).
Eisen ok, Vitamin D - letztes Jahr erstmalig diese Pillen geschluckt und prompt 3x krank gewesen. Dieses Jahr wieder ohne und trotz jede Menge kranker Kollegen um mich rum (bisher) topfit.
Nur die Beine sind schwer.
Ich habe auch eher Magnesium im Verdacht. Wie hochdosiert und wie lange kann ich das einnehmen, ohne Nebenwirkungen? Das Schwimmen scheint schon auch zu den Betonbeinen beizutragen. Je nach Trainingsplan zwacken die Waden da auch.

Euch allen einen schönen Sonntag, egal ob mit oder ohne Helau und Alaaf.

LG,
Anja

Zuviel Magnesium geht nicht

Davon bekommst du nämlich die "Flitzkacke". Also du musst erstmal deine individuell verträgliche Tagesdosis rausfinden 150-300-450mg von Magnesiumcitrat, z. B. Magnesium Verla, das ist die Dosis, von der du keinen Durchfall bekommst. Dies dann 4 Wochen einnehmen, dann sind die leeren intrazellulären Speicher gefüllt, dann aber natürlich weiternehmen.
Ich denke aber trotzdem, dass es das Vitamin D ist...

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Aus aktuellem Anlass...

..kann ich Dir das Checken des Vitamin-D-Spiegels nur wärmstens empfehlen.
Ich hab 22 Euro bezahlt, es gibt im Internethandel aber auch Selbermachbare Tests um die 30 Euro.
Viel Erfolg bei der Ursachensuche.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links