Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von WWConny

Insgesamt hat das Laufjahr ganz gut angefangen für mich. KW 1 mit 33 km, KW 2 mit 37, nun sollte in der dritten Woche mal die 40 gerissen werden. Soweit der Plan.

Am Ende der 2. KW meldeten sich meine Schienbeine. Nur leicht, aber doch spürbar. Ich strich also die Tempoeinheit und wollte statt dieser am Dienstag einfach ruhig anderthalb Stündchen joggen. Ich verließ das Haus und war nach einer halben Stunde wieder da. Mann, war das glatt! Und glatt UND dunkel - das ist 'ne Mischung, die ist mir echt zu gefährlich. Der Rest der Woche verging daher lauflos, denn es war jeden Abend so: dunkel und glatt.

Am Samstag nach dem Frühstück meldete sich mein Kreislauf und mir wurde unfassbar schlecht. Keine Ahnung warum, aber mit Karussell im Kopp ist Laufen auch eher suboptimal. Ich verbrachte den Samstag daher größtenteils auf der Couch. Doof. Aber was solls.
Heute früh gings mir dann wieder gut (dachte ich) und ich machte mich auf zum gemütlichen Sonntags-Longjogg. Naja, mein Körper war dann aber doch anderer Meinung. Wadenkrämpfe und Schmerzen in den Fußsohlen (???) rundeten das Elend ab. Also Abbruch.

So stehen am Ende der Woche grade mal 11 km in der Laufliste, und ich verbuche das jetzt einfach mal als Regenerationswoche. Die wäre zwar erst nächste Woche dran gewesen - aber Frau ist ja flexibel.

Die gute Nachricht der Woche: Dieses Jahr gibt es den wunderbaren Westerwaldlauf wieder. Der ist am Vatertag und konkurriert nun in meinem Kopf aufs Heftigste mit der Harzquerung. Mal sehen, wer gewinnt :-)

Mit Laufen versuche ich es dann am Dienstag wieder. Schaun wir mal.

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Flexibel zu sein ist das A

Flexibel zu sein ist das A und O finde ich.Wenn der Körper nicht mag sowieso. Westerwald oder Harz, eigentlich eine leichte Entscheidung für dich, aber mal woanders laufen kann ja auch ganz schön sein.Wetterabhängig!?

5 Sterne für Intelligenz!

Die mir leider offenbar völlig fehlt. Hast du gut gemacht!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Genau richtig

Glatt im Hellen ist schon Käse, aber im Dunkeln absolut kagge, wie happy sagen würde.
Habe mich daher auch in den Keller verzogen, um wenigstens fürs Gewissen was auf dem Ergo zu strampeln.
Gestern bis auf die Hauptstraße auch nur Rumgeeiere, heute war es wenigstens wieder Matsch, der glitschig war.
Pfleg deinen Kreislauf, würde dich gerne nächste Woche auf der Insel sehen.

LG,
Anja

Insellauf

...soeben noch schnell online angemeldet. Ist ja nichtmehr so megafrostig jetzt, sodass Atemwegsmäßig nichts dagegen spricht.

Da wünsche ich

gute Regenration - und einen super Start in die verschobene Belastungswoche!

Westerwald oder Harz? Du Du in ersterem wohnst wäre es quasi ein Heimspiel. Wenig Aufwand spricht dafür.

Für den Harz würde mal eine andere Ecke sprechen.

Münze werfen?

Wochen wie diese....

Bääääh, da kam ja wirklich einiges zusammen:( Vielleicht auch ein wenig Kopf, weil die Zahl 40 groß und dünster auf dich lastete? Vielleicht aber auch einfach zuviel Arbeit auf der Arbeit. Wie auch immer, du wirst von der Regenerationswoche profitieren. Die kommende Woche soll besser werden für dich!
Ich hoffe, du entscheidest dich für den Harz;-)

Lieben Gruß
Tame

Für den Harz

...spricht die zu erwartenden Laufgesellschaft :-) Insbesondere die Norddeutschen sehe ich ja sonst eher selten. Und dann ist da noch Studienfreund S., den ich da auch mal wieder treffen wollte.

Für den WW die unkomplizierte Anreise und der Nachlaufkuchen im Freibad Rengsdorf in voraussichtlich ebenfalls äußerst netter Gesellschaft. Es gibt hier 5 verschiedene Streckenlängen, im Harz sind es 3.
Andererseits gabs schon mal Gemecker vom Gatten, wenn ich am Herrentag das Weite suchte anstatt ihn gebührlich zu betütteln.

Das Niveau der Strecken ist vergleichbar. Sowohl bzgl. der Beschaffenheit, als auch die Höhenmeter.

Kommt Zeit, kommt Entscheidung. Ommmmhhhhh.

was ist ...

.. eigentlich ein Trainingsplan???

Bald gehts ins Siebengebirge

Wenn du so weiter machst komme ich vielleicht doch noch früher zu meinem Lauf im Siebengebirge als gedacht ;)

Aber Spaß beiseite:
Es ist alles eine Frage des Betrachters. Ich wäre glücklich über 11 km die Woche. Davon bin ich noch weit entfernt...

Also Kopf hoch und weiter gehts :)

In der Ruhe...

...liegt die Kraft!
Das Wichtigste ist: Dranbleiben. Die Kilometer werden dann im Laufe der Zeit (fast) von selbst mehr.
Viele Grüße, WW1474 ;-)

Wetter ist Wetter

Und glatt geht gar nicht. Gesundheit hat sowieso Vorrang. Alles richtig gemacht also. Einzig die Konkurrenzveranstaltung find ich doof ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Die Plananpassungen ...

... klingen doch gut. Die Ursache jetzt schon eher doof, aber das ist nun mal so.
Richtig anpassen ist die Kunst.
;-)

hmm,

da will wohl irgendwas raus. So viele Baustellen auf einmal sind sch...!
Aber du machst es schon richtig, alles schön der Reihe nach und machen was geht.
GlG, KS

Wollte es nicht sagen...

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links