Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von eucaloa

Ein Laufkollege erzählte mir was über seinen Running Index. Der RI wird bei Polaruhren angezeigt und misst die Effizienz des Laufes. Das hängt u.a. sehr stark von der Anstrengung bzw. dem Puls ab. Ich glaube ich würde da durchfallen...

Ich (w, 32) laufe eigentlich nicht nach Puls, der Gurt ist mir unangenehm. Ich bin gerade im Marathontraining und unglaublich gut in Form. Gestern habe ich mir das lästige Ding angeschnallt und hatte bei meinem Trainings-Halbmarathon (Durchschnitts-Pace 5:18 min/km)immer so 170-175, hätte mich dabei aber locker unterhalten können und habe auch nicht geschnauft. Wenn ich mal eine Brücke hochgesprintet bin, ging der Puls auf 191. (Ich weiß aber aus früheren Messungen, dass ich auch knapp 200 erreichen kann wenn ich Sprinte.) In meiner Laufgruppe haben die (älteren) Männer einen Puls von 145 während ich bei gleichem Tempo bei 169 oder ü170 bin. Das ist ziemlich hoch wenn man bedenkt, dass ich eigentlich eine gut trainierte Läuferin bin. Jetzt, am Schreibtisch und nach 2 Kaffee habe ich einen Ruhepuls von 48, morgens nach dem Aufwachen ist der sicherlich noch niedriger. Das ist meiner Meinung nach meinem Trainingsstand entsprechend.

Kennt ihr das auch? Woher kommt das eigentlich, dass mein Herz bei Belastung so viel pumpt, ich es aber scheinbar gar nicht merke bzw. es nicht als zu hohe Belastung empfinde? Muss ich mich jetzt als wenig-effizienter Läufer einstufen?(Das beschäftigt mich aus Interesse. Ich glaube ich muss mir keine Sorgen machen, der Kardiologe, der bei mir mal einen Belastungs-EKG gemacht hat, meinte, alles in Butter.)

Hochpulser

soll es geben. Ich habe auch einen Maxpuls von 206 und einen Ruhepuls von 45.... Der Maxpuls ist genetisch bedingt, da ändert sich nicht viel dran (der wird mit dem Alter etwas niedriger, aber nicht wesentlich). Der Ruhepuls sinkt bei entsprechendem Ausdauertraining. Also sagt dein Ruhepuls erstmal, dass du gut trainiert bist, was ja auch dein Eindruck ist. Die Männer, die einen niedrigeren Puls haben als du, dürften auch einen niedrigeren Maxpuls haben als du.

Dass dein Puls gestern so hoch war kann mehrere Gründe haben: Gurt saß nicht richtig oder funktioniert nicht (ich hatte schon mal beim Einlaufen einen angeblichen Puls von 236...). Oder du brütest einen Infekt aus, den du noch nicht bemerkst. Oder du hattest nicht genug getrunken. Oder oder. Wenn ich morgens laufe ist mein Puls immer im Schnitt 10 Schläge höher als abends, warum auch immer.

Bei einem Maxpuls von 200 entspricht dein Trainingshalbmarathonpuls von 170-175 85% des Maxpulses. Das ist der Puls, der für Marathons im Wettkampftempo angegeben wird! Und den solltest du auch noch relativ locker laufen können ;-)) Insofern ist alles in Ordnung, sage ich jetzt mal.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der Mensch ist ein Naturprodukt.

Genauso wie es Menschen mit hellen oder dunklen Haaren gibt, große und kleine, genauso gibts eben die mit bissel höherem oder bissel niedrigerem Puls.
Lass Dich nicht verrückt machen, leg die Pulsuhr einfach wieder weg und lauf weiter nach Gefühl - hat doch bisher auch gut funktioniert.
Viele Grüße
WWConny

Da bin ich ja beruhigt.

Danke für die Antworten. Dann muss ich mir keine Sorgen machen und laufe weiterhin ohne Pulsgurt und nach Gefühl. Ich werde demnächst mal beim Intervalltraining den Gurt umschnallen und sehen ob ich auch über 200 komme, richtig feststellen lassen habe ich meinen Maxpuls noch nie. Und meinen morgendlichen Ruhepuls messe ich auch mal.

Ich glaube auch, dass der Gurt manchmal verrutscht, man springt ja nicht bei gleichbleibender Belastung zwischen 170 und 135. Auf 170 bin ich ansonsten auch immere gekommen. Ich brüte nämlich eigentlich nichts aus. Ich war letzte Woche zwar erkältet, habe aber ein paar Tage länger pausiert als der Arzt geraten hat. Da bin ich immer ganz vernünftig :)

Ich befrage mal meinen Laufkollegen und versuche rauszufunden ob der Running Index auch bei Hochpulsern aussagekräftig ist.

Ich mag die Pulsstatistik

Kenne den RI von Polar nicht, kann mir aber vorstellen, dass er bei regelmäßiger Nutzung über den Verlauf deines Trainingspulses Aufschluß geben kann. (Scheinbar passt sich der Wert mit fortlaufender Nutzung an...)
Ich glaube, das kann man bei einer gewissen Trainingserfahrung auch so, eben nach Gefühl. Man weiß ja, wann sich ein Lauf mist angefühlt hat. MIT Pulsaufzeichnung finde ich es persönlich schicker wenn man es auch sehen kann: ah - da war ich einfach zu schnell/ mein Puls zu hoch...
In unregelmäßigen Abständen machen ich auch gern einen Test, um meine Form zu überprüfen: jeweils 1000m mit Puls 120, 130, 140, etc bis "all out" zu laufen und a) zu versuchen den Pulswert zu treffen und b) zu sehen, wie sich die Zeiten von Training zu Training verändern. Ist vielleicht was für Leute, die gern die eigenen Werte ansehen...
(Du als Hochpulser müsstest dann eben bei 150 anfangen....)

Die allermeisten Läufe mache ich allerdings, ohne auf den Pulswert zu schielen...

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Vielleicht musst Du

der Polar noch Deinen Maxpuls angeben - und ihn nicht errechnen lassen? Dann kommt das hin, wie strider schon schrieb.

Und ja, ich kenn das auch. Bei meinem Freund ist das ähnlich. Beide Hochpulser. Ist nicht schlimm.

Aber auch die Pulsgurte spinnen manchmal - zu wenig feucht, zu feucht, Hochspannungsleitung im Umkreis, ...

Wobei ich den Gurt aufgrund des Scheuerns meistens weglasse. Mein Freund hat sich den gepolstert - der ist ein Statistik-Fan und trägt den eigentlich immer.

Keine Polar

Ich habe eine Garmin, mein Laufkollege hat eine Polar und mir vom RI erzählt :)

Ja, bei meinem Lauf vorhin hat die Uhr auch wieder Zicken gemacht und komische Schwankungen gezeigt, keine Ahnung warum. Das Scheuern ist bei mir auch echt ein Problem. Wenn ich mir eine neue Uhr mit Pulsfunktion kaufe, dann eine, die am Handgelenk misst.

Ich ticke auch schneller

Hallo,

als ich meine Laufkarriere vor 10 Jahren begann, fand ich meinen hohen Puls auch beängstigend. Die bekannten Faustformeln zur Errechnung des Maximalpulses sind aber genau so treffend wie die Ermittlung der Schuhgröße auf Basis der Körperlänge.

Beim Halbmarathon (1:42) am vergangenen Sonntag betrug mein Puls ca. 170 bpm. Das ist weit über dem errechneten HFmax von 220 - 55 Jahre = 165.

Hilfreich sind also lediglich Belastungstests zur Ermittlung des persönlichen HFmax.

VG

N5S

Leistungsdiagnostik

Hallo eucalo

Wenn ich Dir einen Tipp geben darf, geh zu einer Leistungsdiagnostik. Denn nur der Lauftest wird Dir die Frage beantworten, ob Du eine effiziente Läuferin bist, bzw. ob Du ein optimales Ausdauertraining absolvierst.

Das Du diesen Lauf nicht als Anstrengend empfunden hast, obwohl er nach der HF zu urteilen in die Kategorie intensiv einzustufen ist, lässt sich nur spekulativ erklären.
Trotzdem gehe ich davon aus, dass Du über eine hohe Sauerstoffaufnahme verfügst, die nur bedingt ausgelastet war. Denn erst ab einer Belastung von ca. 75% der Sauerstoffaufnahme, kommt es zu dem subjektiven Anstrengungsgefühl. Dieses Anstrengungsgefühl wird durch den Anstieg der Stresshormone ausgelöst, die dann zu einem erhöhten Energieumsatz beitragen.

Wenn nun auf der einen Seite ein sehr geringes Anstrengungsgefühl vorhanden ist, trotzdem eine relativ hohe Hf vorliegt, dann kann man von zwei Möglichkeiten ausgehen.
Entweder, Du hast einen schlechten Wirkungsgrad in Deiner Arbeitsmuskulatur bzw. im aeroben Stoffwechsel oder und das ist ehrlich gesagt meine persönliche Vermutung, Du hast diesen Lauf in einer gestörten Regenerationsphase absolviert.

Wie dem auch sei, eine Leistungsdiagnostik gibt Dir 100% Aufschluss.

Mit sportlichen Grüßen

Boxudo

klappt auch nur bedingt

Meine Tochter hat die neue Garmin mit der Pulsmessung am Handgelenk. Bei der Kälte im Moment klappt das auch nur bedingt, muss ich dir sagen. Ganz abgesehen davon, dass man leider nichts drunter ziehen kann wie Handschuhe.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Gut zu wissen

Danke für deine Einschätzung Boxudo. Ich werde mal eine Leistungsdiagnostik machen, habe direkt mal gegoogelt wo das in Hannover geht. An mangelnder Regeneration kann es nicht gelegen haben, ich hatte zuvor länger als nötig auskuriert und habe es dann bei Wiedereinstieg bewusst langsam angehen lassen. Diese Pulswerte sind nicht ungewöhnlich für mich.

Dann ist die Technik der Messung am Handgelenk also noch nicht ganz ausgereift? Funktioniert die Pulsuhr deiner Tochter im Sommer denn ordentlich, Strider?

Edit: Habe schon einen Termin für eine Leistungsdiagnostik. Ist sinnvoll und kann nicht schaden :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links