Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Heute war der zweite Teil der Ismaninger Winterlaufserie an der Reihe - 17 Kilometer fast immer an der Isar entlang. Die Sonne kam heraus, und die Kulisse versprach traumhaft zu werden - denn es hatte endlich geschneit!

Leider hatte das Wetter dann doch eine kleine Achillesferse - was passiert mit frisch gefallenem Schnee auf Waldwegen bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt, nachdem er von Hunderten von Läufern plattgetrampelt wurde? Klar, es wird glatt, und damit war das Ziel des Tages zwangsläufig definiert: unfallfrei im Ziel ankommen, egal wie langsam. Und so wurde der Lauf tatsächlich eine ziemliche Konzentrationsübung, statt Landschaftsgenuss war auf den Weg achten angesagt, und trotzdem bin ich ein paarmal ziemlich ins Straucheln gekommen. Gefühlt bin ich bei fast jedem Schritt den einen oder anderen Zentimeter zurückgerutscht. Meine Oberschenkel fanden die ungewohnte Beanspruchung wohl auch nicht so toll - mal sehen, was der Muskelkater morgen früh so sagt.

Nach einer Stunde und fünfzig Minuten war ich dann im Ziel, ziemlich fertig, aber glücklich. Den Restsonntag auf dem Sofa habe ich mir auf jeden Fall redlich verdient!

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Google Links