Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Thomas7971

Hallo zusammen,

Fast pünktlich ein Jahr später werfe ich die Frage nochmal neu in die Runde.

Im März mache ich beim Braveheart Battle mit und brauch dafür noch ein Paar geeignete (Trail?)schuhe, die man auch auf der Straße benutzen kann. Wer es kennt, die Strecke (30 km) hat sowohl die absoluten Schlammpassagen wie auch Asphalt.

Welche Schuhe würdet ihr empfehlen. Bin 1,90 und etwas kräftiger und habe breite Füße. Bisher laufe ich vorwiegend Asics Nimbus und Cumulus, die sich aber beim Tough Mudder nicht bewährt haben, außer dass es nicht schade drum war, diese danach gleich zu entsorgen ;)

Empfohlen habt ihr vor einem Jahr die Saucony Peregrine und die Salomon ultra Sense. Weiß aber nicht, ob die auch für Asphalt gehen.

Danke schonmal für eure Tipps

Thomas

Gehen beide für Asphalt

Jedenfalls laufen wir sowohl den Salamon Ultra Sense (ich) bzw. den Pergrine (Coach) auch auf Asphalt. Zuletzt heute morgen auf einer Mischpiste aus Schnee, Matsch, Eis und trockenem Asphalt...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Habe den Ghost7 von Brooks,

der ist auf Asphalt sogar richtig schnell. Bin ihn schon viel über total matschigen Wegen mit Geröll gelaufen, allerdings ist hier bei mir alles flach wie Flunder. Wie er sich in profiliertem Gelände macht, weiß ich nicht.

Lieben Gruß
Tame

LaSportiva Mutant

Ich brauche trotz schmaler Frauenfüße breite Männerschuhe.
Für Matschtrail und auch Asphalt ist der recht gut geeignet.
Da Du mit Nimbus und Cumulus relativ viel Sprengung gewöhnt bist, würde ich
nicht ungeübt auf einen Ultra Sense mit so wenig Sprengung wechseln, wobei ich den Schuh auch gerne mag. Der Mutant hat 10 mm Sprengung und ist durch die integrierte Gamasche fest am Fuß, so dass Schlamm und Steine nicht so schnell rein kommen. Auch ist der nicht so steif und schwer, wie der Raptor.
Ansonsten ist für sowas der Speedcross von Salomon sicher auch sehr gut, zwar etwas schwammig auf der Straße wegen dem groben Profil, aber eigentlich immer als Schnapper um die 80-90 Eur im Netz zu finden. Ist aber etwas schmaler, als der Mutant meine ich.
Ich trage den Nimbus auch auf Asphalt, der Cumulus ist mir zu steif.
Der Ghost ist ein sehr guter Asphaltschuh und etwas leichter, als der Nimbus, aber die Dämpfung hält auf Langstrecke nicht so lange, wie beim Nimbus.
Das Profil ist etwas gröber, aber bei Schlamm und Schlick wäre ein richtiger Trailschuh mit Grobprofil (Softground) schon sinnvoll.
Den Salomon XT6 Softground habe ich auch gerne gelaufen (auch auf Bergultras mit großem Asphaltanteil) und der ist auch breit.
Von dem Saucony P hab ich auch schon viel Gutes gehört, aber noch nie probiert.

Liebe Grüße Carla-Santana
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Schuhe

Hallo,
bei Schnee/Matsch/Trail/Schlamm haben sich sehr bewährt:
Brooks Pure Grit 3 (und drunter Goretex-Socken wie z.B. SealSkin)
Den Salomon Speedcross 3CS kann ich auch empfehlen.

Beide sind gut auf Asphalt, der Brooks Pure Grit jedoch für mein Gefühl deutlich besser. Der Salomon ist "weich" und "schwimmt" auf Asphalt, wie schon Carla-Santana schrieb. Der Brooks ist auch für breiteren Fuß von der Passform besser als der Salomon.

Einziger Nachteil des Brooks Pure Grit und des Speedcross sind nasse (glatte) Steine, da haben sie einfach wenig Grip. Bei Asphalt bei beiden keinerlei Nässe-Probleme.

Grüße,
waldboden

Den Braveheart

kannst Du mit jeden beliebigen Schuh laufen, ich bin den mit den ASICS GEL DS-Trainer 17 gelaufen. Geht alles

Gruß, macsteve

Icebug ist erste Wahl bzw. auch OL-Schuhe anderer Hersteller.

Hallo, Icebug aus Schweden stellt top Schuhe für Trail und Trail-Straße-Kombination her. Laufe selber welche im OL (Orientierungslauf). In Deutschland im wirklich gut sortierten Fachhandel oder über Ebay oder Amazon zu bekommen. Nach "Icebug PYTHO3 BUGrip" oder "Icebug Enlight RB9X" oder "Icebug CERTO RB9X" suchen oder schau dir mal die OL-Schuhauswahl bei "http://www.sportvogl.eu/cms/" oder bei "http://www.ol-shop-conrad.de/" an.

Die Saucony Peregrin 5

sind es dann geworden. Bei einem Preis von EUR 65 musste ich sofort zuschlagen und mein erstes Fazit, super Grip trotz der schwierigen Bedingungen heute (Blitzeis im Wald) und sie passen auch super. Jedoch habe ich wohl die geringe Sprengung überlesen, die ich grad deutlich in meinen Knochen merke. Mal sehen, ob das die passenden Schuhe für den Braveheart Battle werden. Das wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.

Aber vielen Dank für die vielen Tipps, die ich mir jetzt mal nach und nach anschaue. Vielleicht kauf ich mir ja noch einen zweiten Trailschuh. Lohnen würde sich das allemal, da meine Wochenendläufe zum großen Teil durch Wald und "Berge" führen.

Viele Grüße und viel Spaß morgen beim Sonntagslauf

Thomas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links