Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von runner_hh

... leider mit sehr deutlichen körperlichen "Laufgestell-"Zeichen über das gesammte Jahr ...

Doch fange ich bei Jahresbeginn 2015 an - wie schon vor ne'm Jahr geschrieben
WAR's DAS NUN ENTGÜLTIG ... in der AK 40 - so'ne neue WK kann auch Vorteile haben.

"Meiner-Einer" wollte den AK Wechsel nutzen um 2015 wieder mehr Spass und Freude zu haben.
Das primäre Laufziel für 2015 war: "verletzungs- und vor allem schmerzfrei" LAUFEND unterwegs zu sein.
Das Motto: "weniger ist mehr" ( weniger Belastung , bzw. Lauf-Km = mehr Spass und Freude ) ging nicht ganz auf.

Ums kurz zu machen alle Läufe bis ca. 25 Km Länge waren fast problemlos. Keine Belastungs-Schmerzen.
Fast alle Läufe die länger als 25 Km waren, wurden kaum poblemlos beendet. Immer wieder auftretende
Schmerzen, folgte dann auch ab Monat Mai grosser Frust und immer wieder eine längere Lauf-(Trainings.)Pause.
Kein Wunder wenn im März bei ne'm Marathon ein DNF ( 30 Km ) als Ergebnis ...
und im April der Marathon die letzten 10 Km ausschließlich gehend gefinished werden.

Positiv, im 1. Halbjahr waren die 3 Halb-Marathon WK's im Feb., Apr. und Jun., wobei der Letzte,
mal wieder ohne richtige HM-WK Vorbereitung , der schnellste war.

Nach der Sommerpause folgte Ende Aug. der sehr positive Leichtathletik 10-Kampf, ... SPASS und FREUDE pur,
die aber leider nicht lange andauerte, denn beim Vorbereitungstraining auf 2 Lauf-WK's die Beide im Sept.
waren meldete sich das Laufgestell schmerzhaft zurück ...
Ergo wurden die 2 WK's ( u.a. der Berlin Marathon ) zum DNS ... wieder war 'ne Zwangspause aungesagt.
2 Monate Frust statt Lust und "Meiner-Einer" war kaum noch "laufend" unterwegs.
Aus diesem Grund habe ich mich hier bei Jogmap auch mehr zurückgezogen als eh schon.

Dann ergab sich die Möglichkeit ( aus Termingründen ) doch beim RZ-Adventslauf , am 1. Advent,
starten und mitlaufen zu können. 2 Trainingsläufe > 20 Km waren in der Vorbereitung schmerzfrei.
Die Vorfreude auf diesen RZ Advents-Lauf ( 26 Km ) war entsprechend groß.
Zum Jahresende nochmal ne'n Spasslauf mit vielen Neongelben und denn ...
3 Km vorm Ziel wurde "Meiner-Einer" ( mal wieder ) zum Geher ...

Es ist nicht leicht sich immer und immer wieder zu motivieren, wenn der eigene Körper
die Spassbremse ist und sich selbst ausbremst. Man(n) wir halt nicht jünger und ein Teil
von "Meiner-Einer-Laufgestell" ist auf gut deutsch vollkommen (im Arxx) .... abgenutzt !

Es gab zum Glück aber auch die sehr schönen, spassigen und erfreulichen Momente !
Genau Diese sind so wertvoll und schön und "Meiner-Einer" konnte diese fast immer
mit (Lauf-) Freunden und vor allem mit meiner Frau und besten Supporterin teilen.

Danke an alle mit denen ich 2015 Kontakt hatte , egal in welcher Art und Weise.

Der letzte eingetragene JM-Lauf in 2015 war zugleich mein insg. 500.-JM-Lauf.
Auf weitere Zahlen / Statistiken aus 2015 verzichte ich hier, die sind eh unwichtig

"Meiner-Einer" Ziel(e) / Wünsch(e) für 2016:
erneut mindestens einen Marathon "laufend" und hoffentlich schmerzfrei finishen
eine 3. Teilnahme an einem Leichtathletik 10-Kampf
wieder viel Spass und Freude mit anderen (Lauf-) Freunden haben.

Euch Allen wünscht "Meiner-Einer" für 2016 ganz viel Spass , Freude
ohne Verletzungen oder gesundheitliche Probleme. RUN AND 'VE FUN !

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

Kopf hoch

Deinen Frust kann ich gut nachvollziehen. Meinen Einer haben 2 DNF's Anfang des Jahres zweifeln lassen, ob ich jemals wieder einen Marathon finishen werde. War bei mir aber eine mentale Bremse, die ich beim Hamburg Marathon wieder in den Griff bekam. Beim Segeberger Forst Marathon lief es zunächst wie geschnitten Brot und meine Trauer hatte ich verarbeitet. Dafür bremsten dann die Muckies im linken Bein. In Ostrohe wollte ich es wissen und es klappte mit dem Finish. Der dritte Marathon Ende des Jahres dann auch. Bei mir geht es wieder in jeder Hinsicht aufwärts.

Du hattest in den letzten Jahren auch eine Menge Mist "am Bein". Auch wenn es nicht mehr so läuft wie erträumt oder gewünscht, hoffe ich doch, Du findest ruhigeres Fahrwasser und im Rahmen der Belastbarkeit deines "Fahrgestells" viel Freude am Sport.

Apropo "viel Spass und Freude mit anderen (Lauf-) Freunden": Ich wünsche mir, das es wieder mehr Gruppentreffen gibt. Das ist leider etwas eingeschlafen.


nordisch by nature

Das Weniger ist Mehr Prinzip

fasst nur dann, wenn man es "ruhiger und LANGSAMER" angehen lässt. Weniger strukturelles Training und dennoch mehr erreichen wollen, ist damit vielleicht nicht unbedingt gemeint;-)
Hase, du kannst einfach nicht langsam laufen und solltest deshalb deine Hasendienste wieder vermehrt anbieten. Will sagen, mal ein Jahr auf Sparflamme laufen, also generell langsamer, als drin ist, dann wieder mit den Hufen scharren und angreifen.
Natürlich kann man auch damit die Zipperlein nicht alle wegbekommen, aber die Chance, dass sie schwinden, steigt deutlich. Stell dir vor, du willst einen Marathon bewusst in 4:15 h finishen, Nein, nicht heimlich sub4h und schon gar nicht in 3:45h oder Schlimmeres. Dann solltest du dir einen Plan zur Brust nehmen, der eben auch diese Zielzeit vorsieht. Wenn du jetzt auch noch die langen Kanten einhälts, wette ich auf ein verletzungsfreies Finish! Siehe Ratzeburg = 2 Vorbereitungsläufe, das ist nichts! Ich hätte schon nach der Hälfte aussteigen müssen!
Ein Jahr lang mal alles Schnelle weglassen....hör auf Tante Tame;-)))

Und wie makesIT schon sagt, du hattest sehr viel an den Hacken, das wirkt sich auch körperlich aus.

Wir sehen uns in Amelinghausen??? Lass uns ein Jogmap-Treffen draus machen. Wer ist dabei???

Möge 2016 nicht nur ein erfolgreiches, sondern hauptsächlich ein schmerzfreies und spaßiges Sportjahr für dich werden!


Lieben Gruß
Tame

Wo zum Geier

liegt Amelinghausen???

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Hase gesucht????

Komm runter und ich zeige dir wie man langsam läuft ;-))

Möge 2016 der Marathon mit dir sein

Wünscht das Saarland!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Amelinghausen...

.....in der Heide meine liebe strider, da wolltest du doch unbedingt mal wieder hin;-)
Habe mal durchgezählt, wir sind schon mindestens 6, wahrscheinlich aber schon 8. Naaaaa, hast Lust? ;-)

Lieben Gruß
Tame

Ach Gruppenhase,

Ach Gruppenhase,
zuerst wünsche ich Dir und Deinem "Laufgestell", dass ihr einen gesunden Konsens findet, um wieder mit Freude laufen zu können. Ansonsten kann ich mich makesIT und Tame nur anschließen: strukturiertes Training, gemütliche Läufe (dass sind die, die von Anfang bis zum Ende im moderaten Tempo gelaufen werden) und wieder mehr Treffen mit anderen Neons (wir haben Dich nämlich so manches Mal sehr vermisst!).

Alles Gute für Dich und auch für Deine beste Supporterin
von der Schokorose.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Ich wünsche Dir

einen für Dich gangbaren (oder laufbaren) Weg zu finden.

Wirklich gesund ist das nicht mit zwei Vorbereitungsläufen HM oder M zu laufen. Für's Fahrgestell meine ich. Das zickt vermutlich mit zunehmendem Alter mehr rum und braucht ggf. was länger zur Erholung.

Setz einfach andere Schwerpunkte - den Vorschlag mit den Hasendiensten finde ich prima.

Für 2016 wünsche ich Dir viel Gesundheit und Freude - egal wo und wie! Und vielleicht wieder ruhigeres Fahrwasser im Leben.

weiter geht's!

ja ja: hör auf Tante Tame!
Vielleicht ist es tatsächlich an der Zeit mal als Hase hasiert zu werden, damit du wieder in die Laufspur findest!
Irgendwann geht's dann auch wieder schneller (oder weiter und höher, wie in deinem bewundernswerten 10-Kampf!).

Erstaunlich, dass du dir trotz der schlechten Erfahrungen 2015 für das kommende Jahr einen Marathon vorgenommen hast!
Ich wünsche Dir vor allem ausdauernde Geduld bei der Vorbereitung darauf...

Hamburg werden wir uns nicht sehen - ich hoffe auf andere Gelegenheiten!

Viele Grüße, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Danke für eure Komentare

...

@ makesIT: stimmt nach jeden Tief kommt ein Hoch ...

@ Tame: 2-3 Lange in der Vorbereitung auf ne'n Marathon hab ich ja versucht, doch die Knie wollten nicht einen einzigen Langen schmerz / beschwerde frei absolvieren.
Veto: 2 HM-Trainingsläufe sollten für ne'n 26Km Wettkampf ausreichen ...

@ strider: wir werden sehen, wie sehr mich mein "Wohnzimmer" mag ;-)

@ Schokorose: ... alle 14 Tage ist ne'n "Tochter-WE" das ist heilig !
ein strukturiertes Training machen ist leichter gesagt als getan ... ob mein Laufgestell (Knie) die Belastung bei einem strukturierten Training überhaupt aushällt ... ???

@ fazerBS: ich versuche genau das, einen halbwegs vernünftigen Weg zu finden.

@ nicksdynamics: ... irgendein "Lauf-Ziel" sollte man(n) schon haben ;-)

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links