Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sonnenblume2

Ich habe drei große Ziele in diesem Jahr:

1. die Harzquerung am 30.4.2016, mein Ultradebüt: 51km von Wernigerode nach Nordhausen, gut 1200Hm
2. den Zugspitz Basetrail XL Ende Juni, diesmal ohne Schnee die ganze Strecke von 35km und gut 1800Hm
3. meine erste Mitteldistanz (1.9-90-21.1) Anfang September in Köln

Alle anderen Wettkämpfe sind dann ein fröhliches Drumrum zur Vorbereitung auf die Hauptwettkämpfe. Einige stehen schon fest, andere noch nicht.
Da ich gern nach Plan trainiere, möchte ich gerade für meine Debüts welche nutzen. Aber es gibt keine fertigen Pläne für Ultratrails. Ich habe zumindest keine gefunden. Meine bisherigen Bestzeiten auf den klassischen Strecken bin ich jeweils mit Laufcampus-Plänen gelaufen. Und ich habe zumindest einen Beispielplan für einen 72km-Trail bei Laufcampus gefunden. Die Kerneinheiten liegen dabei Fr/Sa/So. Mit einem schnelleren längeren Lauf am Freitag, einem eher kurzen langsamen Lauf am Samstag und einem sehr langen langsamen Lauf am Sonntag soll man an diesen drei Tagen die Zeit auf den Beinen sein, die man in Summe am Wettkampftag unterwegs sein wird. Sonntags soll man zudem möglichst hügelig laufen. Die Zielschlusszeit für die Harzquerung liegt bei 7:30h, und ich denke, diese Zeit werde ich wohl auch brauchen. Also habe ich den Laufcampus-Trailplan entsprechend für mich angepasst. Dienstags gibt es dann noch Langintervalle und mittwochs einen einstündigen LDL inklusive LaufABC.
Trainingsplan-Start wäre am 25.1. Zwei Wochen Urlaub rund um Ostern habe ich mal rausgeplant, da ich da wahrscheinlich kaum zum Laufen kommen werde.
Und ich glaube, ich trainiere diese Woche die Woche 1 schonmal zur Probe ;-)
Ich freu mich schon jetzt auf die Wettkämpfe und die Wege dorthin :-))

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Oh klingt das schön..

.. dann bleibt nur zu hoffen, dass es gegen Ende Januar/Februar nicht doch noch schneit..

Stefan

- Einfach mal Zeit zum Laufen haben...

Zeitziel???

Ich denke nicht, dass du bei der HQ die 7:30 ausschöpfst! Du läufst im Gelände viel besser als ich und ich war mit 6:34 drin! Das Gelände ist sehr gut belaufbar und mit dem ZUT absolut nicht vergleichbar, eher Rennsteigcharakter. Mich bremsen ja immer die Abstiege aus, du kannst da rollen lassen ;-)

Für die Zugspitze kann das Wetter ja nur besser werden! Noch schlechter als letztes Jahr geht wohl nicht, oder???

Und die MD rockst du! Köln ist wirklich ein Superpflaster für Flachlandtiroler wie uns beide ;-)) Verschwimmen praktisch unmöglich (aber das ist ja sowieso eher mein Problem als deins ;-)).

Plan klingt gut. Ich habe einfach normal Marathon trainiert und zugesehen, dass ich ab und an Doppeldecker gemacht habe, also Samstag 20 und Sonntag 30km (oder umgekehrt). Das reichte völlig (auch für den Rennsteig und der ist ja um einiges länger).

Ich freu mich auf deine Berichte!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

HA siehste die Strider sagt

HA siehste die Strider sagt das auch.. siebendreißig brauchst du nie :-)

Du wirst das sowas von rocken da bin ich mir sicher :*

Laufcampus

probiere ich auch grad. Merke aber schon jetzt, dass es für mich (noch) zuviel ist, in so dichter Folge die sehr langen Läufe am WE zu laufen. Ich kürze also ab und an. Auch laufe ich nur dreimal in der Woche. Und Nichtlaufsport mache ich ebenfalls viel weniger als Du. Mein einziger Heimvorteil ist das Trainingsgelände.
Nun will ich aber auch zur HQ. Schon gern (aber nicht um jeden Preis) die 51.
Merkste was?

Meine Prognose für Dich: HQ in 6:15.
Danach weniger Aua als bei einem Stadtmarathon.

Wetten?

Gespannte Grüße vom WWTrainingsfaulpelz

Gehe die Wette mit, Conny! :o)

Mal rückwärts...

Die MD in Köln wird für Dich gar kein Problem! Wann meldest Du denn endlich mal Deine erste LD???

Der ZUT kann, wie Strider schreibt, bei besserem Wetter eigentlich nur besser werden, denn Du kennst jetzt auch die Strecke und weißt was kommt und wie Du Dich einteilen musst.

Und die Harzquerung, da glaube ich auch an eine 06:15-06:30 wenn Du auch hier sehr gut die Körner einteilst! (wenn die Strecke überall laufbar und nicht groß technisch ist, ich kenne sie nicht)

Der Plan klingt gut!
Ausrüstung hast Du!
Motivation ist Da!

Also los geht´s...äh...lauf los! ;o)

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ich ziehe alle Hüte,

vor Leuten, die so strukturiert nach Plan arbeiten/trainieren.
Ich wünsche Dir megaviel Spaß dabei und freue mich schon auf die Stories dazu.

LG,
Anja

Ich wünsche Dir

viel Spaß, tolle Lauferlebnisse und viel Gesundheit.

Und mir natürlich tolle Berichte :lach:

Ich hab auch schon gehört man bräuchte nur die Strecke pro Woche (nicht am WE und nicht aufeinanderfolgend) laufen, die man im Wettkampf läuft. Aber hier gibt es ja diverse "Schulen": viel hilft viel - oder weniger ist mehr. Du musst schauen womit Du Dich wohlfühlst und was von der Zeit her in Dein Leben passt.

Schau mal auf triathlon-szene - da gibt es auch kostenlose Pläne für OD, MD, LD. Nur so als Idee - ich hab ein Buch "LD mit 8h", die MD hat dort 10-15 (und die LD 12-18).

Den hast du sehr gut gebastelt!

Und Schnee käme eigentlich gerade recht, denn sonst sind die Pisten am Deister vereist, was das Laufen da echt erschwert.
Du wirst das Kind schon schaukeln, da bin ich sowas von sicher! Ich schaukele gleich mal mit;-) Aber soooo lange will ich dann doch nicht unterwegs sein, gern noch einen kleinen Puffer haben, um vor Toresschluss ins Ziel zu kommen. Das werden wir, ganz sicher!
Steile Anstiege werden gegangen um Körner zu sparen, runter kannst du kacheln und ich jammer ängstlich hinterher, *lach!*

Lieben Gruß
Tame

Für 50km ...

... geht eigentlich im Normalfall auch noch ganz gut ein Marathonplan. Für dne Albmarathon gilt das jedenfalls. Ich glaube die HQ ist etwas anstrengender.
Mit so ein paar Doppeldeckern, die du zum Schluß hin auch als Tripple ausbauen kannst, machste sicher nichts falsch. Ich habe mich schnell an diese Dreifachbelastungen gewöhnt. Lange ist das fester Standard. Kannst du auch. Bei einem relativ moderaten Steichplan geht das Tripple in der letzten Belastungswoche auf 35ldl/30ldl/20tdl. Mehr mußt du auf keinen Fall machen. Schließlich ist er Plan für 73km und nicht für 50km. Wenn aber 35/30 oder 30/25/20 gut gehen am Ende, mußte dir bestimmt keine Sorgen ums Ankommen machen. Im Frühjahr vielleicht ab und an mal in den Deister. Das hilft sicher auch. Hoch zum Kammweg, andere Seite wieder runter und wieder hoch und runter. Der Harz ist ja sehr ähnlich. Das paßt dann schon.
HQ sehen wir uns ja dann sicherlich. Bin jedenfalls vor Ort. Ob ich laufe, weiß ich noch nicht. Ist das letzte Belastungswochenende vor der TTdR. Da brauch ich eigentlich mehr Asphlat, als Trail. Wir werden sehen.
;-)

Du hast tolle Ziele gefunden!

gleich zwei Debüts: Ultra (mit reichlich hm) und eine MD! Beides etwas, was mich auch reizen könnte und was ich auch gern unter einen Hut bringen würde. Aber ich hab mich dieses Jahr vorerst anders entschieden (und werde meine erste MD wohl nächstes Jahr angehen). Dann kann ich hoffentlich von deinen Erfahrungen in Köln profitieren!

Die Harzquerung wird mir immer sympathischer ;-) (aber ich seh's terminlich noch nicht für mich). Du wirst bestimmt keine Angst vor dem Zeitlimit haben müssen!

Wirst Du erst nach der HQ ins Radtraining einsteigen?

Ich bin wie immer sehr gespannt über deinen Jahresfortgang zu lesen!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Ultra-Pläne

Hab hier http://www.wolfgang-olbrich.de/training/ultramarathonplaene
was gefunden

Gruß Fjerler

Der ist gut!

Den 50km Plan habe ich schon getestet und bin mit Punktlandung ausgekommen (50km Plan für unter 5h Rodgau 2012 und Bottrop 2014). Den 100km Plan habe ich mir für den Comrades vorgenommen.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links