Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Ricamara

Oder: Und täglich grüßt das Murmeltier!
Was war das denn??
Eigentlich wollte ich ca. 20km um die Teichwiesen kreiseln, da ich noch nicht wieder in MT-Form bin, aber das ist gründlich daneben gegangen.
OK, vielleicht hätte ich gestern abend nicht kurzfristig im Tennis einspringen dürfen, aber so schlimm?
Stellenweise herrschte fieses Glatteis. Nach meinem Armbruch bei Blitzeis vor ein paar Jahren reagiere ich auf Glätte leicht panisch. Also die Spikecross angezogen.
Freute mich wie Bolle über das sichere Gefühl, aber schon nach kurzer Zeit merkte ich, daß ich Waden habe! Habe ich bislang beim Laufen "übermerkt".
Nach 2-3 Runden mit angezogener Handbremse hatte ich dann das dringende Bedürfnis, meine Arme freier schwingen zu lassen, weil ich schon den Rücken spürte. Also lief ich etwas lockerer los und zog das Tempo leicht an. Zuerst wirkte das auch, aber schon bald wurde der Rücken schlimm und schlimmer. Ich mußte sogar zwischenzeitlich gehen, weil ich's nicht aushalten konnte.
So mußte ich dann nach nur gut 13km aufhören - sauer und ein bißchen traurig.
Und dann noch:
Kurz bevor ich wieder zu Haus war, konnte ich nicht mehr Auto fahren! Durch das Treten der Kupplung bekam ich so einen fiesen Wadenkrampf, daß ich mit Warnblinker an einer Stelle anhalten mußte, wo mich niemand überholen konnte! Peinlich! Nach gefühlten zig Minuten ging es dann, nur auf unserer Auffahrt wiederholte sich das Spiel dann noch mal.
So ein Sch... ob das an den Spikes lag? 10km fand ich sie toll, aber dann...
Morgen mach ich Rumpfstabis, ehrlich!!

0

Tennisarm kenn ich -

aber Tenniswade? hmmm, vielleicht auch möglich, wenn denn das letzte mal Tennis schon länger her ist.
(Hatte ich eigentlich auch demnächst mal wieder vor - werde mich entsprechend vorbereiten!)

Ist natürlich ärgerlich, wenn Krämpfe so arg zuschlagen, aber Du bist ja erfahren genug, um Gegenmaßnahmen einzuleiten!
Gute Regeneration!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Es gibt soTage im Leben...

... und dann auch diese anderen Tage.
Das wird. Ich denke mal, da war eine starke Anspannung im gesamten Körper - bewußt, oder unbewußt. Klar, die Spikes sind richtig gut. Da hast du Halt. Ganz klar. Aber was im Kopf klar ist, muß im Unterbewußtsein noch lange nicht angekommen sein.
Und so eine Körperspannung geht dann auch schnell in Richtung krampfen. Du wirst sehen. Sowie die Glätte weg ist, läuft es auch wieder.
Abwischen, weitermachen!
;-)
Edit: Nach nur 13km Krämpfe ist ein klares Zeichen für verkrampftes Bewegen. Mir geht das manchmal so beim Radeln. Da zieht nach 20min manchmal auch bei ner blöden Bewegung die Wade. Gefühlt radle ich dann schon mit Druck auf der Pedale aber doch relativ locker. Ich hab keine Ahnung was da nicht rund läuft. Beim Laufen kenne ich das gar nicht. Aber ja, beim Radeln halt auch.

Erwartung zu hoch???

Oh liebe Jutta, das ist fies!! Ich denke, einmal lag es mit Sicherheit an den Spikes - bist du die gewöhnt??? sonst läufst du damit doch klar erstmal "angespannter" und verkrampft! Und dann war vielleicht deine Erwartungshaltung zu hoch? Wenn ich 20km locker kreiseln plane - und dann ist Glatteis, reichen mir 13km schön langsam völlig!!! Sei nicht zu streng mir dir! Dass das ärgerlich für dich ist und frustrierend kann ich absolut nachvollziehen, aber ich denke, die Waden reagierten einfach auf die doppelt ungewohnte Belastung - Spikes und Glatteis - entsprechend "hart"...

Dass krampfende Waden beim Autofahren nicht mitspielen kenne ich auch nur zu gut. Es gab da mal zwei üble Heimfahrten von meinem ersten Hunderter in Belgien und dem 6h Lauf in Troisdorf. Beide Autofahrten konnte ich nur in Flip Flops (Duschbadeschlappen) und mit mehreren Pausen auf Rastplätzen überstehen....

Fühl dich mal gedrückt! von LOS startest du bestimmt nicht! Schlimmstenfalls hast du morgen einen brutalen Muskelkater (Uschisocken und Blackroll....).

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Stimm ja!

Ich hol mir sofort die blackroll runter, da kann ich besser Skispringen gucken . :)

a href="http://www.jogmap.de">

Was die strider so schreibt...

...hört sich genau richtig an. Fühl dich auch von mir gedrückt! Und sei nicht so hart zu dir selbst!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Tennis

Ich tippe auf das Tennismatch am Vorabend! Alles zusammen hat wahrscheinlich einen Magnesiummangel ausgelöst? Aber wahrscheinlicher scheint mir eine krampfhafte Anspannung durch die Angst, wegzurutschen. Und Rücken kenne ich z.Z. ja auch. Recken und Strecken hilft mir sehr. Wenn ich sehr ausgeruht bin, habe ich kaum bis gar keinen Rücken. Die Spikecross sorgen für sicheren Halt auf den Wegen, kein Wegrutschen, also eher rückenschonend. Ach Menno, ist aber auch wirklich doof das!!! Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung! Und versuch mal virtuell nach den Sternen am Himmel zu greifen, in dem du dich höher und höher ziehst, bis du lang und länger wirst. Ähnlich wie Luftgitarre spielen. Und Nein, ich bin nicht deshalb so klein, sondern wäre sonst noch kleiner, so!;-))

Lieben Gruß
Tame

Anspannung stimmt ....

... Und hochsteckt Ziele auch. Und immer pflichtbewußt, man kann halt schwer aus seiner Haut. Und wenn die in der Tennishalle nur zu dritt sind, ist das echt blöd für die ...
Recken und strecken will ich mich auch gern, aber ich muß wirklich etwas für die Rückenkräftigung tun.
Und ich hab doch gar Knie Lust dazu!!

Ach Du, fühle Dich mal ganz

Ach Du, fühle Dich mal ganz doll getröstet. Solche Tage gibt es einfach. Der nächste Lauf wird bestimmt wieder besser und völlig "unverkrampft".


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Rumpfstabi

ist auch wichtig, das stimmt. Aber die Krämpfe kamen bestimmt von Überlastung durch ungewohnte Bewegungen (Spikes und Tennis mit Kurzstreckensprints vorher - hüstel).

Ich würde auch zu Blackroll raten und dazu den Ball etwas flacher zu halten. Wir sind halt auch keine 20 mehr.

Gute Besserung - und Kopf hoch, das wird wieder!

@alle

Danke für Eure aufmunternden Worte!
Ich werd versuchen, an alles zu denken - und aufgeben werd ich noch lange nicht! :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links