Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von yazi

Die Laufgruppe wurde schon Montag per Mail gefragt, wer denn mal mit laufen wolle - mit dem Versuch, den Schnee als Pluspunkt anzupreisen - aber irgendwie ist darauf niemand reingefallen. Hey, die Leute sind selber groß und alt genug zu entscheiden, ob sie bei dem Wetter vor die Tür wollen. Sollen sich doch alle selber motivieren oder halt drinnen Sport treiben, Winterschlaf halten oder die Zeit sonst verbringen, wie es ihnen gefällt.

Weil niemand aus der Firma mitlaufen will, starte ich von zu Hause. Outfit bei minus sechs Grad: innen angeraute Winterlaufhose, Merinounterhemd, Langarmshirt, Laufjacke, Mütze, Handschuhe, ausreichend lange Socken, ganz normale Laufschuhe. Die ersten Schritte auf der dünnen Schneeschicht sind vorsichtig - ist es glatt? Nein, der Untergrund ist griffig. Es ist immer noch sehr kalt, die Flocken ganz fein und pulvrig, bei Gegenwind pieksen sie ein bisschen im Gesicht. Zugegebenermaßen sind die Hände trotz der Handschuhe anfangs eiskalt, nach anderthalb Kilometern aber aufgetaut und warm.

Brücke im Volkspark

Ganz großer Vorteil bei Schnee: im unbeleuchteten Volkspark Wilmersdorf sind dennoch die Wege gut zu erkennen. Wie immer laufen hier Leute, vielleicht nicht ganz so viele wie sonst, aber mir begegnen mindestens vier Personen in unterschiedlichen Vermummungsgraden. Vielleicht bin ich doch ein bisschen zu leicht angezogen, Beine und Arme sind ganz schön kalt, der Wind, der auf dem Rückweg von vorne bläst, ist ziemlich frisch. Aber Hauptsache, Hände, Füße und Kopf sind warm, dann geht's schon, versuche ich mir warme Gedanken zu machen. Nach einer knappen Stunde bin ich wieder zu Hause und sehr zufrieden mit dem ersten Schneelauf der Saison.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Schnee?

Danke, jetzt bin ich neidisch. ;-)
Hier herrschen weiterhin hartnäckig Plusgrade und das übliche Wintergrau. Vielleicht sollte ich meine Yaktraks bei eBay einstellen, dann fängt es garantiert an zu schneien.

Schon weg...

Der Schnee ist seit gestern schon fast wieder weggetaut - für zwei Schneeläufe hat es gereicht, jetzt ist es schon wieder 2-4° warm. Jetzt haben wir Matschepampe, auch schön... Immerhin scheint die Sonne.

Viel Glück beim Schnee-Anlocken!
yazi

Hmm,, Merinounterhemd..

.. ich hoffe ja noch, dass ein enges Funktionsshirt mit einem langen Kompressionsoberteil und Regenjacke drüber mir dann bei Minusgraden hilft..

Ist Merino viel besser? - Ich denke gerade an Rodgau und wie ich da nicht erfriere.. ;-)

Stefan

- Einfach mal Zeit zum Laufen haben...

Schnee...

...sah ich hier zuletzt Anfang Oktober.
Wenigstens ist es heute mal angemessen kühl für Januar. Aber trocken.
Ich geh dann mal laufen.

Was hab ich meine Laufgruppe

an Dienstag und Mittwoch beneidet. Alle dürfen laufen nur ich nicht. Es gibt doch nichts schöneres als im Schnee zu laufen. Oder?
Volkspark Wilmersdorf und dann eine Stunde- ist das nicht langweilig, oder läufst du über die schöne Brücke?
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

bei Minusgraden

laufe ich mit langem Merinohemd (Mizuno Thermal Breath; die Anschaffung lohnt sich!) und einer dünnen Windjacke, das reicht völlig. Gerade für Rodgau ideal, weil es da übel "zieht", wenn du über die Felder läufst! Es gibt die von Mizuno auch als lange Laufhose, drüber eine lange dünne Tight (oder eine dünne Wind- oder Regenhose, und du bist bis minus 20 Grad gewappnet! Wir haben beide die Mizuno Thermal Breath, obwohl Coach eher friert (ein Hungerhaken halt) und ich beim Laufen lieber zu dünn angezogen sind als zu dick (ich habe etwas mehr Fett auf den Rippen, das hält warm ;-). Die passen sich der Körperwärme an, so dass man auch nicht Gefahr läuft zu überhitzen!

Ein Shirt UNTER einem Kompressionsoberteil nutzt übrigens der Kompression wenig, lieber umgekehrt!

Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Schnee????

Was ist das??? Mir geht der Dauerregen mit 4 Grad sowas von auf die Nerven, ich glaube, ich muss nach Berlin....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der erste Lauf der Saison im Schnee...

...unbezahlbar. Von mir aus dürfte es danach dann aber immer auch gleich der letzte gewesen sein ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Willkommen im Club der bekloppten Kaltwetterläufer ;-)

Hier auch genau solch Wetter, aber ich war wärmer verpackt. Ich habe noch eine dünne Regenjacke über all die Schichten gezogen, so dass der kalte Wind nicht durchkam. Hat wunderbar funktioniert. Ja und unter meiner angerauten Winterlaufhose kam noch die lange Merinounterhose. Ich dachte, wenn nicht jetzt, wann dann? Und richtig, habe sie auch gebraucht, obwohl nur -7°. Gefühlt waren es aber mindestens -12°!
Liebe yazi freu dich drauf, ab Dienstag soll es Neuschnee geben. Und dann wird wieder nach dem Motto gelaufen, es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung;-)


Lieben Gruß
Tame

Schnee im Dunkeln

liebe ich auch: da iist Schwarz-weiß fast umgekehrt - letztes Jahr hatte ich noch dazu Vollmondbeleuchtung in der Pampa, Sternhimmel - das war schon irre: man konnte ohne Kopflampe fast taghell laufen...

Gestern ist uns der Schnee angetaut und dann wieder gefroren: im Wald ging's ganz gut und das "knurps-knurps" zu viert war schon lustig.

Heute ist der Regen wieder hier angekommen... *seufz'

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Griffiger Schnee im Laternenlicht - herrlich!

Und ja, Merino ist klasse. Ich hab die langen Unterdinger von Icebreaker - die sind auch bei Bergläufen zugelassen. Wirklich teuer - aber ich hatte ein Angebot gefunden.

Bin schon in Merino-Langarmunterhemd mit Vereintrikot sowie Merino-LangeUnterhose mit Vereinsshorts drüber beim Wettkampf gelaufen. Minusgrade und Schnee. Reicht vollkommen bei mir. Oder weil die eine lange Laufhose gerade gewaschen war mit der langen Unterhose gelaufen. Merkt kein Mensch - die hab ich nämlich in Schwarz :lach:

Merino-Socken hab ich auch - beim Wandern prima. Hängste abends raus, ziehste am nächsten Tag wieder an. Und nein, Du brauchst keine Klammer auf der Nase und keine spitzen Finger mit "einer Armlänge Abstand" :läster:

Und ja, das Zeugs schmeißt man in die normale Wäsche. Fertig.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links