Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Das Jahr 2014 war läuferisch unbefriedigend. Das Jahr 2015 war, zumindest an den Ansprüchen, mit denen ich in das Jahr gestartet bin, eine Katastrophe. Gerade mal 630 km, nur in 2 Monaten über 100 km. Ich bin mit viel Elan gestartet. Der Januar weist mit 118 km den größten Betrag des Jahres aus. Aber, wie auch 2014, nach dem Skiurlaub Anfang Februar bin ich nicht mehr ins regelmäßige Laufen gekommen. Berufliche Belastung ist sicher ein Grund, aber auch ein Bischen eine Ausrede. 2014 habe ich irgendwann die Kurve gekriegt. Ich hatte einen Startplatz für den Berlin-Marathon, und damit ein Ziel. Für 2015 gab es kein läuferisches Ziel, nur das undefinierte "es soll besser werden als 2014". Das hat nicht gereicht. Im September merkte ich: ich brauche ein Ziel. Ich habe nicht lange gezögert, der Marathon Deutsche Weinstraße reizt mich schon lange. Und ja, mit einem Ziel geht alles Besser, der September ist der zweite Monat des Jahres mit >100 km. Aber es wurde nicht gut. Der Tod meines Vaters Anfang Oktober hat mich aus der Bahn geworfen, und ich brauchte einige Zeit, bis ich wieder Kraft fand. Jetzt geht es wieder, und es geht bergauf. Die heutigen 14 km gehörten zu den längeren Läufen des Jahres, und die Woche ist 39 km die mit den meisten km in 2015.
Seit ich Jogmap 2007 beigetreten bin, bis einschließlich 2013, war Laufen für mich selbstverständlich (und davor war es das Radfahren). Irgendwie ist mir das abhanden gekommen. Heute habe ich gemerkt, wie sehr mir das fehlt, was mir da abhanden gekommen ist. 2016 werde ich das, was mir abhanden gekommen ist, suchen und wiederfinden. Ich weiß, dass man die Selbstverständlichkeit nicht erzwingen kann. Aber ich weiß auch, dass es Wege gibt, sie wieder zufinden. Das ist eine gute Erkenntniss.
Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und ein gutes Laufjahr 2016
LG, Michael

0

Oh je

Zum Tod deines Vaters mein Mitgefühl. Dass einen so etwas aus der Bahn wirft kann ich gut verstehen. Sport ist doch nur Hobby!

Deutsche Weinstraße 2016? Dann sehen wir uns ;-)

Ich wünsche dir alles Gute für 2016!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Das könnte ich geschrieben haben


So ähnlich sieht es bei mir , zahlenmäßig, auch aus. Ich hatte auch mal mehr "Zug" drin, dieses, wie auch letztes Jahr schipperte so vor sich hin. Auch meine Motivation ist zur Zeit ,Richtung Jahreswechsel, wieder sehr hoch. Beruflich habe ich meine Stunden auch aufgestockt. Aber ich habe mir eine Hilfe angeschafft. Wir haben jetzt einen Hund und sind im Hundezugsport angekommen. Canicross heißt mein Zauberwort.
Ich hoffe für uns beide und alle anderen, das wir 2016 wieder einen schönen, selbstverständlichen Laufrhytmus finden.
Guten Rutsch!!!!! ´
(Tut mir leid mit deinem Vater, meine Mutter ist auch sehr sehr krank. )

Unbedingt....

.....solltest du sie wiederfinden, deine Freude am Laufen oder Radfahren. Versuch es mal mit handschriftlicher Statistik. im Ernst! Mir hilft es sehr, mich zu motivieren, male mir sogar kleine Smileys hinter den Läufen, wo der Schweinehund besonders stark war und ich ihn dennoch besiegt habe;-) Der Tod eines geliebten Menschen, wirft einen immer aus der Bahn. Umso wichtiger, etwas zu haben, woran man sich festhält, worauf man stolz ist. 14 km sind mehr als nur ein Anfang. Auf 14 km kannst und solltest du stolz sein! Mach weiter, du schaffst das!!!


Alles Gute für 2016 wünscht dir
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links