Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Liebe Lauferfahrene,
aufgrund von Knieproblemen stellte ich mich vor einem Jahr vom Versen- zum Vorderfußläufer um. Seit dem trägt mich der Schuh "asics, Damen, GT 1000, Gel. Doch so langsam wird es Zeit, neue Schuhe zu besorgen. Was könnt ihr mir für Tips geben?
Schöne Grüße aus dem wilden Süden
Jutta

0

Mir tat es gut...

...auf Schuhe mit weniger Sprengung zu wechseln. Das beeinflusst den Laufstil positiv, sodass das Knie entlastet wird, allerdings steigt im Gegenzug die Beanspruchung der Achilles-Sehne. Also ganz behutsam in kleinen Portionen dran gewöhnen.
Welcher Schuh Dir am besten passt, dazu berät Dich der Laufschuh-Dealer Deines Vertrauens.
Viel Erfolg beim Finden des Neuen!

Hallo WWConny, danke für

Hallo WWConny,
danke für die Rückmeldung. Habe mich mit dem Thema Sprengung übers Netz beschäftigt und werde beim Schuhkauf darauf achten!
Wünsche Dir einen guten Rutsch ins 2016 und im neuen Jahr viele schöne Läufe....
Grüße aus dem wilden Süden
Jutta

Schuhe mit geringer Sprengung

jr Leider ist das Angebot mit Schuhen mit 0-4mm Sprengung überschaubar(ich selbst kann Schuhe mit Sprengung über 4mm nicht mehr tragen).Da bleibt für mich als Normalschuh nur der Saucony Kinvara,bzw.Fastwitch(beide 4mm)und Minimalschuhmodelle von Leguano und Mizuno(0mm),andere Hersteller haben sich aus diesem Segment wieder zurückgezogen,da die Masse der Läufer(innen)weiterhin schwere Stabil-oder Normalschuhe mit Superdämpfung und Sprengung über 10mm bevorzugt und weiter schön über die Ferse abrollt,wenn das Knie Probleme macht wird ein Arzt konsultiert,der dann stabile Einlagen verschreibt,bzw. vom Laufen abrät.

saucony

Saucony auch zealot (4mm), Virrata (0mm).

Mit dem Kinvara meine lieblingsschuhe.

Auch super mit mehr Sprengung für lange läufe saucony breakthru. Ähnlich Mizuno sayonara.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

inov-8, Road-/Lite-Kategorie

Da gibt es einige Modelle mit 0 ("Zero") oder 3 mm Sprengung ("1 Arrow"), die werden aber leider in deutschen Laufläden nur selten angeboten. Ich hatte auch schon Saucony Type A4, Merrell Bare Access und Asics 33-DFA, die machen aber deutlich weniger Spaß.

Ich trage gerne

...Brooks Pure Cadence und Brooks Pure Grit. Beide unter 4 mm Sprengung.
Aber es gibt doch noch paar mehr. Auf der Runnerspoint Internetseite findet mach Angaben dazu, dort wird abgestuft 0-4 mm, 5-8 mm, 9-12 mm, 13-15 mm und über 15 mm.
Der von Jutta (gogogo) derzeit getragene Asics GT 1000 steht als Herrenmodell drin mit 9-12, das Damenmodell GT 3000 (vielleicht der Nachfolger?) mit 5-8 mm.
Wenn also derzeit ein 9-12er Modell gelaufen wird, würde ich nur eine Kategorie weiter runter gehen, ggf. aber 2 Paare kaufen mit etwas unterschiedlicher Sprengung, und die kurzen Läufe mit den flacheren machen, die längeren mit den nicht ganz so flachen. In ein paarhundert Kilometern dann umgekehrt.
Meine beiden flachen Modelle wechsle ich ab mit Brooks Ravenna und Nike Lunarglide, beide in der 9-12 mm-Kategorie. Ich lande allerdings auch nicht auf dem Vorfuß, dafür bin ich zu langsam. Da helfen die Schuhe auch nicht weiter ;-)

Kommt drauf an, was man will...

Für einen radikalen Schnitt und zügige Umstellung ist es besser, komplett auf flach umzusteigen. Dann sollte man seinem Körper zuliebe aber sämtliche Wochenkilometerziele erst mal vergessen und nur so viel bzw. wenig trainieren, dass hinterher und auch am nächsten Tag nichts zwickt, vor allem nicht die Achillessehne.
Die Disziplin, anfangs maximal einen Kilometer zu laufen, haben aber die Wenigsten. Ich spreche aus Erfahrung...
WWConnys Strategie des langsamen Rantastens ist die andere Möglichkeit. Mehrere unterschiedliche Laufschuhe sollte man sowieso haben.

Vorfußläuferin?

Vorfußläuferin mit soviel Sprengung?? Das könnte ich nicht. Ich laufe mittlerweile die kurzen Distanzen auch Vorfuß, die Umstellung kam aber eher automatisch mit der Umstellung auf flachere Schuhe. Ultras laufe ich nach wie vor lieber mit etwas mehr Sprengung und dafür dann "klassisch" Mittelfuß. Das geht - bei mir - gar nicht, mit 8-9mm Sprengung Vorfuß laufen....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Der Hammerschuh

Wechsle mein Laufschuhe immer durch. Mal nehme ich die Asics, mal die alten ausgelatschten Treter für Waldläufe, aber am liebsten laufe ich mit den ultraleichten Brooks Pure Cadense. Schon die ersten Meter waren damals der absolute Hammer. Habe mir vor einigen Monaten wohl die letzten 2 Paar der ersten Serie geholt. Besitze nun aber auch ein Paar der dritten Serie. Sind ein bisschen enger, aber auch genial und nicht mal teuer. Mit den grünen der ersten Serie habe ich 2014 meine Marathon-Bestzeit um 15 Minuten verbessert und bin 14 Tage zuvor damit 111km durch die Lüneburger Heide gerannt. Im letzten Herbst damit sogar 165 km am Stück durch Ostfriesland! Versuch's mal mit denen, du wirst begeistert sein. Aber du musst dich bremsen, die laufen irgendwie von alleine mit dir ganz schnell ...

Viele Grüße aus dem Norden und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Hermann

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links