Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Zusammen mit noch ein paar weiteren Verrückten aus meinem Lauftreff habe ich mich für die Ismaninger Winterlaufserie angemeldet - 13km am 13.12., 17km am 17.01. und 21km am 21.02. - leicht zu merken dieses Jahr.

Heute ging's also los, und das bestellte Wetter haben wir auch geliefert bekommen. Blauer Himmel, Sonnenschein, Temperaturen über Null. Und ich habe es endlich einmal geschafft, wenig genug anzuziehen!

Die Organisation ist topp, keinerlei Beschwerden, die Zielverpflegung (Süßer Tee und Lebkuchen) hat auch noch für die Letzten im Ziel gereicht, das hatten wir dieses Jahr schon anders.

Nach meinem unerwartet guten langen Lauf vor ein paar Wochen wollte ich heute mal sehen, was so geht. Eine Pace so zwischen 6:00 und 6:15 wollte ich anpeilen, aber das habe ich mal wieder nicht auf die Reihe gekriegt. Das mit dem Tempogefühl muss ich wohl noch üben! Was sich auf den ersten Kilometern wie lockeres Traben anfühlte, waren deutlich unter 05:45, dass ich das nicht halte, war klar.

Und so war es dann auch, aber bei weitem nicht so schlimm wie befürchtet. Die 5 blieb vorn auf der Uhr, und mit jedem geschafften Kilometer stieg mein Ehrgeiz, dass das auch so bleibt. Irgendwann meldeten sich dann meine Muskeln, interessanterweise an der Außenseite der Oberschenkel, warum auch immer. Da werde ich morgen vermutlich einen netten Muskelkater haben. Außerdem entwickelte sich völlig unerwartet eine Blase am rechten Fuß, direkt unterm Spann. Dabei hatte ich mit den Schuhen vorher nie Probleme gehabt. Ein Blick in den Schuh zeigt, dass sich genau an der Stelle die Oberfläche der Innensohle abgerieben hat, und was darunter ist, fühlt sich ziemlich hart an. Ursache wahrscheinlich gefunden, aber wo bekomme ich eine neue Innensohle für den Schuh her?

Aber alles in allem lief es einfach, Laufen macht Spaß, gerade bei dem Wetter! Am Ende standen für die 13km ziemlich genau eine Stunde und 15 Minuten zu Buche, mit einer Pace von 05:46. Hätte ich echt nicht gedacht, dass ich das kann! Jetzt kommt erst mal Weihnachten, und dann als Abschluss für dieses Jahr der Silvesterlauf über 10km, die Strecke bin ich dieses Jahr noch gar nicht gelaufen. Durchgangszeit heute war irgendwas um die 58 Minuten, wenn da das Ziel ist, sollte vielleicht noch ein bisschen mehr drin sein?

Und am 17. Januar muss ich definitiv Mittel und Wege finden, wenigstens ein bisschen langsamer anzugehen. Noch 4 Kilometer mehr wären in dem Tempo von heute glaube ich nicht gegangen.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Super gelaufen


Ist doch super gelaufen! Glückwunsch zu diesem schönen Erlebnis! Ich kenne Ismaninger Winterlaufserie im tiefen Schnee mit bester Stimmung trotzdem und Top- Organisation

Super!!!!!

Ich finde solche Winterlaufserien klasse, leider gibt es bei uns im Saarland nichts Vergleichbares.

Und ja, ich denke über 10km ist da definitiv mehr bei dir drin. Und doppelt ja: wer 13km in 5:46 laufen kann schafft das auch über 17km. Sind doch noch vier Wochen bis dahin!

Ich drück dir die Daumen.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Uhr weglassen

Lass einfach mal deine Uhr weg bei solch einem Wettkampf. Man geisselt sich viel zu sehr damit, liest irgend eine Zeit und denkt" das halte ich nicht durch".
Ich zähl übrigens auch dazu, Hab das aber schon probiert und schau an, das funktioniert.(auch bei Marathon schon gemacht, zwar ist keine Bestzeit rausgekommen, aber mit 3:06h und ein tolles Laufgefühl ohne Zwang über die Strecke gekommen)

Warum sollten 4km mehr nicht in dem Tempo gehen?

Bei entsprechendem Training sehe ich da keine Probleme.

Hört sich nach einer prima Veranstaltung an.

@fazerBS: Bei entsprechendem

@fazerBS: Bei entsprechendem Training, das ist der Knackpunkt. Dieses Jahr nicht, nächstes Jahr kann das schon ganz anders aussehen. Aber wenn das Training im Wesentlichen darin besteht, 2mal die Woche im gemütlichen 6:30er Tempo oder noch langsamer eine Stunde zu laufen, mit vielleicht einem oder zwei längeren Läufen im Monat, ist glaube ich irgendwann Schluss mit lustig.

Training???

Also wenn du mit zweimal die Woche eine Stunde laufen in 6:30 13km in 5:46 laufen kannst sehe ich da überhaupt kein Problem, das auch über 17km zu schaffen... Ich jedenfalls könnte das nicht, aber das liegt vielleicht auch an mir ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links