Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von benbohne

2016 will ich meinen ersten 100er laufen. Die Auswahl ist nicht so groß. Es muss zeitlich passen, soll nicht zu weit von Hamburg entfernt sein (an einem Wochenende machbar) und muss mit der Bahn gut zu erreichen sein. Bei meiner Suche bin ich beim WHEW100 hängengeblieben. Klingt nach einem schönen Lauf, das Teilnehmerfeld ist auch nicht zu klein. Der ist allerdings 2 Wochen nach dem HH-Marathon. Meine Frage, ist das gut machbar? Ich möchte mich nicht über 100Km quälen. Den Marathon will ich aber auch nicht nur als Trainingslauf laufen, sondern schon als Wettkampf. Ich regeneriere eigentlich recht schnell, trotzdem bin ich mir unsicher.
Maren

Nein

Würde ich nicht tun wenn du nicht ab km 70 wandern willst. ja, du fühlst dich wieder fit, aber die Kräfte werden fehlen.

Marathon als Trainingslauf ist gut! Wettkampf 14 tage vorher zu dicht.

Auenseelauf Leipzig August?

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

2 Wochen ist zu knapp

In zwei Wochen nach einem auf Wettkampf gelaufenen Marathon kannst du definitiv keinen 100er laufen. Entweder du läufst Hamburg ganz ruhig, als letzten langen Lauf vor dem 100er durchaus sinnvoll, oder läufst einen anderen 100er.
Mein erster 100er war letztes Jahr Biel. Ich bin vorher in Hannover Marathon als Wettkampf gelaufen (liegt zeitlich ähnlich wie Hamburg) und habe dann noch 2 Trainingsmarathons (u.a. in Duisburg) gemacht. Biel selbst kann ich nur empfehlen. Ein toller 100er auf einer durchgehenden Strecke. Zwar ein paar Höhenmeter, aber super Stimmung unterwegs.
Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück. Du wirst viele Kilometer in der Vorbereitung sammeln müssen, aber ds Ziel lohnt sich. Und bleib dabei gesund!

Klar geht das

Ich würde den Marathon nicht auf Bestzeit laufen, aber ne Endbeschleunigung von 15km sollte drinn sein.
Viel Erfolg

Ps: ich empfehle dir den Heidschnucken Ultra 111km und 1000hm von Soltau nach Hamburg. Schau mal auf der duv Seite, in der Statistik kannst Du Läufe nach Länge und Land sortieren.

Nimm HH als Trainingsmarathon,

würde doch wunderbar reinpassen oder verschiebe den 100ter. Wie strider schon sagt, das klappt sonst nicht.

Lieben Gruß
Tame

Jaaaa!!!!

Entgegen aller Meinungen hier und wahrscheinlich würde Dir jeder Laufexperte auch davon abraten, aber was soll schon passieren? Vielleicht musst Du beim Hunderter zum Schluß wandern oder sogar komplett aussteigen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Du läufst schon lange, wirst am Ende diesen Jahres 6000 km gelaufen sein (als Genußläufer!!!), mehr als 99% der Läufer hier und hast jede Menge Erfahrung, kannst Dich also selbst am Besten einschätzen. Wenn's schief geht, musst Du halt damit leben, dass Dir jeder von den Experten "Ich hab's ja gleich gesagt, dass das nicht funktioniert!" um die Ohren haut. Damit könnte ich aber leben, ausserdem wäre es Ansporn genug, allen das Gegenteil zu beweisen.

Hamburg nächstes Jahr volle Pulle, vielleicht oder wahrscheinlich mit neuer Bestzeit und danach ganz entspannt und ohne Druck den Hunderter probieren.

So würde ich es machen, aber so machen es auch nur Verückte, zumindest ein bisschen Verückte :-)

PS. Ich würde nie einen offiziellen Marathon als Trainingsmarathon missbrauchen. Wenn ich ein Schweinegeld für den Startplatz bezahlt habe, dann will ich am Ende auch eine ordentliche Zeit stehen haben. Als Training kann ich 42 Kilometer auch ohne Wettkampf laufen.

Das PS unterstreiche ich voll und ganz

Just for fun würde ich auch keinen Marathon laufen. Als Pacemaker für Freunde: ja. Für eine "gute" Zeit: ja (und das muss keine neue PB sein).

Aber nicht 60 oder mehr Euro "für Spaß". Den gibt es billiger.

Also würde ich - wenn ich Hamburg voll laufen wollte und einen 100er - den 100er weiter als zwei Wochen hinterher legen. ICH hab nämlich schon höllischen Muskelkater nach einem schnellen Marathon gehabt und kann mir nicht vorstellen damit 100km zu laufen. Allerdings hab ich mir für meinen ersten 100er auch eine etwas andere Strecke ausgesucht - und war zum Wandern gezwungen :lach:. DAS geht dann auch mit Muskelkater.

Beim WHEW kommste fast bei mich vorbei :grins:

Nääää....

wenn ich einen Mara auf Vollgas laufe, geht's mir wie fazer, dann hab ich fetten Kater und nach 2 Wochen fühlt es sich die ersten 30-40 km noch gut an, aber dann schwinden die Kräfte doch schneller.
Wenn der 100erter dann "nur" gefinisht werden soll, mag das gehen, nicht angenehm, aber machbar.
Ich wäre auch so ein bekloppter Kandidat, der das wagen würde, aber gut ist es nicht.
Wenn Dein Körper 6000km im Jahr ohne Probleme aushält, ist es auf jeden Fall machbar, aber trotzdem belastend und naja, Ultra halt! ;o)

Ich laufe gerne mal offizielle Maras, (am liebsten Landschaftsmaras oder Trails) nur als Training in Gruppe oder mit Freunden zusammen als Begleitung und mindestens die Hälfte der Maras, die ich laufe, hab ich kurz vorher günstig geschnäppt oder sogar von Team Erdinger oder so gesponsert bekommen.
Ansonsten würde ich mir das natürlich auch sparen.
Jeder so, wie er möchte und sich wohlfühlt.

Ich würde mir an Deiner Stelle auch lieber einen anderen 100er suchen, wenn Du den auch auf Zeit laufen möchtest.

Liebe Grüße Carla

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Vielen Dank

Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich bin ja eher so die auf Nummer sicher Läuferin. Wahrscheinlich ist der Abstand wircklich zu kurz. Ein bißchen qüälen gehört dazu, aber geniessen möchte ich es auch. Um in Hamburg nur einen Trainingslauf zu machen ist es mir tatsächlich auch zu teuer. Das kann ich auch allein.
Leipzig stand auch ganz oben auf meiner Liste und ist dann wieder nach unten gerutscht, weil der zeitgleich mit dem Müritz-Lauf ist und da wollte ich so gern wieder hin. Im Moment denke ich, ich werde auf die Müritz verzichten im nächsten Jahr und nach Leipzig fahren. Vielleicht findet sich im Vorfeld der eine oder andere kurze Ultra (kurz und Ultra widerspricht sich ja irgendwie :-)) hier in Nähe, den ich als Trainingslauf nutzen kann.
Den Heidschnucken-Ultra habe ich auch im Blick, der ist im nächsten Jahr aber schon ausgebucht.
Ich werde Euch wissen lassen, wie die Entscheidung ausgefallen ist.
Maren

Ich bin dann mal weg

dann sehen wir uns wohl

in Leipzig ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Schick!

Ein Punkt für Leipzig :-)))

Ich bin dann mal weg

Leipzig

ist DM, und da ich schon immer mal Deutscher Meister werden wollte werde ich dort starten, außerdem bin ich dort meinen ersten 100er gelaufen.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

M

au fein!!!

und wenn ihr alle im Ziel seid dürft ihr mich anfeuern ;-)))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Clown gefrühstückt?

Sehr witzig!

Ich bin dann mal weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links