Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von rainbowdreamer70

Hallo Leute,

Für Frankfurt ist am Sonntag bei Wetteronline folgendes gemeldet:
8-13° mit Regenwahrscheinlichkeit 60%

Frage an die regenerprobten Marathonläufer.

Was hattet ihr bei so einem Wetter an?
Wie ging es euch beim Laufen damit?
Was wäre eure Empfehlung?
Was geht gar nicht?

Viele Grüße aus dem Süden.

0

Ich weiß zwar nicht...

... wo Du geguckt hast, aber bei wetter.com sind im Zeitraum von 10-13 Uhr
folgende Werte angegeben:
Temperatur: 11°
Niederschlag: 0 l/m²
Risiko: 20%
Wind: 9 bft aus Westen
relative Feuchte: 81%

Unter diesen Vorraussetzungen laufe ich in kurz, heisst SKINS Einteiler ohne
irgendwelchen sonstigen Balast, wie z.B. einer Jacke.

Kachelmann sagt nix Regen am Sonntag in Frankfurt

Der zuverlässigste Wetterdienst, den ich kenne, das ist kachelmannwetter.com. Da sind die Prognosen im Nahbereich (1-3 Tage) stündlich angegeben. Es sind aber auch diverse Prognosemodelle bis zu 10 Tagen im voraus dort zu finden. Je weiter in die Zukunft, umso unsicherer werden die Vorhersagen. Hier gibt es die aktuelle Prognose für Frankfurt zu sehen - wettermäßig alles bestens :-)

http://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2925533-frankfurt-am-main/lighttrend

nicht das Wetter diskutieren

sondern Tips, falls es wirklich regnen sollte.

Setzen 6, Themaverfehlung oder hab ich mal wieder komisch gefragt *grübel*

Typisch German Angst

Regenbogenträumer wach mal auf! Was soll es bringen, Fragestellungen zu diskutieren, die nun mal nicht relevant sind? Mehr als nass werden kannst du nicht! Man sieht sich in FFM.

naja

bei mir kommt da schon mehr dazu...

ich gehör zu dennjenigen die leicht frieren...
kann mir nicht so recht vorstellen, das man eine gute Leistung bringen kann, wenn man sich den A... abfriert.

Vielleicht sollten sich die Damen mehr angesprochen fühlen bei diesem Thema, Männer frieren ja eher selten...

Kurz, würde ich sagen

Bei 8 - 13°C würde ich kurz laufen. Die ersten km vielleciht etwas kühl, aber am Schluß schwitzt Du nicht so. Ich bin bei ähnlichem Wetter vor einigen Jahren in Regensburg (Start 8°)mitkurzen Sachen zum ersten mal unter 4h gelaufen.

Und je weniger im Regen nass wird, desto schneller trocknet es wieder.
Oder anderst gesagt, weiter als bis zur Haut geht's nicht!


Uli

ja da ist was dran

"Und je weniger im Regen nass wird, desto schneller trocknet es wieder."

hat es den bei dir geregnet?

Wenn ich einen Mara ambitioniert

laufe, trage ich bei solch Wetter eine kurze Hose und ein ganz dünnes Langarmshirt oder Kurzarmshirt mit Armlingen und ein dünnes Stirnband, das bei ausbleibenden Regen einfach als Halstuch dient. Wenn ich das Ganze als Trainingsmarathon, also als Vorbereitung für einen Ultra sehe und ein gemütliches Tempo anstrebe, binde ich mir eine dünne Regenjacke um die Hüften, die ich im Notfall überziehen kann. Jaaaa, ich bin ein Weichei;-)
Ich wünsche dir mega viel Spaß und Sonnenschein!!!

Lieben Gruß
Tame

OK, Frauenkommentare erwünscht...

... bitte sehr: Laufen ist nicht so das Problem, aber im Startblock rumstehen und frieren.
Dagegen empfiehlt sich der berühmte Müllsack mit Hals- und Armlöchern, der beim Start weggeworfen werden kann. Ich würde wahrscheinlich in kurzer Hose und dünnem Langarmshirt laufen, definitiv ohne Jacke. Ist halt auch Typsache...

So oder so, viel Spaß und gutes Wetter wünscht
yazi

Frau

Oben kurz, unten kurz.

Lange Klamotten in Regen werden nur lang nass.

Am Start war warmes überziehen und dann wegwerfen.
Oder Tüte.

LG aus dem nassen aber warmen Miami ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ich friere auch schnell,

Ich friere auch schnell, letzen Sonntag habe ich deswegen angehabt. Hose Knielang, Sportunterhemd, Langarmshirt und darüber Kurzarmshirt. Für mich war es perfekt bei 11 Grad. Ich besitze eine hauchdünne Regenjacke die hatte ich noch um den Bauch gebunden , brauchte sie aber dann nicht da der Regen erst sehr spät kam.
Regen alleine ist auch nicht so schlimm, erst wenn Wind dazu kommt wird es fiese.

Danke

für eure Tipps.

lerne daraus:

1.) Am Start warm halten. (Tüten mit Löchern dirn oder alte Lumpen zum wegwerfen anziehen)
2.) Was naß wird bleibt auch naß und macht vermutlich auch unnötig kalt.
3.) Es geht nicht weiter als bis zur Haut :-)
4.) Die Mehrheit läuft wohl immer kurz/kurz

Werde aber trotzdem zumindest mal die Regensachen und die langen und die halblangen Sachen mit nehmen und mich dann Sonntag morgen entscheiden.
.
Na dann hoffe ich mal dass das Wetter gnädig ist mit mir.

Grüßle aus dem Süden

Je weniger, umso weniger

Je weniger, umso weniger wird nass.
Du bist ja bestimmt nicht zum Wandern dort.
Müllsack für den Start, den kannst du auch noch die ersten Kilometer anlassen bis du warm hast.
Ich hatte damals beim Schwäbischen Alb Ultra die ersten 5 km den Plastiksack drüber weil plötzlich über Nacht Wintereinbruch war und nur kurze Lumpen im Gepäck waren.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

je weniger Du an hast...

umso weniger Textilie kann nass werden und dann eben auch kühlen.
Kachelmann macht übrigens wirklich gute Wetterprognosen!
Viel Erfolg!

Egal, wie das Wetter auch wird...

... die letzten 60 Meter sind überdacht ;-)

auf die überdachten Meter

freu ich mich schon wie Bolle.

Wird schon schief gehen und das mit der Mülltüte anlassen bis man warm ist, finde ich auch nochmal einen super Tipp. Danke dafür.

Bei meinem Lieblingswetterportal wird heute für Sonntag gemeldet:

9-13°
40% Niederschlagswahrscheinlichkeit
leichter Wind aus Westen, der hilft uns dann auf der langen geraden richtung Stadt :-)

Läuft, hoffentlich werde ich nicht zu nervös, weil alles so gut paßt und starte zu schnell durch :-) will ja nur 3:59.59 laufen und nicht 3:50 oder so :-)

Oje, ich glaub ich bin schon super nervös, aber ist doch noch so lange hin....

Bin schon bei 5 Grad in

kurz - superkurz (Achselshirt) gelaufen. Waren aber nur 8 km. Warm machen halt mit Jacke. Andere sind mit Handschuhen, Mütze, Jacke, langer Hose gelaufen. Wettkampf in langer Hose? Oh, bin ich auch mal gelaufen - da hatten wir aber Schnee und um die 0 Grad.

Ich finde das Frankfurt-Wetter hört sich optimal für Bestzeiten an! Hau rein und denk nicht so viel nach.

Wie geht das

mit dem nicht so viel nachdenken?!?!?

Keine Angst!

Ich habe gerade meine Lieblingsseite wetteronline.de befragt - wenn es überhaupt in Ffm regnet, dann höchstens tröpfchenweise - das wirst du gar nicht merken, zumal es praktisch windstill ist. Müllsack u.ä. wurde ja schon diskutiert. Wenn ich mal alte Laufoberteile, Jacken wie Shirts, aussortiere, dann hebe ich sie immer für den Startraum solcher Läufe auf.

Bin bei meinem kältesten Marathon (irgendwas um 3 Grad) mit einer alten Laufjacke losgelaufen, bei km 3 habe ich sie aber schon in die johlende Menge geworfen. Etwas frieren am Anfang ist immer besser als ab km 20 oder 25 eine rote Birne vor Hitze haben - und Temperaturen um die 11 Grad sind eigentlich ideal für einen langen Lauf. Ein bisschen Regen auf der 2. Hälfte wird dir vielleicht sogar als Erfrischung ganz gelegen kommen. Mach dich also nicht verrückt und konzentriere dich lieber auf die wirklich wichtigen Dinge wie die Einteilung des Rennens und wie SPASS HABEN!


Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Saffti bloggt:
http://saffti.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links