Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Gromsi

hallo mich hat der Schweinehund unfreiwillig eingeholt !!

habe zur Zeit sehr viel Stress auf der Arbeit (kolleg. gekündigt viel Arbeit dazubekommen) ,nun hab ich das Problem wenn ich dann abends zuhause bin, bin ich manchen Tag so fertig und Motivationslos das noch nicht mal ein 10er geht.und das geht jetzt schon seit Juli so und wird immer schlimmer (Okt bis jetzt 46 km) hat einer nen Rat für mich ist es auch schon mal jemanden so gegangen soll ich dann trotzdem los,der ZUT 2016 ist nicht mehr weit.

Freue mich schon jetzt auf euere motivierenden Ratschläge .

Gromsi

Zur anderen Zeit trainieren?

Ich bin ein gaaaanz frühmorgens Läufer, kann mich abends nur schwer aufraffen. Morgens vor der Arbeit klappt es hervorragend. Ich finde es toll, fürs Laufen aufzustehen und nicht für die Arbeit. O.k., die kommt dann im Anschluss, aber da bin ich dann ja wach;-) Und nach Feierabend ist dann auch wirklich Feierabend.
Wenn das nichts für dich ist, schließt du dich vielleicht einem Lauftreff an? Das soll auch Wunder wirken!
Lieben Gruß
Tame

alte Empfehlung

Laufen mit anderen hilft den Hintern hochzukriegen: man wird ja wohl den anderen nicht versetzen...

Ansonsten laufen zur Arbeit oder von der Arbeit heim oder in der Mittagspause. 2x5km sind besser unterzubringen und macht auch 10 ;-)

Neues Ziel suchen und Trainingsplan aufhängen zum Abhaken. ZUT Ist vielleicht en bisschen zu weit weg, such dir Etappenziele. Was bei mir auch hilft: Wochenplan aufstellen, vorher überlegen, an welchen Abenden/Morgen/MIttagen geht was. Groß aufhängen und abhaken.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

erst laufen,

...und danach heimfahren. Falls das geht.
Ich hab auch einen recht langen Arbeitsweg und merke förmlich, wie mit jedem Meter im Stau die Energie abnimmt.
Vielleicht hilfts Dir, gleich nach Arbeitsende reinzuhüpfen in die Klamotten, eine Runde laufen und erst dann nach Hause zu fahren.

Tame hat recht... zu 100%!

Ich laufe seit diesem Jahr, zumindest unter der Woche, nur noch morgens.
Die Umstellung fällt vielleicht anfangs schwer, aber irgendwann hat man sich auch daran gewöhnt. Der große Vorteil ist, dass niemand einem zwischen Aufstehen und Arbeiten einen Strich durch die Rechnung machen kann, ausser man sich selbst. Nach Feierabend ist dann auch wirklich Feierabend, egal wie spät es auf der Arbeit auch wird... es gibt keinen Stress bezüglich noch mal laufen zu müssen.

2x5 km sind zwar auch 10 km, aber auf Dauer sind 10 km am Stück auf jeden Fall besser.

Lauf den Frust weg.

Ich kann gut nachfühlen wie'S dir geht, ich steck beruflich in einer ähnlichen Zwickmühle. Das Team ist unterbesetzt und jetzt ist auch noch eine Kollegin seit Wochen krank.
Mir hilft es nach der Arbeit den ganzen Frust weg zu laufen.
Da meine Frau und meine (eigenen) Kinder oft schon im Bett sind wenn ich heimkomme fehle ich am Abend auch niemanden.

Laufen hilft!


Uli

Überwinden

Solche Motivationstiefs kennt glaube ich jeder Läufer! Morgens laufen zu gehen kann ich dir da auch nur wärmstens empfehlen. Ich finde da kann man am ehesten wieder eine gewisse Regelmäßigkeit einbringen, weil einem wirklich nichts dazwischen kommen kann.
Die Idee mit dem Plan finde ich auch sehr schön, habe mir auch eine Zeit lang zu Wochenenbeginn etwa 4 dünne Klebezettel an meine Tür gehangen und jeder stand für eine Laufeinheit. Wenn man alle Laufeinheiten durchgezogen hat belohnt man sich mit irgendetwas kleinem :)

Was mir auch immer total hilft - sich immer wieder vor Augen zu halten, wie gut man sich nach dem Laufen fühlt! Wenn man von der Arbeit kommt ist man total kaputt, aber daran ändert sich auch nichts, wenn man sich noch zwei Stunden aufs Sofa setzt. Wenn man noch ne Stunde an der frischen Luft laufen geht, fühlt man sich direkt fitter. Und vor allem ist man auch stolz, dass man sich doch noch überwunden hat. Das schlechte Gewissen bleibt so auch aus!

Also du packst das!!

Ich stelle mir...

...im größten Arbeitsstress vor, wie ich ganz allein in aller Ruhe durch den Wald laufe. Dann freu ich mich riesig darauf, nach dem Feierabend die Laufklamotten anzuziehen. Zu der jetzigen Jahreszeit ist das natürlich etwas blöd, aber ich liebe dann ganz einfach die Ruhe nach dem Sturm ;)

Viel Glück,
LG LS

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

Mach doch einfach was anderes

es muss ja nicht Laufen sein.

Keine Ahnung wie weit Deine Arbeit weg ist. Vielleicht kannst Du mit dem Rad hinfahren? Und Dich am WE mal mit anderen treffen um Sport zu machen?

Egal wie: bewegen solltest Du Dich ab und an. Sonst wird Dir zu langweilig.

Auf jeden Fall hilft ein neues Ziel. Muss ja nicht gleich ein 2-Jahres-Plan sein.

Nicht nachdenken

Leg Dir Deine Laufklamotten und Schuhe schon vorher zurecht. Wenn Du dann von der Arbeit kommst, gar nicht erst darüber nachdenken ob Du noch Lust hast, Du steigst einfach in die Sachen und läufst los. Ich bin mir sicher, Du wirst schon auf den ersten Metern froh darüber sein!
Die Idee mit den Zetteln finde ich super.
Ansonsten kann ich Frühmorgenläufe nur empfehlen. Wenn ich mich erstmal aus dem Bett getreten habe, geniesse ich es total, unterwegs zu sein wenn der Tag noch gar nicht richtig begonnen hat. Du startest mit einem ganz anderen Gefühl in den Tag.
Probiers einfach mal.
Ich freue mich schon auf einen baldigen Laufbericht von Dir!
Maren

Ich bin dann mal weg

Danke

euch allen,

werde diese Woche noch den Schweinehund über mir ergehen lassen,ab nächste Woche hab endlich Urlaub und dann gehts den Hund an den kragen und mein Kopf wird wieder Frei.

aber das mit dem früh laufen das werd mir mal richtig überlegen,da ich eh ein früh aufsteher bin, außer zur Zeit die Arbeit war so stressig in letzter Zeit das sogar der Wecker klingeln musste.

danke euch allen.

gromsi

Ich tu mir auch schwer,

vor allem, da ich im Moment noch einen kratzigen Hals habe. Das ist natürlich die perfekte Ausrede, faul zu Hause zu bleiben - schießlich muss man sich auskurieren.

Gestern habe ich mich aber trotzdem aufgerafft und bin 1h laufen gegangen. 1h erschien mir fast unmöglich, als ich zu Hause darüber nachgedacht habe. Aber ich kann meine Runde ja abkürzen, wenn es zu viel ist.
Aufgerafft habe ich mich,weil ich ein (für mich) neues Technikspielzeug "geerbt" habe und jetzt wieder Hörspiele (bin mit dem Hören der Radio-Tatorte ewig hinten dran) oder Musik hören und außerdem auch noch fotografieren kann. Das musste ich jetzt natürlich ausprobieren!!!
Dank des Hörspiels ging die 1h sehr leicht vorüber und eigentlich wäre ich gerne noch länger gelaufen. Das mit dem Fotografieren hat noch nicht so gut geklappt, aber ich werde weiter üben und möchte zum Erhalt der Motivation dann mein Projekt "Ein Lauf, ein Foto" starten.

Außerdem will ich im Frühjahr in Freiburg den HM laufen, dafür muss ich mich natürlich auch in Form bringen bzw. die vorhandene Form wenigstens halten. ;-)

Mein Tipp also: schaffe dir ein Projekt und setze es um - entweder laufend oder anders sportelnd. Ach ja, anfang November beginnt auch wieder der Winterpokal (http://winterpokal.mtb-news.de/) - du kannst mich dort gerne "herausfordern". In den letzten beiden Jahren habe ich es da ziemlich schleifen lassen. Eine neue Herausforderung würde mir da vielleicht auch gut tun.

Viele Grüße sendet
die_alternative

Lerne "nein" zu sagen

Sprich höflich aber sehr bestimmt mit Deinen Kollegen und Vorgesetzten. Mache Ihnen ohne großes Gedöns klar: "Ab sofort muss ich Montag und Donnerstag pünktlich Feierabend machen. Ich bin gerne bereit, an den anderen Tagen etwas länger zu bleiben, aber diese beiden Tage sind tabu." Und zieh das dann auch konsequent durch und lass Dich nicht beirren. Die Erde wird sich weiterdrehen und Deine Firma wird weiter existieren. Aber Du hast zwei zusätzliche Trainingstage in der Woche gewonnen. Glaube mir: Es lag noch niemand auf seinem Sterbebett und hat darüber gejammert, dass er zu wenig Überstunden gemacht hat in seinem Leben.

sehr wahr, Bücherwurm, aber leider auch...

...leichter gesagt als getan. Gleichwohl lohnt es sich, es immer wieder aufs Neue zu versuchen.

HEY,HEY,HEY,

Uwe, Kopf hoch. Wie du vom ZUT weißt kommt nach einem Tal ein Berg. Dein Problem hatte, glaub ich ,fast jeder hier schon mal. Vielleicht hat Strider recht, und dein Ziel ist noch zu weit weg, um dich jetzt schon zu motivieren. Also, wie wärs mit dem Lebkuchenlauf http://laufteam.tg-kitzingen.de/termine/17-lebkuchenlauf-sonntag-08112015
Zu früh ? Ok, dann in Bad Windsheim am 20.03 den Weinturmlauf als nächstes Ziel.Bin bestimmt auch dabei.
http://www.weinturmlauf.org/index.php?p=index
Is vielleicht bisserl flach für dich, aber dafür gibts nen guten Tee und ne feine Bockwurst.
Seit Juli schon? Vielleicht war die Belastung beim ZUT doch etwas hoch. Bist vielleicht zu früh wieder ins Training eingestiegen ? Habt ihr ein Hallenbad in der Nähe ? Nach ne`r Stunde Schwimmen am Abend nach der Arbeit, fühl ich mich total entspannt.
Yoga ? Die Kurse werden von den meisten Krankenkassen bezuschusst. Einfach mal was ausprobieren

Hoffe man sieht sich in Bad Windsheim
Fjerler

Wenn du mal so überhaupt keine Lust hast, ...

... zieh die Turnschuhe trotzdem an und geh raus.
Der Weg, die Laufsachen vor zu holen, ist schwer. Der Weg vor die Tür noch viel mehr. Die ersten 100m sind noch doddal doof.

Die kurze Dauer der harten Überwindung merke dir!

Die nächsten 100m wird es irgendwie doch etwas besser.
Und spätestens bei km2 freust du dich doch rausgegangen zu sein.

Das Gefühl merke dir!

Anfangs grübelst du noch über dieses und jenes nach.
Aber dann überlegst du warum du läufst. Stell dir den ZUT 2016 vor, gehe die Vorbereitung durch, überlege was du noch brauchst, wie der Lauf laufen wird.
Du wirst daheim ankommen, bevor du fertig bist mit Nachdenken.
Du kommst zu Hause an und strahlst.

Auch das Gefühl merke dir.

Hol es vor, wenn du mal wieder gar keine Lust hast. Es ist nur die Überwindung vor die Tür zu gehen und die ersten 100m zu laufen. Nicht mehr. Aber definitiv auch nicht weniger!

Und wenn du Heim kommst, weißt du warum es das Wert war sich zu überwinden. Vor allem das merke dir für das nächste Mal, wenn du wieder so gar keine Lust hast.
;-)

Danke

Danke euch allen nochmal ,
wird schon besser bei soviel Motivation
hab jetzt Urlaub und es geht langsam wieder los .

Danke

Motivationstief bezwungen ??

heut kam Post ein Neues Spielzeug "H7R.2" heist es, es soll mir auch Nachts oder in den frühen morgen Stunden demnächst den Weg ausleuchten, nach langen Suchen denk ich,das ich mich richtig entschieden hab!!

Sehr gut!

Glaub mir, hast du dich erstmal dran gewöhnt, fällst du ganz von allein aus den Federn. Und wie beschwingt du erstmal zur Arbeit gehen wirst....das ist für die Arbeitskollegen meist nicht zum Aushalten, *kicher!* Ein Tipp: Nicht singen oder gar pfeifen, wenn du so munter dort aufschlägst und sie noch im Schlafmodus dahertapsen ;-)))
Viel Erfolg wünsche ich dir!!!

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links