Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von jo_beef

Nun bin ich heute meinen ersten Ultra gelaufen. Und das gerade mal eineinhalb Jahre nach der Hirn-OP. 50 km im Bottwartal mit insgesamt 800 Höhenmeter (Urmensch-Lauf im Rahmen des Bottwartal-Marathons). Es fühlte sich die ersten 35 km super an. Dann hatte ich das Gefühl, dass ich nur noch über den Boden schlurfe und die Beine nicht mehr hoch kriege. Ab km 46 wollte ich nur noch nach Hause. Am Ziel bin ich nach 4:48 angekommen. Zu allem kam dazu, dass die Wege durch den Wald sehr matschig und rutschig waren. Mit meinem durch die Hirn-OP nicht mehr vollständig vorhandenem Gleichgewichtssinn und partiellem Schwindel fiel es mir teilweise sehr schwer auf dem Weg zu bleiben. Auf zwei sehr schmalen und zudem rutschigen Abschnitten musste ich aufgrund des Schwindels in den Gehschritt übergehen. Insgesamt aber ein tolles Erlebnis und ich bin froh, dass ich es gewagt habe. Der nächste Ultra kommt bestimmt.

Hatte mich natürlich verschrieben - 4 Stunden 48 min sollte das lauten. Nach fünf Stunden zu finishen war mein Plan.

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Super,

freut mich, dass es doch so gut geklappt hat.
Und ein bißchen wehtun darf ein Ultra auch ;o)

LG,
Anja

Super Leistung!!!

Das mit dem Schwindel und dem Gleichgewichtssinn kann ich ja (wenn auch aus anderen Gründen) nachvollziehen, du hast meinen vollen Respekt!!!

Und ich kann dir versichern: den Gedanken - sind ja nur 8km mehr als Marathon - hatte ich auch nur vor dem ersten 50km Lauf ;-))))

Glückwunsch zu dieser Leistung!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Freut mich sehr!

Der Mut ist belohnt worden. Das liest sich sehr positiv und stimmt optimistisch für die Zukunft.

1:48 auf 50 km - ich ziehe alle vorhandenen Hüte! Da schaff ich gerade mal einen guten HM.

Ich bin Ultra

Hallo Jo Beef,

herzlichen Glückwunsch zum Ultra!
Gratuliere Dir unter diesen Umständen janz dolle.

18 Monate nach so einer OP, Respekt.

Es sind zwar schon 4 Jahre nach meiner OP vergangen,aber mir kommt es so vor,
als wenn man alles doppelt so stark empfindet als vor der OP.

Ich wünsche Dir noch viele gesunde Km unter den Füßen.

aloahe

Respekt

und Beifall zu dem Mut und der Leistung, das machen bestimmt nicht alle mit solch einer OP dir nach (von allen anderen ganz abgesehen).

Aber bist du zwischendurch geflogen? 50 km in 1:48, das dürfte mehr als Weltrekord sein :-)

LG Rosko

der Fehlerteufel hat zugeschlagen

1:48 wäre tatsächlich im Bereich des unmöglichen. Sorry, ich hatte mich verschrieben und das jetzt korrigiert.

Meinen allerherzlichsten

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu dieser Superleistung.
Ich bewundere Dich sehr!
Liebe Grüße - Christiane

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links