Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von ullioldman

Liebe Jogmapper,

im kommenden Jahr will ich am Connemarathon in Irland teilnehemen.
Nach den Ausschreibungsunterlagen ist das alles gut organisiert. Ich habe vor, mich in Galway zur Übernachtung einzunisten. Vielleicht hat jemand von Euch an diesem Lauf schon einmal teilgenommen und Erfahrungen mit dem Bustransfer gemacht. Der soll ja von und nach Galway zum Start und vom Ziel funktionieren. Vielleicht könnt Ihr berichten. Danke!

P.S. Vielleicht sieht man sich am Samstag beim Maintal-Ultratrail in Würzburg. Ich stehe am Start.

0

Maintal-Trail

Zum Connemarathon kann ich leider nichts sagen - aber für morgen wünsche ich dir viel Erfolg. Ich werde am Bambini-Lauf teilnehmen.
Bis vielleicht morgen,
die_alternative

PS: Habe mir gerade die Homepage vom Connemarathon angeschaut. Das sieht ja sehr interessant aus. Ich bin schon auf deinen Erlebnisbericht nächstes Jahr gespannt!

!!!!!!!!

Veitshöchheim war hart! Selten waren meine Füße so gefordert. Und im Nebel bin ich auch noch nicht gestartet... Ein geiler Lauf !!!!!!!! Klein aber Fein! Dabei hat mich der 64,5 km Sieger noch 2 km vor dem Ziel überholt. Tiefe Verbeugung!!! 2 Stunden Vorsprung am Start sind da ohne Bedeutung.... Der Trail ist definitiv nix für Weicheier. Hast Du (die- alternative) auch an dem "Kurzen" Lauf teilgenommen? Wenn ich dich verpasst hätte...

Kurzstrecke, Sprintversion oder wie auch immer

Ja, ich habe am Bambini-Lauf teilgenommen. Du auch? Ich dachte, du startest bei den großen Jungs. Mich hat der Sieger vom Ultra irgendwo im Wald an einer engen Stelle überholt: ich dachte noch, was raschelt denn da hinter mir und wollte gerade den Kopf drehen, da war er auch schon an mir vorbei. Wahnsinn!
Der Zweitplatzierte hat mich dann in Güntersleben vor dem Wiesenanstieg überholt und der Drittplatzierte ganz kurz vor dem Ziel. Ich war schwer beeindruckt, mit was für lockeren Beinen er an mir vorbei lief - und das bei dreimal so viel Strecke und Höhenmetern wie ich. Ich war platt wie 'ne Flunder und 10 Minuten langsamer als letztes Jahr. Allerdings war meine Vorbereitung auch um ein vielfaches schlechter - von daher war ich froh, überlebt zu haben.
Im Moment versuche ich, die Muskeln mit Blackroll, Tennisball und Dehnübungen wieder in Form zu bringen. So langsam wird es.
Dir noch eine erholsame Woche wünscht
die_alternative

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links