Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Ausgangslage: dritte Woche ohne Temporeduktion, Beginn der letzten abschließenden Phase der Vorbereitung, keine Besonderheiten

Was sah der Plan vor? Insgesamt 95-122 Km

Mo - Interv. 1500-3000-1500/Pace 3:34 mit 1000m Trabpause
Di - DL bis zu 16 KM /Pace 4:38 oder Pause
Mi - TDL 5000-4000-3000m/Pace:3:43 - 3:48 mit 2000m und 1000m TP
Do - DL bis zu 12 Km/4:50
Fr - DL 14-18 KM /Pace 4:38
Sa - LDL 32 - 35 KM/Pace 4:50 mit Endbeschl.
So - Reg. bis zu 10 KM/Pace 5:15 -5:30 oder Pause

Was ist daraus geworden und warum? Insgesamt 119KM in 9 Std 10 min

Mo - Interv. 1500-3000-1500/Pace 3:32,3:34,3:28 (wieder zu unkontrolliert)
Di - DL 16KM/Pace 4:38 ( etwas zäh, 3 Steigerungen eingebaut)
Mi - TDL 5000-4000-3000m/Pace:3:40,/2000m TP (viel zu schnell für Gg.-Wind, 3er Abbruch)
Do - DL 12 KM /Pace 4:49 (Vortag aus den Beinen laufen)
Fr - DL 17 Km/4:36
Sa - LDL 35 KM/Pace 4:46 letzten 11 Km/Pace 4:01 ( 5 Km/4:03, 6 Km/3:57)
So - Reg. 9 KM/Pace 5:18

Bedingungen: durchgängig deutlich kühler, schauerlastig, teilw. böige Winde, unter 20 Grad, zum WE um die 15 Grad

Fazit: die Tempoeinheiten stark vom Wind geprägt, dadurch am Mo. zu schnell, Mittwoch Einheit gehörig in den Sand gesetzt, da zunächst trotz Gegenwind Pace gehalten werden sollte und diese deutlich unterschritten wurde, dadurch Akku komplett leer und 3er Abbruch. Eine schlechte Einheit in 16 Wochen macht nichts !! Endbeschleunigung am Sa. zunächst wieder zu langsam gestartet, 2. Hälfte wieder kontrollierter, so besser als andersrum, dennoch mehr Konzentration. 1 harte Woche folgt noch.

0

Google Links