Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von runner_hh

.

... oder einfach gesagt laufen - springen - werfen verteilt auf 10 Disziplinen.

Vor fast genau 2 Jahren wollte "Meiner-Einer" seinen Jugendtraum verwirklichen und
bei einem Leichtathletik 10-Kampf teilnehmen. Leider verletzte ich mich Vor 2 Jahren
am 2. Wettkampf-Tag bei der 2. Disziplin und konnte bei den verbleibenen letzten
Disziplinen nicht 100% teilnehmen ... ( zum Bericht von - Leichtathletik 10-Kampf 2013 )

Letzten Jahr passte eine erneute Teilnahme wegen Urlaub nicht, also folgte erst
in diesem Jahr eine erneute Teilnahme. Hauptziel dabei war: "VERLETZUNGSFREI mit viel
Spass & Freude, und 'ner Portion gesundem Ergeiz alle 10 Disziplinen zu absolvieren".

Wie auch schon vor der 1. Teilnahme, war's diesesmal identisch. Vor den beiden WK-Tagen
gab es im Vorfeld kein spezielles 10-Kampf Disziplin-Training. Sondern nur die Erfahrung
aus der Vergangenheit und "Meiner-Einer" normales Lauf-Training ... ;-)

Die Anreise erfolgt mit meiner Frau ( Supporterinnen ) die wieder mit Kamera ausgestattet ist.
Vor Ort treffen wir die HASEN-Mutter, selbst langjährige Leichtathletin, die zum Zuschauen gekommen ist.

Ca. 300 Personen (weibl. / mannl. im Alter zwischen 14 bis 80) wollten teilnehmen. Die Einteilung
war in WK-Riegen mit je 20 bis 28 Pers. Wie schon vor 2 Jahren hatte sich "Meiner-Einer" in der
2. Riege angemeldet und kannte dadurch ein paar Wiederholungstäter (Gesichter).

der 1. 10-Kampf Wettkampf Tag war am 29.08. mit den ersten 5 Disziplinen.

100 Meter Lauf um 10:10Uhr
mit Startblöcken ... und wieder stellte sich die Frage: äähhh, wie war das gleich mit der
Startblock-Einstellung? ... Irgendwie 2Fuss links + 3Fuss rechts oder eben umgekehrt.
Probe-Test-start passt ...
Höööggst Konzentration beim Start um nicht wie vor 2 Jahren den Startschuss zu verpassen.
"Auf die Plätze" (*kurze Pause*) ... , "Fertig" , "PENG" ...
... "Meiner-Einer" ist gut aus'm Startblock gekommen, doch irgendwie fehlt die Spritzigkeit.
Das zeigt dann auch die Zielzeit: 14,03 Sek. ... man(n) wird halt älter.
( 11 zentel Sek. schlechter als noch vor 2 Jahren ... 'ne Sub 14 wär schon schön gewesen)

DISKUS-Wurf (2Kg-Scheibe) um 10:25Uhr
Jeder durfte 1-2 Probewürfe machen ... mit der 1,5 Drehung um die eigene Achse,
bevor der Diskus weg-geworfen wird. Alle 3 Versuche waren gültig und alle über
20 Meter. Mit der Weite: 21,03 Meter, im 2. Versuch, blieb ich
deutlich mit 2 Meter weniger, unter der Leistung von vor 2 Jahren.

STABHOCHSPRUNG um 11:35Uhr
( die wohl technisch schwerste Disziplin ) ... Meiner-Einer hat zudem folgendes Problem:
Als "rechts-Händer" greift die rechte Hand oben am Stab an und man muss mit dem linken
Bein abspringen, um den Stab nicht zwischen die Beine zu bekommen ...
Mein stärkeres (Absprung)Sprung-Bein ist aber das Rechte! - Also umdenken ...
2 Testprünge und ich hab grob einen passenden Anlauf ...
Bei einer Höhe von 1,62 Meter steige ich in den Wettkampf ein. Der Versuch ist der deutlich gültig.
Daher wird die nächste Höhe 1,82m ausgelassen um Kräfte zu sparen. Auch die Höhe von 2.02m
überspringt "Meiner-Einer" deutlich. Vor 2 Jahren hab ich 2,20m übersprüngen, ergo würde die
nächste übersprüngene Höhe 2,22m auch PB bedeuten. Beim ersten Versuch über 2,22m fällt die Latte.
Volle Konzentration beim zweiten Versuch über 2,22m ... geschafft ! sehr deutlich sogar.
Mit dem Gefühl: "da geht heut was" freue sich "Meiner-Einer" auf die nächste Höhe 2,42m.

Höchste Konzentration beim 1. Versuch über 2,42m ...
gleichmäßig, mit leichter Beschleunigung, anlaufen, mit Schwung in den Stab abspringen, erst die
Beine hochziehen und den Körper am Stab nachziehen, bevor man gegen die Latte sringt.
Nicht vergessen den Stab rechtzeitig zurückwerfen und loslassen ... ohne die Latte zu berühren.

Schon beim in die Matte fallen ist das breite Grinsen im Gesicht - 2,42m übersprungen !!! (PB)

Hier kann man noch 2 der 3 "Fehl-Versuche" über 2,62m sehen, die alle sehr knapp waren ...

SPEER WURF (800 Gramm) um 14:10Uhr
dieses 2,40 Meter langes und 800 Gr. schweres Wurfgerät kann man nicht mal eben
wie einen Ball, oder Stein werfen, damit so'n Speer auch weit fliegt ...

Einen Probewurf darf jeder machen, bevor jeder 3x dieses Sportgerät werfen darf.
Der Probewurf dient mal wieder als Anlauf-Festlegungspunkt für die regulären Versuche.

Im 1. Versuch verschenke ich mind. 1,5m, da ich sehr früh abwerfen und der Sperr landet bei 26,xxm
im 2. passt es dann viel besser und der Sperr landet bei 29,38m was schon (PB) bedeutet.
Sind im 3. die 30m drinn ... die Flugkurve ist zu flach und es sind nur 27,93m
Mit den erreichten knapp 30Metern und der 2. PB an diesen Tag bin ich sehr zufrieden.

400 Meter Lauf (Station-Runde) um 15:30Uhr
die letzte Disziplin am 1. WK-Tag und "Meiner-Einer" starten auf Bahn 2.
Das ist im Normal Fall ein Vorteil, da man sehr viele LÄufer/innen vor sich sieht und sich
etwas ziehen lassen kann. Doch hier und heute muss jede/r sein eigenes Thempo laufen.
Da ich eh das Gefühl habe mir fehlt etwas Spritzigkeit, werde ich auf den ersten 200m
nur mit ca. 85% laufen um dann, wenn noch Kraft da ist, zu beschleunigen.
Nach 400 Meter stopte die Uhr und es standen 65,66 Sekunden drauf.
Mit dieser Zielzeit hatte ich im Vorfeld gerechnet und war entsprechend zufrieden.

Der 1. Tag , bzw. die ersten 5 Disziplinen waren geschafft, trotz der fehlenden SPRITZIGKEIT war
"Meiner-Einer" zufrieden mit der Leistung, besonders in den technischen Disziplinen mit den 2 PB's.
Nach einer Nacht, die durch starke Gewitter, Schlafunterbrechungen beinhaltete fehlte die
100% Frische, für den 2. Wettkampf-Tag schon ein wenig. Fast jeder Körperteil war deutlich spührbar ...

der 2. 10-Kampf Wettkampf Tag war am 30.08. mit weiteren 5 Disziplinen.
Sehr wichtig war mir an diesem Tag verletzungsfrei zu bleiben um problemlos und schmerzfrei
mit viel Spass möglichst viele Punkte zu sammeln. Vor 2 Jahren verletze ich mich ...

Auch in Hamburg hatte es in der Nacht viel Wasser von oben gegeben. Schon beim Aufwärmen
war durch die steigenden Temperaturen die Feuchtigkeit in der Luft sehr zu spühren.
Beim sehr intensiven Muskel dehnen hatte "Meiner-Einer" das Gefühl in einer Dampfsauna zu sein.

110 Meter Hürdenlauf Lauf um 9:15Uhr
10 Hürden sind möglichst ohne Berührung zu überlaufen, die Profis machen immer 3 Schritte zwischen
den Hürden. Da "Meiner-Einer" nicht mal Semi-Profi ist ... mit 5 Schritten zwischen den Hürden
ist ein Schritt zu viel, das hab ich deutlich vor 2 Jahren bemerkt. Also immer 4 Schritte und
immer im Wechsel links, bzw. rechts abspringen um übber die jeweilige Hürde zu kommen.
Spartblock einstellen und ein Probestart inkl. das Überlaufen der ersten 2 Hürden ... passt.

Beim Start wieder höööggste Konzentration - "Auf die Plätze" ... , "Fertig" , "PENG" ...
"Meiner-Einer" ist gut aus'm Startblock gekommen, die 1. Hürde kommt näher der Abstand passt
sehr gut beim ersten Absprung / Überlaufen, nach 4 Schritten geht's über die 2. Hürde ...
Der Rythmus passt immer nach 4 Schritten wird im Wechselseitigem Bein-Absprung die
nächste Hürde überlaufen. Das fühlt sich sehr gut und schneller als vor 2 Jahren an !!!
Auch nach diesem Lauf war deutlich, 100%ige Spritzigkeit ist was anderes, doch auf
"Meiner-Einer" Gefühl beim diesem Lauf ist verlass: (PB) mit 19,05 Sek.
Der 2. Wettkampf-Tag fängt sehr an.

Weitsprung um 9:30Uhr
Die spührbar fehlende Spritzigkeit und immer wieder dieser Gedanke:
Vor 2 Jahren haste dich im 2. Versuch im Weitsprung verletzt blockierten den Kopf und die Lockerheit
war dahin. Ohne wirklichen Anlauf und mit der Angst im Hinterkopf sich erneut zu verletzten hat
"Meiner-Einer" seine 3 Versuche nur halbherzig gemacht.
Am Ende war der weiteste Sprung mit 4.96 Meter deutlich unter dem Möglichen.

Kugelstossen ( 7,25Kg ) um 10:45Uhr
Das so ein Disziplin die möchte ich früher schon nicht und das ist heut auch noch so ...
Um so erstaunter war dann das Ergebnis nach dem 1. Versuch 7,73 Meter ... WOW
noch nie hatte ich die Kugel über mehr als 7,50 Meter gestossen.
höööggste Konzentration beim 2. Versuch - Ergebnis = 7,88 Meter ... COOL !!!
Im 3. Versuch wollt' ich dann die "8" knacken, doch wer zu viel will ...
Die Kugel landete dann bei 7,68 Meter, was dann auch schnell egal war, denn alle diese 3 Versuche,
hätten jeder für sich, auf jeden Fall (PB) bedeutet - nun sind's 7,88 Meter

Hochsprung um 12:00Uhr
Unsere Riege befindet sich gerade beim Einspringen / Anlauf testen, als es dunkel
wird und sich über'm Hamburger Stadtpark die Wolken (schleusenartig) öffnen.
Die Wettkampfunterbrechung dauert gute 45 Minuten - Zeit für ne' lecker Bratwurst ;-)
Auf der überdachten Tribüne sitze ich mit meinen Supporterinen und warte den Regen ab.
Danach mach ich mich noch einmal warm und dehne mich erneut intensiv, denn
hier und heute möchte ich PB springen - bedeutet > 1,50 Meter ...
das ist heute auch gut machbar denn bei 1,02 Meter wird begonnen und immer 5cm erhöht.

Bei der Höhe von 1,32 Meter steige ich in den Wettkampf ein und überspringe diese im 1.

Die nächste Höhe von 1,37 lasse ich aus um Kräfte zu sparen. Die Tartanbahn ist noch sehr
feucht und teilweise rutschig, trocknet aber schnell ab. Die Verdunstung ist nicht nur zu
sehen, sondern auch zu spühren. -

Der nächste Versuch ist über 1,42 Meter die "meiner-Einer" wieder deutlich überspringt

Jetzt geht's schneller in die Höhe, denn es sind nur 5 Personen, die
die nächste(n) Höhe(n) überspringen wollen, bzw. im Wettbewerb sind.
Ich bin noch am Überlegen die nächste Höhe auszulassen, da liegt die Latte schon
auf 1,47 Meter. "Meiner-Einer" geht dann auf Nummer sicher und läßt diese Höhe nicht aus.


Der Absprüng war zu nah an der Latte doch irgendwie hab ich mich im 1. Versuch über
die Latte gemögelt ... dafür hatte ich danach ein leichtes ziehen rechts in der Hüfte.
Vor'm nächsten Versuch, der nächsten Höhe dehne ich mich noch einmal intensiver ...
1,52 Meter sind aufgelegt, was bei einem gültigen Versuch PB bedeuten würde !
Es ist nicht leicht sich zu konzentrieren da mitlerweile jeder Versuch mit
rythmischem Klatschen aller Teilnehmer begleitet wird ...

Der 1. Versuch über 1,52 Meter


... schon beim Absprung merkte ich, dieser Versuch ist nicht gut ...

Zum Glück hat man(n) ja für jede Höhe immer 3 Versuche ...
Der 2. Versuch über 1,52 Meter ... ich will diese Höhe schaffen !



Jetzt bei schreiben sieht das auf den Bildern so "leicht / locker" aus ...
auf jeder Fall war die Freude schon auf der Matte groß, das
"Meiner-Einer" die Höhe von 1,52 Meter übersprungen hat. PB geschafft !

Nach diesen gültigen Versuch war bei mir die die Luft / Kraft irgendwie raus.
Ich war sehr zufrieden mit dieser geschafften Leistung. Ich versuchte auch noch
die nächste Höhe von 1,57 Meter zu überspringen, scheiterte jedoch (2x sehr knapp).

Vor der letzten Disziplin verdunstette der gefallene Regen sehr stark.
Die Luftfeuchtigkeit war gefühlt bei 101% ... bei Sonnenschein ...
Auf der Jahn-Kampf-Bahn gab es kaum noch einen schattigen Platz,
die Sonne brannte ins Station und es gab kaum ein Lüftchen ...
Also allerbeste Vorraussetzungen für die 10. Disziplin ... den

1.500 Meter um 13:45Uhr
Diese Strecke bin ich in den letzten 25 Jahren nie auf Zeit gelaufen. Ab und zu baue ich
in mein normales Lauftraining zwar 2Km Intervalle mit Wiederholungen ein, ... hhmmm ?
Nun war die Frage: In welcher Pace läuft man 1500 Meter ???
Wenn ich ne glatte 4er Pace laufe brauch ich ~6 Min. ... hhmmm ?
Vor 2 Jahren hab ich mit "defektem Laufgestell" 6:21 Min. gebraucht ...
Ich legte daher meine Zielzeit für dieses Jahr daher auf 'ne
SUB 5:30 Min fest. Das ist eine PACE von 3Min/40Sek. ( Bei den Bedingungen )
Da mir bei den anderen Sprint-Disziplinen deutlich die Spritzigkeit
fehlte, war ich nicht 100%ig überzeugt das auch wirklich zu schaffen.

1500 Meter bedeuten 3,75 Stationrunden á 400 Meter.
Der Startschuss fällt und die Flucht nach vorn beginnt.
Thempo aufnehmen und halten, dieLaufuhr zeigt nach 200 Meter komische Werte an
nach 300 Metern das erste Mal über'n Zielstrich, noch 3 volle Runden
und der Mund ist schon trocken wie ne Wüste. Ich lauf vorne weg und
konzentrie mich nur auch mich und meine Pace. 500 Meter sind geschafft,
Pace Kontrolle ... die Sonne scheint voll auf die Uhr so dass ich kaum
etwas erkennen kann - nur das ich unter 1:50, und somit voll auf Kurs bin.
Auf der nächsten (Ziel-)Geraden fängt das Laufgestell schon ordentlich an zu brennen.
700 Meter sind geschafft, noch 2 volle Runden müssen durchgehalten werden.

Es fällt mir Meter um Meter schwerer das Thempo zu halten ...
Ein schneller Blick nach hinten zeigt das "Meiner-Einer" hier die Lok ist.
Ich nehme minimal raus, lass mich überholen um mich dann ziehen zu lassen.
Doch bei der 1000 Meter Durchgangsmarke inkl. eigene Pace-Kontrolle muss ich
abreißen lassen. Weitere 500 Meter in dem Tempo schaff ich heut nicht.
~ 3:35 für 1Km fand ich sehr schön, doch es waren noch weitere 500 Meter
bis zum Zieldurchlauf. Bevor jedoch die Signal-Glocke zur letzten Runde
für mich geläutet wurde, überrundete ich weitere Mitläufer/innen.
Es folgten nun sehr harte "Tempo-halten, Tempo halten" Selbstgespräche.
Auf den letzten 200 versucht ich noch einmal zu beschleunigen doch der
Akku war leer! Die letzten 100 wurden dann zur Qual. Man sieht das Ziel,
hat aber das Gefühl es kommt nicht wirklich näher ... bis man drin ist.

So das war's 1500 Meter in ... sehr glücklichen und zufriedenen 5:29 Min.

.

Diese 2 Wettkampf-Tage haben mir sehr viel Spass und Freude gemacht !
Es wird bestimmt nicht mein letzter Leichtathletik 10-Kampf gewesen sein.
Am Ende habe sehr deutlich mein gewünschtes Ziel von über 3000 Punkten erreicht.

.

Es muss nicht immer nur LAUFEN sein ... - Gruß Markus

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

Fit wie ein Turnschuh!

Ich finde 10Kampf toll!
Selber hinbehommen würde ich wohl bestenfalls 6 der 10 Disziplinen.
Gratuliere!

super gemacht

Erinnerungen an die Kindheit werden da wach an Sportfest und C0

Hätte ich auch mal lust dazu.

Glückwunsch, Markus! Saustarke Leistungen!!!

Dein Blog mit den animierten Bildern ist zudem der Hammer! Vielen Dank dafür!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Die Bilder sind toll!

Trotzdem könnte ich (technisch) nicht mal die Hälfte der Disziplinen. Hatten wir in der Schule nie. Diskus und Speer? Nie in der Hand gehabt. Stabhochsprung? Nie gemacht. Hürdenlauf? Fehlanzeige!

Beim Hochsprung hatte ich immer Schiss da rückwärts rüber zu müssen (hab mir am Anfang einmal übel den Nacken verrenkt und bin mit dem Rücken auf die Stange drauf) Für eine Siegerurkunde hat es beim Dreikampf fast nie gereicht :schäm:

Vielleicht solltest Du bei den 100m den Antrag stellen, dass es auch 3 Versuche gibt? :pruuust:

Gratulation zu den tollen Bestleistungen!

ich traue meinen Augen nicht....

Alter Schwede du machst Sachen
Ganz großen Glückwunsch und ganz viel Respekt,
mir reicht schon immer das DSA mit seinen 4Disziplinen
aber gleich 10, wow!!

Gute Erholung und Grüße an die "beste" Fotografin auf dem Platz

JogMap Schleswig-Holstein, die Neongelben aus dem Norden.

Klasse hinglegt!

Super, Markus-Buddy, ich bin stolz auf Dich!
Schade, daß ich in diesem Jahr nicht zum Zuschauen kommen konnte (Mitmachen schon mal gar nicht!), aber Deine Filme sind ja ein ganz schöner Ersatz. Wie kann man sowas bloß hinkriegen hier bei jm?
Ich komme aus dem Staunen nicht heraus!

10 Kampf

ist eine wunderbare Herausforderung für Körper UND Geist! Volle Körperspannung, volle Körperbeherrschung, volle Konzentration und der Glaube an sich selbst, das alles muss 100%ig zusammen passen. Bei dir hat es gepasst. Mönsch Markus, ich bin total begeistert! Was für eine tolle Leistung! Hut ab und riesen Respekt!!!
Aber sehr lustig deine Bemerkung: "....schon vor 2 Jahren wollte ich meinen Jugendtraum verwirklichen....." WELCHER JUGENDLICHE TRÄUMT VOM 10-KAMPF??? Jaja ich weiß, nur die Harten kommen in den Garten;o)))

Lieben Gruß
Tame

Doch

es muss immer nur laufen sein - ich kann nämlich nichts anderes ;-)))

Voller Bewunderung gratulieren ganz herzlich

strider und coach

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

5 Sterne...

...toller Bericht.

Macht große Lust, das auch mal zu probieren.

Aber da müsste ich wohl erstmal mir den Stabhochsprung anschauen, um einen "Salto Nullo" zu vermeiden und Moritz und die Wurfdisziplinen war schon im Schulsport mittlere Katastrophe. :)

Von daher: Respekt!!!

Spannend wie ein Krimi ;)

Ein sehr schöner Bericht, den ich mit Begeisterung gelesen habe, da ich in sehr jungen Jahren auch mal Mehrkampf gemacht habe. Da wurden so einige Erinnerungen wach. Heute kann ich mir nicht vorstellen, noch Sprung- und Wurfdisziplinen ohne Zerrungen durchzuführen, geschweige noch die Kraft dazu zu haben.........
Wie andere schon schrieben, du bist fit wie ein Turnschuh!
Und das Beste daran, du hattest Spaß.
Super gemacht, herzlichen Glückwunsch.

LG LS

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

Genau dein Ding!

DAS scheint genau das zu sein, wo du dir Spaß und Herausforderung suchen kannst!
Freut mich, dass du insgesamt verletzungsfrei durchgekommen bist - und das sooo gut!!!
Glückwunsch!!!

Gruß, Dominik
_____________________
"Was zu schnell ist, weiß man meist erst hinterher!"
(fazerBS)

Klasse gemacht.

neben den Trias sind die 10Kämpfer für mich immer die perfekten Ahtleten.
Ich wusste gar nicht, das es da auch Jedermann Wettkämpfe gibt.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.


Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links