Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

Nach der WM hab ich Dienstag pausiert und bin nur ein gemütliches 15-km-Ründchen mit meinem Freund gelaufen. Das Schwimmen mit frühem Aufstehen morgens hatte ich mir aufgrund später Rückkehr abends geknickt. Freitag fiel Frühschwimmen aufgrund der Triathlon-Vorbereitungen aus. Sonntag war trainingsfrei und stattdessen die andere Seite des Sports angesagt (Helferin beim Triathlon - dafür kein eigener Sport mehr möglich).

Doch diese Woche sollte es wieder losgehen mit dem Schwimmen. Mal sehen ob vier Wochen Pause auch hier helfen. Denn nach Witten (dem Desaster in der Ruhr, wo ich für 750m so lange wie vor ca. 2 Jahren für 1000m im Becken gebraucht hatte) war ich nicht EINMAL im Wasser - beim Duathlon braucht man das nicht.

Ansonsten war das Jahr geprägt von ca. 50% mehr Trainingsaufwand und einem Technikkurs beim Schwimmen.

Also Dienstag mit Wecker aus dem Bett und in stockfinsterer Nacht zum Schwimmbad gefahren (der Sommer ist vorbei). Da frieren dann außer mir noch ein paar andere vor der Tür.

Nach dem Einschwimmen geht es dann los mit Technikübungen. Wobei wir heute nur so lustige Sachen machen. U.a. die "Badewanne" mit Brett zwischen den Beinen und Händen über dem Kopf. 4*50m - uff. Ich schaffe es irgendwann vorwärts zu kommen und höre dann vom Beckenrand "fazer, wenn ich demnächst sage Du sollst schnell schwimmen, dann machste die Übung". Auf mein "Wieso" kommt: "du bist schneller als der Rest - und als normal". Hahahaaaa, heute schon gelacht.

Das Rückwärtskraulen gelingt mir mit Brett ebenfalls besser als dem Rest. Schade nur, dass man im Wettkampf kein Brett verwenden darf - ich würd's sonst mal versuchen :grins:

Bei den 5*100m zum Abschluss ist dann aber wieder Schluss mit lustig und ich schwimme hinterher. Neben mir auf der Bahn meint ein Kollege ganz ehrfürchtig "boah, ich hab noch nie einen Weltmeister persönlich gekannt".

Die Weltmeisterin der Treibholzbahn :kicher:.

Die 100m gehen übrigens knapp unter 2:30min weg. Das ist langsamer (oder zumindest nicht schneller) als vor der Schwimm-Offensive.

Fazit: der ganze Aufwand war für die Katz. Ich muss mehr Zeit ins Rad investieren - da geht sicher noch was. Schwimmen behalt ich bei - zweimal pro Woche und gut ist. Lernen werde ich's wohl nicht mehr - oder nur "anders rum" :lach:

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Das wird schon werden. Und

Das wird schon werden. Und wenn nicht räumen wir eben das Feld von hinten auf ;-)

LG von Treibholzbahn aus dem Saarland

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Was soll ich denn sagen???

Ich bin nicht mal Weltmeister und schwimme hinterher :-((

Mein Fazit ist ähnlich wie deins: Der Mehraufwand hat zu nichts geführt, ich bin sogar noch langsamer als im letzten Jahr. Zwar kriege ich bestätigt, dass ich technisch "gar nicht so schlecht schwimme", aber es kommt einfach keine Zeit bei raus. Muss wohl das Rad dran glauben....

P.S: Aber wenn Flossenbeine schwimmen auf dem Programm steht: dann darf ich vor. Da kille ich sie alle ;-))))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ich auch

kein Weltmeister, sondern beim sterbenden Schwan und Rücken schneller als (die meisten) anderen.
Habe aber gerade überhaupt keine Lust auf gar nichts - das darf nur kein Dauerzustand werden.
Beim Rad traue ich Dir alles zu, und Laufen sowieso, also ist es eine gute Taktik, das Schwimmen einfach so beizubehalten.

LG,
Anja

Ich bin sicher,...

das intensive Schwimmtraining hat sich auf jeden Fall voran gebracht, wenn vielleicht auch nicht viel beim Tempo, auf jeden Fall aber für Deinen Körper!
Nur noch darum versuche ich immer noch mögl. zwei Mal pro Woche schwimmen zu gehen als gute Abwechslung für Kopf und Körper.
Wird wieder Zeit bei mir, war schon über 3 Wochen nicht mehr...blöde Erkältung, weiche endlich von mir... :o(
Ohne Neo trau ich mich dann aber glaub ich nicht mehr ins Freibad! ;o)
Voll das Weichei halt, aber die letzten 3 Male wurde ich um meinen Neo sogar beneidet! ;o)
Mach mal schön weiter! :o)

Liebe Grüße Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

2:30 nehm ich!

Ist halt alles relativ. Ich will im nächsten Winter neben dem Schwimmen bewusst die Armkraft aufbauen. Ich geb die Hoffnung nicht auf.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Einen Technikkurs hätte ich

Einen Technikkurs hätte ich auch mal nötig. Bei mir läuft das ganze über Kraft ;-). Aber was soll, macht Spass, macht den Kopf frei und zum Weltmeister reichts vor der AK 80 eh nicht mehr :-). Gratulation uebrigens!

Vom Schwimmen verstehe ich nichts,

dass man aber einen 15km-Lauf eine Pause nennt, finde ich sehr bemerkenswert!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

@strider

Flossen oder Pullbuoy - dann lassen sie mich auch vor.

@TheBestCoach: so wird's wohl bleiben - von hinten aufräumen.

@Anja Borgard: Rückwärtskraul - nicht Rückenschwimmen. Darin bin ich auch 'ne Niete. Beim Rückwärtskraul liegst Du mit den Füßen in Schwimmrichtung und dem Gesicht im Wasser - und machst die Kraulbewegung rückwärts. Führt zu jeder Menge geschlucktem Wasser - und jeder Menge Gelächter.

@Carla-Santana: draußen im See hat's Spaß gemacht. Richtig schön grün drumherum, locker kraulend durch. Perfekt. Aber Schwimmbad? Bahnen? Kraft für den Rumpf hol ich mir in der Schlinge.

@Sonnenblume2: ja, Armkraft ist auch wichtig. Das Zugseil wurde auch gequält. Nur nützt die ganze Kraft nichts wenn die Technik fehlt oder falsch ist oder was auch immer. Wobei mir bei der Videoanalyse (auch die hab ich mir "gegönnt") gesagt wurde es sehe nicht schlecht aus (winke-winke, strider!).

@Mausux: Schwimmen = Spaß? Im Bad? Nö. Dafür hat's bei mir bisher noch nicht gereicht. Zeitlich ist das auch kein Verhältnis (ca. 2,5h Aufwand für etwa 1h Schwimmen). Und hinterher den ganzen Tag Probleme mit der Nase.

@Tame: halt janz jemütlich, schluffig und mit meinem Freund quasselnd. Training sieht anders aus :grins:

Wenns nicht schnell "schwimmt"

dann greifst du das Wasser nicht, sagt unser Profischwimmer.
Ich mache das übrigens auch nicht ;)).
Morgen wollte ich auch mal so 14-15 km laufen. Ich werde fertig sein dannach.
Gemütliche 15 km, tsssss, sowas gibts bei mir nicht ;)).
LG an die Weltmeisterin, KS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links