Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von kniescheibe

Die Brötchen sind recht klein geworden und inzwischen muss ich für etwas flottere 10 km echt kämpfen. Aber ich sollte zufrieden und froh sein, dass ich laufen kann!!

Rhein-Ahr-Triathlon in Remagen.
2,8 km schwimmen in Rhein
44 km Rad mit 700 Hhm.
10,5 km laufen
Kniescheibe-ihre-verletzte-Freundin fragte mich frühzeitig, ob ich für sie in der Staffel einspringen kann. Habe vor Wochen einfach mal ja gesagt. Ein 10er geht immer. Und dann habe ich gemerkt, dass es gut für mich ist, ein Ziel vor Augen zu haben.

Derzeit habe ich nämlich mehr Zeit als mir lieb ist. Mein Traumjob, den ich 6 Jahren lang mit Freude gemacht habe, wurde an die Nichte eines Gesellschafters vergegeben, die nach ihrer Ausbildung keine Stelle fand. Inzwischen bin ich zwar immer noch sauer, aber auch froh, dass es hinter mir liegt. Kniescheibe auf Jobsuche.
Nun können mich alle beneiden, die gerne mehr Zeit für ihren Sport hätten. Aus eigener Erfahrung kann ich aber berichten, dass es für mich einfacher war, als ich noch gearbeitet habe. Ganz klar waren meine Lauftage vorgegeben. Mein Leben hatte mehr Struktur. Aber das wird auch wieder kommen. Und um nicht ins bodenlosen zu fallen, oder gar zum Putzteufel zu mutieren, nehme ich mir jeden Tag etwas vor. Und fiese Ecken im Haus gibt es zu genüge. Oberflächlich ordentlich, aber von allem zu viel, miste ich derzeit aus, was das Zeug hält. Das befreit!

Sorry, jetzt zurück zum Rhein-Ahr-Triathlon.

Der Start erfolgte von einer Fähre. Alle TN wurden stromaufwärts nach Kripp gebracht und stürzten sich dann mutig in die Fluten. Ich habe einen höllen Respekt vor Allen die sich DAS trauen!! Unsere Schwimmerin hatte inzwischen richtig Angst, es war fast besorgniserregend! Sie tat mir leid, als sie die Fähe betrat. Aber sie war großartig! Mangels ordentlicher Srömung hatte sie echt Arbeit da im Fluß. Nach gut 23 Min. kam sie aus dem Wasser und klatschte ca. 4 Min. später unseren Radfahrer ab.
Der flog in 01:30 über die 44 km lange Strecke, die mir 700 Hhm nicht ohne war. Zum Glück war es da noch trocken.
Sichtlich nervös wartete ich in der Wechselzone auf meinen Einsatz. Es ist eine andere Herausforderung, ob ich in einem Team starte und auch den anderen Beiden etwas schuldig bin, oder, ob ich nur für mich verantwortlich bin.
Die Strecke kannte ich nicht, wußte aber, dass drei Runden á 3,45 km zu laufen sind. Relativ flach, aber mit einer fiesen Gasse vom Rhein hoch in die Fußgängerzone von Remagen. Und einer leichten Steigung vor Beginn der nächsten Runde. Das war anstrengener als ich dachte.
Und ich wurde permanent überholt. Mensch waren die alle schnell! So Triathleten sind ja doch ein eigenes Völkchen. Unglaublich fit, unglaublich trainierte Körper, alle mit Rennschläppchen an den Füßen. Ich kam mir etwas exotisch vor in meinen Laufklamotten. Beim nächsten Mal mache ich mir die Haare naß und ziehe einen Anzug an ;-)).
In der letzten Runde setzte der Regen ein. Der Belag in der Fußgängerzone wurde rutschig, am Rhein kam Gegenwind dazu. Nach, für mich sehr anstrengenden, 00:58:58 war ich im Ziel. Von 26 Staffeln belegten wir den 11 Platz und damit sind wir alle sehr zufrieden.

Ich hatte wunderbare Supporter an der Strecke. Danke, dass ihr da wart!
Und danke an Anja, die mir als Steckenposten immer den rechten Weg wies. Aber, liebe Anja, mir Spaghetti Bolognese vor der dritten Runde anzubieten, das wäre nicht gut gegangen ...

Es war schön, mal wieder an einem Wettbewerb teilgenommen zu haben. Die Orga ist wirklich perfekt. Eine Veranstaltung die sehr zu empfehlen ist.

Ganz nebenbei bin ich hier fünfstellig geworden. Ich danke allen, die mich bis hier begleitet haben. Schön, dass ihr da seit!

Eine schöne Woche euch Allen, LG KS

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Glückwunsch zur 10.000...

... und zur erfolgreichen Triathlon-Staffel. Und viel Glück beim Finden des nächsten Traumjobs, der wird toller als der letzte, wirste sehen!

LG
yazi

Glückwunsch zu den 10.000,

die ja offenbar "würdig" belaufen wurden.

Ja, es ist immer eine andere Verantwortung für ein Team zu starten. Rumgeluscht hast Du nicht, sondern das Ding "mit Stil ins Ziel" gebracht (wie mc immer so schön schreibt).

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Jobsuche! Knüngeleien mag ich nicht - kann man aber wenig gegen machen. Jedenfalls wünsche ich Dir ein entmistetes, gutes Leben mit schönen, neuen Zielen bei bester Gesundheit!

Klasse gemacht!

Mit den 58:58, kannst du dich sehr wohl sehen lassen! Auf nassem Untergrund ist das sowieso nochmal eine ganz andere Hausnummer. Respekt und Glückwunsch!!! Ein wirklich würdiges Überschreiten der 10.000km! :-)

Lieben Gruß
Tame

liebes Kniescheibchen,

die 10.000 mit nem 10.000er hinzukriegen war sicher nicht einfach.
Bist super gelaufen, hast wie deine Teamplayer sauber durchgezogen.
Und wen interessiert es, dass die Cracks so über die Strecke fliegen - ist nicht unsere Liga und das ist gut so. Die sahen nämlich nicht alle aus, als ob sie Spaß hätten.
Schön, dass euch die Veranstaltung gefallen hat, ich hatte nach 13 Stunden Dienst platte Füße und keine Lust mehr zu laufen.

Nächstes Mal biete ich dir was vegetarisches an, wenn du meine Nudeln nicht willst ;o)

LG und bis ganz bald mal wieder,
Anja

hihihihi

Start von der Fähre kenne ich aus Bonn, da habe ich auch jedes Mal einen höllischen Respekt vor, aber wenn es soweit ist muss man halt mit - komme mir immer vor wie ein Lemming ;-))

Menno, das mit dem Job ist aber sowas von blöd, und dann noch so.... Nicht die feine Art, wirklich nicht. Ich drücke dir die Daumen, dass bald was Neues in Sicht ist! Zwar wünschte ich mir manchmal ich hätte ewig Ferien, aber irgendwie ist es auch nicht das Wahre....

Super, wie du die 10 000 gefeiert hast! Team oder Staffelwettkämpfe sind immer was besonderes! Und die Zeit kann sich doch wirklich sehen lassen! Zumal rutschig in Fußgängerzone auch nicht mein Ding ist!

ganz liebe Grüße und hoffentlich gibt es bald mal ein Wiedersehen!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Ein würdiger 10er für die 10.000er Schwelle!

So eine Staffel ist doch immer wieder Teamgeist pur! Die hat ihren ganz eigenen Spirit! Du bist super gelaufen!
Für die Jobsuche drücke ich dir beide Daumen ganz fest!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Zehntausend!

Finde ich sehr schick!
Und in Remagen (Brrrr) 10 km in 58 Minuten finde ich ebenfalls schick!
Das mit dem Job, das wird sich finden. Ich drück Dir jedenfalls heftig die Daumen!
Ende Oktober ist übrigens Drachenlauf. Nur, falls Du mal wieder ein Ziel suchst ;-)
Liebe Grüße, Conny (die zwar einen Job hat, aber irgendwie immernoch nicht weiß, ob das jetzt der richtige für mich ist.)

Glückwunsch zu dem Lauf!

... und alles andere wird sicher auch bald wieder. So lange heisst es doch: "Abwarten und Kuchen backen!"
Beste Grüße aus Kaiserswerth

@Alle

Liebe yazi, dass der nächste Job besser wird, daran glaube ich auch. Am Montag habe ich ein Vorstellungsgespäch bei einem Verein, der sich für jugendliche Flüchtlinge einsetzt. Gleich hier um die Ecke! Ehrenamtlich, ich bin gespannt.

Du Weltmeisterin, mit Stil ins Ziel, dafür müsste ich doch mal an nicht vorhandenen Bauchmuskeln arbeiten. Die Fotos vom Zieleinlauf sind nicht stilvoll ;).

Liebe Tame, ja, würdig war das, das überschreiten, bzw. laufen, der 10.000.

Liebe Strider, wiedersehen sehr gerne, ich befürchte aber, du kommst für 10 km nicht nach Bonn ;).

Liebe Anja, auch vegetarisch hättest du keine Chance gehabt und platte Füße hattest du doch vorher schon ;)

Liebe Conny, der Drache ist definitiv ne Nummer zu lang für mich. Schade, aber das traue ich mir nicht zu.

Liebe Sonnenblume, ja Teamgeist ist da gefragt. Ich war doch mächtig nervös!

Lieber Kenianer, spielst du mit dem Kuchen darauf an, dass du immer noch was gut hast? Bist du beim Drachenlauf?

Herzliche Grüße von der kniescheibe

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links