Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von elmasguapodetodos

Neulich beim Training für den Berlin Marathon am 27.9: ein paar Tage nach einem 30 km Lauf, der ein Traum war, kam ein Zehner, der ein Albtraum war. So wie ich bin, war ich plötzlich verzweifelt. Bin ich so erschöpft nach dem 30er? Sollte ich vorsichtshalber schon Umfang reduzieren / chillen? Und das 4 Wochen vor dem Marathon? In meiner Hilfslosigkeit habe ich eine Frage an die Öffentlichkeit gestellt (danke Strider, OobelixX und Proteco!). Als Antwort bekam ich ein sehr höfliches, eindeutiges und politisch korrektes "Nicht heulen, laufen!". Und siehe da: es ging. Und es war herrlich. Ohne Garmin, da Akku leer, teilweise im Regen, bin ich losgelaufen, um mal zu gucken, was geht. Erstmals 2 km zum Bäcker, dann 2 km zurück (ja, ich wohne auf dem Land). Brötchen für die Family dagelassen, und weitergelaufen. Ich lief in den Wald rein, meine Stammstrecke. Irgendwann war ich am anderen Ende des Waldes angekommen, und lief weiter Richtung Taldorf. Kurz davor links abgebogen, die Gegend war mir unbekannt. Irgendwann rief ich meine Frau an, und durfte plötzlich feststellen, dass ich schon 2 Stunden gelaufen war. Also, höchste Zeit, umzudrehen und nach Hause zu laufen. Der Lauf an sich war sehr locker, langsam, und sehr schön. Ohne es fast gemerkt zu haben, bin ich 28 km gelaufen. Was haben wir also gelernt?
1 - Tagesform is a bxxch - man sollte sich nach einem schlechten Lauf keinen Kopf machen
2 - Laufen ohne Garmin ist entspannter

und ab jetzt geniesse ich mein wohlverdientes Tapern... noch ein 20´er, dann ist auch gut mit der Rennerei bis zum Marathon.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

und ich dachte

wir hätten einfühlsam-motivierend geschrieben "nur Mut, das packst du".... So irrt man sich ;-)))

Schön, dass es so gut geklappt hat! Und du beweist wieder einmal: Lange Läufe sind Kopfsache. Marathon auch. Du hast was wichtiges gelernt: es geht immer noch. Behalte das für Berlin!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Siehste

läuft doch wieder :-).
Solche Phasen gehören dazu und sie gehen vorbei :-).

Laufen solange es geht - gehen bis es wieder läuft :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links