Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Peter0111

Hallo Zusammen,

heute habe ich meinen neuen Trinkrucksack Camelbak Classic mit 2 Liter Reservoir bekommen.

In allen Bewertungen liest man, dass er nicht herum rutscht. Manche sprechen davon, dass man die Gurte zu Beginn richtig einstellen musste.
Bei meinem ersten Testlauf heute habe ich festgestellt, dass er zumindest jetzt noch rauf und runter rutscht.
(Das Blubbern war hingegen leicht zu lösen, einfach Reservoir auf den Kopf stellen und Luft absaugen.)

Kann mir jemand den einen oder anderen Tipp dazu geben?
Ich nehme an, die beiden Gurte sollen eher straff sitzen?
Komischerweise komme ich mit den Gurten schon fast an das Ende wenn ich sie komplett straff ziehe. Oder mache ich etwas anderes falsch?

Danke schon mal und schönen Gruß,
Peter.

Ich habe zwar kein Camelbak

Ich habe zwar kein Camelbak aber meinen Rucksack stelle ich nicht so eng ein, im Gegenteil ich finde das unangenehm. Ein wenig Bewegung ist immer in dem Teil wenn ich laufe.

straff nicht

aber wackeln oder gar hüpfen soll er auch nicht, sonst holst du dir nur wunde Stellen.

Ich habe zwar keinen Camelbak (Salomon und Nathan), aber der Rucksack muss schon anliegen. Da ist ein bisschen Testen nötig und notfalls nachjustieren beim Laufen: zu straff schnürt die Blutzufuhr ab (Schultern/Oberarme/, zu locker gibt wunde Stellen. Ggf. musst du auch Seitenriemen oder so verstellen um den Rucksack anzupassen.

Allerdings lässt sich nicht jeder Rucksack jeder Statur anpassen. Mein Kalenjii (Modell ewig her) war mir von Anfang an zu breit. Wenn ich ihn über der Brust enger stellte (was ging) standen oben die Träger etwas hoch, so dass ich mir den gesamten Hals aufscheuerte. Irgendwann habe ich eingesehen, dass wir nicht zueinander passen, und habe mir einen neuen geholt (Salomon). Den Kalenjii nehme ich jetzt zum Rad fahren.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Danke schon mal für die

Danke schon mal für die Antworten.

>der Rucksack muss schon anliegen

anliegen im Ruhezustand ja, aber beim laufen bewegt er sich um gefühlte 2 Zentimeter pro Sprung. Soll das so sein?
und: kann man trinkrucksäcke denn irgendwo testen? sportscheck?

testen

wenn du nicht einen gut sortierten Sportladen hast wohl kaum. Hier bei mir nicht ;-)) Wenn ein Laden einen Trinkrucksack führt würde ich mal fragen, dass du den aufsetzt, sie ihn dir anpassen und dann hüpfst und probierst, ob es wackelt.

2cm mit gefüllter Trinkblase pro Sprung würde mich wahnsinnig machen, halte ich für zuviel. Aber das musst du probieren, was dir passt.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

ah dann ist das doch nicht

ah dann ist das doch nicht so gewollt.
hm, wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, wie man das verhindern kann. es müsste ein Riemen von unten halten der verhindert dass er die Bewegung des sprunges fortsetzt. und das geht nur, wenn die riemen ganz eng an den schultern sitzen. Denkfehler?

Also mein Trinkrucksack

Also mein Trinkrucksack sitzt sehr-sehr fest am Körper, er wackelt nicht, er hüpft nicht - und die Blutzufuhr scheint auch noch zu funktionieren. Ich weiß nicht, ob alle Trinkrucksäcke gleich sind: meiner hat zwei waagerechte Gurte, von denen ich den unteren unter der Brust verschließe und den anderen über der Brust. Keine Ahnung, ob das so richtig ist, aber für mich funktioniert es so sehr gut.
Viele Grüße,
die_alternative

Jeder empfindet das sicher

Jeder empfindet das sicher auch anders, ich kann es nicht ertragen wenn er fest am Körper ist. Meiner bewegt sich trotz nicht so festen anliegens nur minimal,
Scheuerstellen hatte ich noch nicht,2 cm Bewegung wie bei dir wäre auch mir zuviel.
Es macht denke ich auch einen Unterschied ob man eher flach oder dynamisch läuft.

@die_alternative: wie heißt

@die_alternative: wie heißt der Rucksack denn?

Bin jetzt mal nicht nur 50 meter vor der Haustüre damit gelaufen, sondern bin auf "Risiko" gegangen und hab ihn heute einfach mit auf meinen 10 km lauf genommen. aus den gefühlten 2 cm wurden vielleicht gefühlte 0,4 cm einseitig, also immer nur eine seite ging etwas hoch, je nachdem welcher fuß gerade aufsetzt. ob ich meinen Laufstil dafür flacher machen musste, weiss ich gar nicht. aber vielleicht kann ich doch damit leben.

... deswegen den Laufstil

... deswegen den Laufstil ändern ist sicher übertrieben, so hatte ich das auch nicht gemeint. :-)
Das war nur ein Gedanke zur Ursache das das Teil so hüpft, vielleicht musst du dich daran gewöhnen.
War der Rucksack leer oder hast du etwas drinn gehabt??

crane

Der Laufrucksack ist von aldi und ich habe darin eine 2l Trinkblase. Allerdings ist diese normalerweise nur minimal gefüllt - keine Ahnung, vielleicht mit 0,5l. Gelaufen bin ich damit schon bis 28km ohne Probleme.

Riemen

Laufrucksäcke haben entweder eine Art Weste, die vor der Brust geschlossen wird oder eben zwei Riemen: einen schließt man etwas oberhalb der Brust, einen unterhalb (bzw. so wie es einem passend erscheint). Da wackelt dann nichts mehr. Mich stören die Riemen weniger als die Weste, aber das ist Geschmackssache. Eine Weste hat den Vorteil, dass man Gels o.ä. vorne einstecken kann.
Ein Laufrucksack wird auch anders als ein normaler Rucksack ziemlich "hoch" getragen, also tendenziell eher auf dem Schulterblatt als im Kreuz. Vielleicht ist das auch das Problem.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

0,5 Liter

Also für 0,5 Liter benötigt man ja nicht zwangsläufig einen Trinkrucksack. Habe mich von meinem irgendwann getrennt, weil er mich wirklich total genervt hat. Egal, wie eng ich ihn geschnallt habe - entweder er war zu eng oder der ganze Rucksack ist auf und ab gehüpft. Jetzt trinke ich meist vor und nach dem Laufen oder laufe Runden und deponiere auf der Strecke eine Wasserflasche. In letzter Zeit habe ich auch öfters Wasser in meinem Laufgürtel transportiert. Der ist schlauchförmig und ziemlich flach. Trotzdem bekommt man recht viel unter und er wackelt nicht.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links