Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von clarin

Statt den longjog in der Hitze des Tales zu absolvieren, habe ich mich in den Zug gesetzt und bin ins Berner Oberland, ins Lauterbrunnental, gefahren, dorthin also, wo gemäss August-Heft der Deutschen Bahn "die Menschen vom Himmel fallen".

Tatsächlich sah ich kurz nach dem Loslaufen in Lauterbrunnen ein seltsames Flügeltier am Himmel über mir und rätselte noch, was das jetzt ist - bis der Wingsuit klarer erkennbar wurde, bald darauf der Gleitschirm sich öffnete und ein junger Mann auf der Wiese neben mir auch schon elegant zur Landung ansetzte.

Ich trabte auf der Ebene im Tal so vor mich hin und wunderte mich, dass mir Garmin ab und zu doch arg schnelle Abschnittszeiten angab. Das sollte sich schnell ändern, als die Höhenmeter dazukamen (rund 1100 bis Wengernalp).

Beim Garmin-upload dann die Überraschung: Die angezeigte Strecke war knapp zwei Kilometer zu lang und machte auf Google-maps einen Abstecher auf die (gegenüberliegende) Mürrener Bergflanke, gerade mal so tausend Höhenmeter rauf und runter in sagenhaften Kilometerzeiten von 2:45 und 1:40.

Dass der gps-Empfang im Lauterbrunnental unstet ist, ist mir nicht neu. Meine gute alte Garmin 305 beamte mich jeweils aber nicht in so luftige Höhen wie die neue 620 oder die 210 meines Freundes, die dort gleich ganz ausstieg.

Alles in allem wars ein wunderschöner Trainings-Berglauf (Bergwalk) bei Kaiserwetter und auch im Gebirge ordentlicher Wärme.


Blick ins Lauterbrunnental von Wengwald aus. Rechts die Felswand, die Garmin mich hoch- und wieder runterbeamte. Und übrigens: Nie im Leben würde ich basejumpen!

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Uhren

Garmin ist klasse, nicht wahr? Ich habe es dank meiner 310XT mal geschafft, parallel Rad zu fahren (das stimmte) und zwar hier an der Saar und den Rennsteig zu laufen (das stimmte nicht); irgendwie hatte die Uhr was zurück geladen vom Computer und präsentierte mir abends stolz beide Ergebnisses als Tagesleistung, sogar die Uhrzeit war diesel ;-)))

Basejumpen würde ich auch nie, und dein Laufrevier beeindruckt mich Höhenweichei zutiefst!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Das kenne ich auch

da passieren manchmal Dinge. Man bekommt Flügel verliehen oder kann auf dem Wasser gehen.

lg

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Traumwetter - Traumfoto!

Da hat die Uhr ja sogar Dich vom Himmel fallen lassen. Beeindruckende Zeiten!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links