Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Schalk

Nun ist es also soweit. Die Dümpelei ist vorbei. Seit dem Steich Angang Mai war Laufen nur noch sekundär wichtig. Ultratraining war eingestellt. Mehr oder weniger spontan wurde mal ein bisschen gelaufen - oder eben auch nicht.
Es gab zwar immer noch hier oder da in kritischen Momenten das Argument an den Kopf ich würde nur Laufen gehen. Aber jahrelang richtige Dinge können schließlich nicht plötzlich falsch sein.
In der Zeit wurden Fünf-bis-Sieben-Jahresprojekte im Garten erledigt. Ein Zehnjahres-Projekt steht noch an.
Ohjee! Denn jetzt ist es mit der Rumluscherei vorbei!
Mein Freund Andreas meinte er wolle mal wieder nach Schwäbisch Gmünd zum Albmarathon. Ob ich denn auch Lust zu hätte? Hmm. 2011 war ich letztmalig dort. Die Strecke ist schnell. Wenn man diese drei Hügel gut hoch kommt, kann man da richtig Lack machen. Will ich das? Nö!
Doch dann kam die entscheidende Motivation! "Da fällt ja meine nächste Bestzeit." meinte er. Man muß zum Verständnis vielleicht erwähnen, dass er bei den ganzen "Klassikern" wie Steich, K78, Albmarathon, Minsek, ... richtig gute Zeiten stehen hat. Eine habe ich tatsächlich mal geknackt, den Steich. Auch Biel steht eine bessere Zeit, obwohl wir da beide nicht wirklich geglänzt haben. Egal. Zeiten stehen für mich eigentlich nicht im Vordergrund. Klar, will man schnell sein. Aber das bezieht sich mehr auf den Anspruch einen anständigen Lauf abzuliefern, als darauf schneller als wer anders zu sein. Und wenn da in der "ewigen Bestenliste" zwischen uns bei ihm die besseren Zeiten stehen, kann ich da super mit umgehen.
"Ja, das ist ne klasse Idee. Laß uns mal wieder da hin gondeln. Dann muß ich mal wieder ein wenig tun." Und doch saß der Stachel. Anfangs tat ich ab. Doch janz langsam schlichen sich Gedanken über den Lauf 2011 ein. Da hatte ich die 3:51h fast schon im Sack. Ab km40 hätte ich nur noch nen 4:30er Schnitt auf leicht abschüssigem Asphalt laufen müssen. Ein Fehler in der letzten "steilen" Bergabpassage generierte Krämpfe in den Waden und damit war der Haken am Projekt. Schnell war ich damals auf den ersten 40km. Das kann ich heute nicht mehr laufen. Montag holte ich mir den Lauf auf GarminConnect noch mal hoch und schaute mir km-Zeiten und Durchgangszeiten an. Der Samen keimt! ;-( Eigentlich will ich das gar nicht. Irgendwie aber dann doch.
Wenn schon da laufen, dann was Vernünftiges abliefern. Vielleicht laufe ich ihn vorn nicht ganz so schnell; mache dafür hintenraus mehr Druck. Heute kann ich das. Jedenfalls, wenn vorn nicht wieder die Pferde mit mir durchgehen. ;-)
Meine damalige Vorbereitung habe ich mir angesehen. Das war nach meinem TAR mit Andreas. Viel habe ich dann September/Oktober nicht mehr gemacht. Heute fehlt mir die Vorbereitung auf einen TAR. Aber für ne "Marathonvorbereitung" ist ja noch genug Zeit.
Kann ich überhaupt noch Dembo? Einen 20er mal eben in anderthalb Stunden laufen, ist noch drin. Aber kann ich auch noch 'n 4er Schnitt gehen? Ist doch alles eingerostet! Oder ist alles mal ausgeruht?
Gestern war Standortbestimmung! 12x400m-Intervalle. Hab mich da immer hintenraus schwer getan die 1:20er Rundenzeiten zu halten. Wenn das geht, schaun mer mal wie es mit 10ern unter 4er Schnitt aussieht und dann das selbe, nur auf 20km. So sieht der Dembo-Plan aus. Garniert wird das ganze dann mit Deister- und Müggelseerunden und dann könnte das ne vernünftige Basis werden.
Noch ist Zeit. Ich bin gespannt.
;-)
PS: Intervalle gingen schon mal. Beim Ersten dachte ich zwar ich würde das Dritte nicht erleben. Nach dem Zwölften war ich allerdings am Überlegen, ob ich noch einen Viererblock dran hänge - also 16. Hab es dann nicht gemacht. Aber das läßt doch schon mal positiv in die nahe Zukunft blicken.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Da scheint seit Mai

nichts angerostet zu sein. Bissl ölen, dann läuft das!

Viel Spaß und Erfolg.

Dembo gommd von Dembo!

und was die 1:20er angeht... da geht noch was!
;-))

Allerdings... schon allein der Gedanke, da noch 'nen 4er-Block dranhängen wollen... da scharrt aber einer janz schön mit den Hufen! So wie ich das sehe, bist du ganz schnell wieder der "Alte"!

Du weißt ja, Gmünd hat einen sehr hohen Asphaltanteil! Ist halt doch was anderes als Trails...

:-)

Mit Stil ins Ziel!

Menno!!!!

Dieses Jahr kann ich nicht nach Schwäbisch Gmünd, können wir das nicht mal ein bisschen besser takten??? Nicht dass ich dir den Pacemaker dort machen wollte *gröhl*, aber man hätte sich ja mal wieder gesehen...

Jo, Intervalle waren bei mir gestern auch dran. Aber mir reichten die 5x1600 völlig... ;-)))

Hau rein!!! Ich werde mir das Ergebnis aus der Ferne anschauen ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Das wäre mir auch Recht so, MC und Fazer.

... Wenn der 4er Schnitt erst mal gut läuft, kommt der Rest bis Ende Oktober auch noch ins Lot. Was dann für ne Zeit rumkommt, muß man dann sehen.
Ja, Strider. Abstimmung wäre cool. Andererseits hatte ich für mich das ja gar nicht auf dem Schirm. War mehr so auf Pfingsten TTdR getaktet. Gewinnt mal noch fix nen Startplatz für Berlin. Dann habt ihr gleich nen Grund herzukommen.
;-)

Hallo Schalk, durch

Hallo Schalk, durch Tempoeinheit en darf ich mich gerade auch durchbeißen,hatte letztes Jahr einen Unfall dann pausiert. Vor kurzem Mal einen Zeiten über 10 21 km gemacht und wieder Blut geweckt :-) Und plötzlich bin ich in der Vorbereitung für den Albmarathon.
Ich hoffe dass sich das Wetter einigermaßen hält. Vielleicht sieht man sich dort.

Zur Wetterstatistik ...

... beim Albmarathon müßte man wohl eher Vex befragen. Meine Statistik sieht da gut aus: Zwei Starts (2010/2011). Zwei Mal gutes Wetter. Ist schließlich weit genug unten im Süden.
Klar, kalt sind die Nächte dann schon. Also Früh ist immer etwas frösteln angesagt.
Aber schnell ist die Strecke definitiv. Schau einfach mal auf die Bestzeiten. Das ist schon irre, was Leute da langheizen.
Einteilen mußt du ihn dir gut. Die letzten 12km gehen (bis auf die eine Brücke) auf nem Radweg ganz leicht bergab - Asphalt und runter. Wenn du da noch nicht im Eimer bist, geht da noch was!
Alternativ kann man oben auf dem Rechberg (?) bei km25(!) auch Schluß machen und mit dem Bus retour fahren.
Klar, wenn es paßt, treffen wir uns da.
;-)

Melde Vollzug! ...

... unter 4er-Schnitt lief! 10km. 39:07min. Paßt.
Aktion Werterhaltung erfolgreich beendet.
Jetzt geht es in ein gepflegtes Marathontraining. Das wird geil! Das heißt Umfänge reduzieren. Hihi. Also ich meine Reduzieren im Vergleich zu sonstigen Vorbereitungen.
;-)

Meine Statistik für den Albmarathon sieht

wettermäßig anders aus. Erstes Mal war 2011 - bestes Wetter. Beim nächsten Mal bin ich mit Sommerschühchen und ohne Jacke durch's Schneegestöber!

Umfänge reduzieren,

weil ein Marathon ansteht, geil;-))
Ja ich sehe schon, es läuft bei dir!

Lieben Gruß
Tame

;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links