Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Hetty

... gut!

Für heute habe ich mein Läufchen geschafft und ich bin sehr zufrieden. Da ich mich ja nun auf meinen ersten Volkslauf vorbereite habe ich mir eine grobe Strategie zurecht gelegt. Trainingsplan will ich es einfach noch nicht nennen, da ich mich auch nicht unter Druck setzen möchte. Plan klingt gleich immer so nach ... heute musst du dies oder das schaffen. Wie sagt der Kölner "Et kütt wie et kütt un et hätt noch emmer joot jejange"!

Ich habe mir für den Beginn meines Läuferdaseins 3 Apps für mein Smartphone runtergeladen.

Begonnen habe ich mit der "Start Running App" von redrock Apps. Warm-Up Lauf- und Gehintervalle und Cool-Down. So schafft man nach 4 Wochen 3 Km (5 min W-U, 15 min Laufen, 5 min C-D). Ich habe etwas länger (7 Wochen) gebrauch, da ich mich sehr schwer getan habe als die Laufintervalle "länger" wurden. Was so lang fü mich bedeutet. Beim ersten Mal 5 Minuten am Stück hab ich gedacht, ich sterb!

Damit habe ich jetzt abgeschlossen. Unter der Woche, also vor der Arbeit, laufe ich weiter die 3 Km Runde. Jetzt ohne Programm, einfach nur laufen....

An meinen freien Tagen kommt nun die 5 K App zum Zuge. Wieder wechseln sich laufen und gehen ab und ich merke, wie viel leicht es mir jetzt fällt. 1 Minute laufen, das ist ja Nix :) Mit einem Lächel im Gesicht habe ich heute bemerkt, dass ich den kleinen Anstieg in der Runde locker (max HF 163) hochgelaufen bin. Bei meinem ersten Mal musste ich gehen und da hab ich echt auf dem letzten Loch gepfiffen.

Die 5K App ist so ausgelegt, dass man die 5 Km in 30 Minuten schafft. Davon bin ich natürlich noch weit weg. Heute hab ich es so gehalten:

W-U 5 Minuten
(Joggen 1 Minute + Gehen 1,5 Minuten) x 5
(Joggen 2 Minuten + Gehen 2 Minuten) x 1
(Joggen 2 Minuten + Gehen 1,5 Minuten) x 1
C-D 5 Minuten

Da bin ich dann ca. bei Km 3,3

und jetzt laufe ich ganz locker ... Puls von ca. 130-140 die 2 km bis nach Hause.

Das Programm der 5K App geht 7 Wochen und am Ende, so die Theorie, schaffe ich die 5 km vielleicht so in 40 Minuten durchzulaufen... DAS wäre doch schon mal was.

Die dritte App im Bunde ist Runtastic. Ich finde es sehr, ja, befriedigend zu hören was ich geschafft habe. Im Moment laufe ich mit Pulsgurt und Runtastic-App aber ohne Pulsuhr. Ich habe gemerkt, dass mich das ständige beobachten meines Pulses auf der Uhr eher davon abbrigt locker zu laufen. Also Uhr weg und auf das eigene Schnaufen gehört ... Klappt jetzt schon echt gut. Kurz bevor die App es ansagt versuche ich meinen Puls zu schätzen und ich liege immer nur wenige Schläge falsch (meist schätze ich zu hoch).

So, nun wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag. Ich leg mich nachher vor den Fernseher und gucke die WM in Peking ...

Es grüßt herzlich
Hetty

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

"Das ständige Beobachten meines Pulses auf der Uhr...

... eher davon abbringt locker zu laufen..." genau so empfinde ich es auch. Zwar tickt jeder Jeck anders, aber meines Erachtens ist das in sich Hineinhorchen unerlässlich. Der technische Schnickschnack lenkt zu sehr ab und setzt einem unnötig unter Druck, wenn man nicht datenkonform funktioniert. Lass' lieber vorerst diesen Mist weg, es sei denn, du bist ein Technik-/Zahlenfreak, dem das Auswerten der Daten riesig Spaß macht. Hauptsache, der Laufspaß bleibt erhalten! :-)

Mit Stil ins Ziel!

Realistische ZIele...

...zu finden ist manchmal garnicht so einfach. Zu hoch gestecktes Ziel birgt Frust-Potenzial, zu niedrig gestecktes lässt den Quälix-Faktor vermissen (der wiederum für den Stolz danach wichtig ist).
Ich finde, Du hast genau das richtige Maß gefunden. Und 40 min für den ersten 5er anzupeilen finde ich absolut realistisch. Bietet auch die Chance, hinterher überrascht zu sein, dass es doch schneller ging ;-)
Schreib weiter über Deine Erfolge und auch über eventuelle Rückschläge (die gehören dazu). Und in einem Lahr liest Du dann Deine Blogs vom Anfangen nochmal, und dann kriegst Du das Grinsen nichtmehr aus dem Gesicht vor lauter Stolz auf das, was Du geschafft hast.
Grüße aus dem Westerwald, WWConny

Das hört sich schwer nach Plan an :kicher:

Gleich 3 Apps - für ein Ziel.

Die Kids haben in der Schule mit "Plan" sehr ähnlich angefangen - und konnten die 5km oder 30 min am Ende durchlaufen. Das heißt ja nicht, dass man 5 km gleich in 30 min schaffen muss - aber eben 30 min am Stück laufen kann (oder auch 5 km am Stück).

Du wirst sehen, in einem Jahr ... Wenn Du so weitermachst. Und auch noch hier die dollen Blogs liest :janzschnellwech:

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links