Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von epsilon

Hallo Jogmapper,
nachdem mein Forerunner 305 langsam an das Ende des Produktzyklus kommt und schwere Ausfallerscheinung zeigt beschäftige, ich mich gerade mit einem Nachfolger. Ich habe den Garmin Forerunner 225 entdeckt. Soweit ich das sehe, ist der relativ neu und misst die Herzfrequenz per Lichtsensor am Handgelenk. Einerseits reizt mich die Idee ohne Brustgurt zu laufen, andererseits habe ich bisher immer gelesen, dass es nicht so genau ist.
Hat hier schon jemand Erfahrung mit dem Forerunner 225?
Wie ist der sonst so in der Handhabung und Konnektivität mit anderen Geräten (Iphone, usw.)? Da scheint sich ja seit dem Forerunner 305 einiges getan zu haben.
Kann auch jemand was zur fenix3 sagen?
Vielen Dank für die Informationen und Einschätzungen und viele Grüße
espilon

Fenix 3

Ich habe seit ca. 14 Tagen den Fenix 3 und bin - abgesehen von ein paar Kinderkrankheiten - mit der Uhr mehr als zufrieden.
Alleine die Optik der Fenix 3 machte mir die Entscheidung recht einfach, denn die Uhr ist auch im Alltag gut zu tragen. Wie gesagt, hat sie hinsichtlich der Verbindungen/Synchronisierung noch eine Schwächen, aber die Uhr ist eben noch neu auf dem Markt. Daher gehe ich davon aus, dass diese mit der Zeit durch Updates bereinigt werden. Der Nachteil zum 225 ist eben der Preis. Dafür bekommt man auch mehr Funktionalität!

Zumindest ist die

Zumindest ist die Technologie mittlerweile ausgereift. Ich habe die TomTom mit Lichtsensor und bin wirklich zufrieden. Und eine eventuelle Ungenauigkeit würde nur im Parallelbetrieb auffallen. Und dann weißt Du immer noch nicht welche Uhr richtig/er misst. Ich habe allerdings im Winter feststellen müssen das die Sweater mit dem Daumenloch die Funktion verlieren, weil ich die Uhr auf der Haut tragen muss. Abhilfe waren dann 5EUR Handschuhe von Decathlon.
Ich schiele auch auf die 225, aber nur um meinem Technikfetisch was neues zu bieten

Schwere Entscheidung

Nachdem ich eigentlich mit meiner Garmin 410 recht zufrieden war musste ich aktuell (weil ich jetzt öfter und länger laufe) feststellen, dass ich mit dem Brustgurt nicht mehr zurecht kam. Sagen wir es mal so: Duschen fällt aktuell seit drei Wochen echt schwer. Und das obwohl ich seit dieser Zeit ohne Gurt laufe.
Aber auf Dauer ohne Pulswerte? Dafür kann ich meinen aktuellen Stand noch nicht wirklich immer gut einschätzen. Zu oft jammert noch der kleine Jammerlappen dass das doch alles viel viel zu schwer, zu steil, zu lang ist.
Also musste auch für mich eine neue Uhr her. Definitiv ohne Brustgurt, sondern Messung am Handgelenk.
Hinzu kommt, dass ich neuerdings mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre. Ich bin ein Datenfetischist, also tracke ich auch diese Fahrten. Bislang mit dem Telefon.
Telefon raus, App starten, ankommen, Telefon raus, App beenden....
Macht nicht wirklich Spaß.
Laufuhr an wäre natürlich die Alternative gewesen.

Ich habe auch erst mit der 225 geliebäugelt. Die Sportuhr von Apple scheint mir noch nicht ausgereift zu sein, die Laufzeiten sind nicht akzeptabel.

Nach reiflicher Überlegung und Recherchen bin ich schweren Herzens bei der TomTom Multi-Sport Cardio gelandet. Ich habe sie jetzt einmal beim Radfahren und einmal beim Laufen benutzt.

Die Bedienung ist wirklich nett, einfach und man kann während des Laufens den großen Eintrag der Uhr sehr gut erkennen. Daneben gibt es noch zwei Datenfelder deren Inhalt man selbst festlegen kann.
Will man weitere Werte sehen, so muss man eine Taste betätigen.

Insgesamt gesehen - nicht zuletzt da die Uhr aktuell etwas preiswerter angeboten wird - bin ich zufrieden.

Sicherlich kann die Fenix mehr. Die Frage ist nur: Nutze ich das? Nach den langen Jahren mit meiner alten Garmin muss ich sagen: Nein. Meist bleibe ich doch bei Einfach laufen, Ziel-laufen nach Zeit oder Strecke bzw. Intervallen.

Einfache Intervalle gehen.

Die Web-Oberfläche von TomTom ist aufgeräumt. Könnte mehr. Ich exportiere meine Daten aber eh noch nach SportTracks. Auch zum Garmin-Portal kann man exportieren. Leider nur manuell, das ist natürlich ein Problem.

Schau dir einfach alle Uhren an und frage dich was für dich die entscheidenden Qualitäten einer Laufuhr sind. Dann bist du auch am Ende zufrieden.

Viel Erfolg

cmag16

Vielen Dank für eure

Vielen Dank für eure Hinweise.
Ich werde mal den Dealer meines Vertrauens aufsuchen.
Wenn ich hinterher was spannendes zu vermelden habe schreibe ich wieder.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links