Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von epsilon

Nach der ersten von zehn Wochen habe ich die Erschlagenheit der 27 km am Sonntag noch zwei Tage mitgeschleift. Aber insgesamt ging es ganz gut. Es standen 104km auf dem Plan. Dabei war mir etwas mulmig, da mein persönicher Rekord bisher bei 90km in einer Woche lag. Es geht, es ging genauer gesagt, auch wenn der rechte Oberschenkel heute nach den 30km doch sehr zwickt.
So stehen diese Woche zu Buche:
- Montag, 12km in 69 Minuten, Puls 136
- Dienstag, 15km, vor allem 10x400 mit 3:45er Pace, Puls 152
- Donnerstag, 18km in 98 Minuten, Puls 140
- Freitag, 17km in 83, darin 12km in 54 Minuten, Puls 156
- Samstag, 12 km in 67 Minuten, Puls 140
- Sonntag, 30 km in 162 Minuten
Insgesamt bin ich sehr zufrieden, ich konnte den Plan gut einhalten. Was mich beschäftigt sind drei Dinge:
- Mein rechter Oberschenkel zwickt sehr deutlich.
- Meine Kayano haben über dem rechten großen Zeh und innen an der rechten Ferse ein Loch nach 500km
- Mein Forerunner 305 (ja ich habe noch einen) liegt im Sterben.
Damit zusammen hängt auch die Tatsache, dass die Werte für heute mehr geschätzt als gemessen sind. Beobachtungen:
- Durch das Regenwasser das unter das nicht mehr ganz dichte Displayglas gelaufen ist hat der Forerunner so getan als würde jemand ständig die Taste für den Seitenwechsel drücken. So war es schwer irgendetwas abzulesen und auf Tastendruck hat der Forerunner nicht mehr reagiert. Das war so von km 12-13, 15-16 und 22-30. Zusätzlich hat sich bei km 18 die Übertragung vom Brustgurt verabschiedet. Daneben habe ich auch noch festgestellt, dass mein Forerunner etwa 1010 Meter misst während der Forerunner 210 meines Bekannten nur 1000 Meter misst.
Deshalb bin ich heute nach meinem Forerunner auch 30,3 km gelaufen und der Durchschnittspuls lag bis km 18 bei 138, also gehe ich mal davon aus, dass meine Schätzung etwa hinkommt. Nachdem der Forerunner jetzt trocken und ausgeschaltet ist, reagiert er garnicht mehr...

0

spontan fällt mir ein

dann würde ich den Forerunner in Wasser legen und angeschaltet lassen?? Ok, der war nicht hilfreich.

In unserer Familie ist die Forerunner 205 meiner Tochter führend, der hat immer die meisten Kilometer. Dann kommt die FR 10 meiner Nr 3, dann die 910XT vom Coach und dann meine 920XT... Ich bin mal zum Spaß mit beiden Uhren (damals beide FR910XT) an einem Arm gelaufen, da kamen auch unterschiedliche Distanzen und Höhenmeter bei heraus...

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

hilfreiche Tipps

Ich habe sogar sowas ähnliches gemacht. Ich musste wirklich warten bis die Batterie leer ist. Dann hat auch endlich das furchtbare Piepen aufgehört. Ich habe ihn neu geladen. Der Brustgurt wird wieder erkannt. Ab und zu hängt die "nach oben"-Taste wieder. Manchmal hört es von alleine auf. Manchmal nur wenn man einen Schlüssel oder Kugelschreiber reindrückt. Es wirkt so, als wäre der Kontakt unter dem Gumminippel kaputt gegangen. Ich werde mal recherchieren, was für mich sinnvoll ein sinnvoller Ersatz ist. Leider ist der runtatsic Brustgurt (zumindest der den ich habe) sehr unzuverlässig und die Messung der Strecke noch länger als bei meinem Forerunner.

Die Lauf-apps ...

... mögen recht preiswert sein. Telefon hat mittlerweile jeder. Da ist das keine wirkliche Investition.
Wenn du aber einmal ne Laufuhr hattest, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass du zum Telefon willst. Wie lange hielt die 305? Wieviele km bist du damit gelaufen? Wieviel €/km sind das dann?
Man muß sich ja nicht jährlich ne Neue holen. Aber wenn es Zeit ist, kann man das schon mal tun.
;-)

Innen an der rechten Ferse ein Loch nach 500km

Hallo,

das gleich Problem hatte ich auch. Versuche es mal die Schuhe mit Marathonbindung zu binden. Wie die funktioniert kann man im Internet finden. Seit ich meine ASICS so binde habe ich keine Probleme mehr mit einem Loch im Innenschuh an der Ferse.

Gruß Ivo

Danke für den Tipp. Ich

Danke für den Tipp. Ich habe Marathonschnürung bisher nur für Wettkämpfe verwendet. Vielleicht hätte ich da auch drauf kommen können...
Man lernt eben nie aus. Danke!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links