Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von ulsaba

Es gibt Tage an denen Du kämpfst, obwohl du weißt, dass Du nicht gewinnen kannst.
Am Ende gewinnst Du nicht, hast aber trotzdem einen Sieg und alles erreicht.

So ein Tag sollte der Sonntag in Karlsfeld werden.
Eine Olympische Distanz über 1,5km schwimmen, 46km radln und 10km laufen stand auf dem Programm. Zusammen mit 2 Vereinskameraden ging es ans Aufbauen der Wechselzone. Und hier gab's den ersten Schock des Tages. Startnummer 17? Ersterstartblock? Mitten unter denen die richtig schwimmen können? Das muss doch ein Witz sein. Da stehen Jungs neben mir die die 1,5km unter 20 min schwimmen! Hier bin ich definitiv falsch! Ich wäre ja froh mit knapp unter 35min aus dem Wasser zu kommen.
Dann der nächste Schock. Das Wasser hat 22°C also kein Neo.
Nachdem alles auf- und noch 3 mal umgebaut war (Ich bin halt ein Vorstartnerverl) ging's kurz vor 9.00 an den Schwimmstart. Sicherheitshalber ganz hinten anstellen um wenig Prügel zu beziehen. Der Tritt aus Ingolstadt war mir noch zu gut im Gedächtnis.

Punkt 9.00 ging dann endlich los. Bis auf ein paar Kleinigkeiten konnte ich mich aus allen Startgeremple raushalten und kam gut in die Bahn. Die Bojen waren dankenswerter weiße auch so groß und gelb, dass auch ich Blindfuchs sie ohne Brille sehen konnte.
Fühlte sich soweit alles ganz gut an, ab und zu sah man im Wasser sogar ein paar Wasserpflenzen unter sich vorbei ziehen.
Um die Bojen rum wurde es wieder etwas enger, aber das kenn ich inzwischen ja.
Bald war der Schwimmausstieg erreicht und da traf mich der nächste Schock.
39:18 min! Wo ist den die Zeit geblieben, gefühlt war ich min. 4 oder 5 min schneller.
Den Traum von sub 3h konnte ich begraben. So eine miese Schwimmzeit und dann noch eine etwas längere Radrunde, das kann nichts mehr werden.
Trotzdem Aufgeben gilt nicht, also ab auf's Radl.
Da's keinen Neo zum Ausziehen gab und das Radl leicht zu finden war. (Klar stand ja in der ersten Reihe) war ich nach 2:30 min schon wieder unterwegs.
Nach dem ich die Überholverbotszone hinter mir hatte würde es immer flotter, die km schmolzen schneller wie Butter bei dem Wetter. Nach 10 km ging schon die Rechnerei wieder los. Sollte ich an die 1:25h hinfahren können gäbe es noch eine kleine Möglichkeit …
Nach 43min war die halbe Radstecke schon rum. Jetzt hieß es noch ein bisschen Arbeiten um eine reelle Chance auf meine erträumten 3h zu haben.
Immerwieder überhole ich die gleichen Radler, die mich dann auch immer wieder überholen. Bis kurz vor Schluß der vor mir fahrende das Kiesbett erwischt und erst mal ins Gras segelt. (War nicht besonders schlimm, er kam 15min nach mir ins Ziel) Schon beim Anblick ging mein Puls erst mal in ungeahnte Höhe und es dauerte einige Zeit, bis alles wieder im grünen Bereich war.
Mit wunderbaren 1:22h kam ich vom Radl.
Der zweite Wechsel ging auf die Sekunde so schnell wie der Erste!
Ein Blick auf die Uhr: 11:08. Das heißt noch knapp 52 min um 10km zu laufen. Das hab ich normalerweise auch im Triathlon drauf. Auch wenn das Wetter langsam nicht mehr zu irgendwelchen Rekorden einlud wollte ich's wissen.

Sollte doch möglich sein. Zunächst ging's eng zu, da das erste/letzte Stück in der Stadt im Gegenverkehr gelaufen wurde, gerade die erste Brücke hatte es in sich, aber die Ordner hatten die Läufer gut im Griff und jeder wusste wo es für ihn lang ging.
Nach 26.20min war die erste Hälfte der Laufstrecke geschafft, jetzt hieß es nur noch Tempo halten und weiterlaufen.
Ab und zu einen Becher Wasser über den Kopf mehr braucht's nicht. Trinken würde nur Zeit kosten und eh erst wirken wenn alles vorbei ist.
Alles schmerzt nur irgendwo im Kopf steht die 3. Diese leuchtende 3!
Die letzten 100 zum Ziel.
Der nächste Schreck: Die haben hier keine Uhr! Wie lange war ich jetzt unterwegs? Aub oder super 3? Beim Zieleinlauf war es auf meiner Uhr 11:59! Sollte gereicht haben, aber was wenn wir eine Minute früher gestartet sind.
Was wenn meine Uhr ausnahmsweise mal falsch geht.
Was wenn, was wenn, was wenn …

Dann die Erlösung von der offiziellen Liste:
02:59:07,87

Es fühlt sich an wie der Sieg, viel Riskiert und viel gewonnen.

Welch ein herrlicher Sporttag.

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

oh wie cool

Ziel erreicht, trotz des suboptimalen Starts, was will man mehr?? Vielleicht musste der "gechillte" einstieg sein, damit da Ende so furios ausfallen konnte!!

Glückwunsch!!!

P.S: aber was hast du für einen Tri-Suit, dass du in der Badehose schneller bist??? Bei mir macht ein Trisuit keinen Unterschied zum Badeanzug....

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Klasse. Einfach klasse!

Klasse. Einfach klasse! Welch eine tolle Zielzeit hast Du Dir erkämpft. Dein Bericht macht schon beim Lesen atemlos. Habe vielen Dank für´s mit auf die Strecke nehmen. Mein letzter Triathlon ist schon soooo lange her, ich bezweifle, dass ich noch einen halben Kilometer einigermaßen zügig schwimmen könnte.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

boa

1,5 km schwimmen, würde mich schon überfordern. Aber reizen würde mich die Herausforderung schon und ein Triathlon wäre ein guter Grund an Kondition und Schwimmstil zu arbeiten. Das Rennrad möchte auch mal benutzt werden. ... Dein Bericht macht Lust auf Triathlon. Vielleicht ... ich sollte mal mit Schokorose überlegen was da ginge.

Glückwunsch zu dem Ergebnis und der fitten Figur


nordisch by nature

Die leuchtende 3 :-)

Jaaaa, die hast du dir wahrlich verdient! Von uns, für den schönen Bericht und natürlich durch deinen Kampfgeist. Meine Güte, was für eine tolle Zeit, ganz herzlichen Glückwunsch!!!
Wenn das Schwimmen und das Radfahren nicht wäre, hätte ich auch Lust auf Tria, *kicher!*

Lieben Gruß
Tame, die Läuferin;-)

Fitte Figur?

Du solltest mich erst mal sehen wenn ich nicht so kaputt bin!
Der Adonis war ja ein nackertes Hascherl gegen mich ;-) ;-)


Uli

P.S. sollte jetzt jemand vor lauter Lachen vom Stuhlfalen kann ich aber nix dafür.

Ziel erreicht,

keine 3 vorweg. Trotz einer für Dich schlechten Schwimmzeit (ich wäre froh, wenn ich die hätte) super durchgekämpft.
Alles richtig gemacht, Glückwunsch.

LG,
Anja

Herzlichen Glückwunsch...

...zum erreichten Ziel :)
Da freut man sich richtig mit, wenn man so was liest.
Dein Bericht ist spannend und vielen Dank fürs mitnehmen.
Ich hätte, mal ganz abgesehen von meinem Trainingswillen dazu,
keine Nerven fürn Tria.
Deshalb habe ich großen Respekt vor allen, die sich solchen Herausforderungen stellen.

LG LS :))

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

Hui,

das hat ja gepasst wir Faust auf's Auge! Gratulation zur megastarken Zielzeit. Und das bei der längeren Radstrecke - perfekt!

Da sieht man mal wieder: schwimmen wird völlig überbewertet. Alles gut.

Superschön:-) Herzlichen

Superschön:-) Herzlichen Glückwunsch.

Es gibt nur eins, was ich nicht verstehe...

... die Überschrift: wieso hast Du jetzt nicht gewonnen? Mir kam's beim Lesen echt so vor. Muss wohl Definitionssache sein.

Verblüffte und begeisterte Grüße
yazi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links