Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von ulsaba

Sicher hat sich schon der Eine oder die Andere diese Frage gestellt.
Heute gab's am Guggenberger Weiher die zweite Challenge SwimNight und dabei konnte man 4 mal die gleiche Strecke, ca. 500m schwimmen.
Nach einer relativ formlosen Anmeldung ging es kurz nach 18.00 Uhr zusammen mit Sonja Tajsich los.

Die erste Runde schwamm ich in den Triathlonklamotten in denen ich am Sonntag so schlecht war. (Bericht kommt noch)
500m in 13:03 min also gennauso langsam wie am Wochenende (39min/1500m)
Die zweite Runde nur in der Badehose ging schon besser: 12:43 min
Und in der 3. gab's dann den Neo dazu und die Runde in 10:05 min weg!

Das Ergebniss war also mehr als deutlich.
Hier noch mal die Daten:

Tri-Suite 13:03min => 39:09min/1500m
Badehose 12:43min => 38:15min/1500m
Neo 10:05min => 30:15min/1500m

Uli,
der jetzt ein bischen schlauer ist!

Da bin ich mal gespannt, was

Da bin ich mal gespannt, was die Experten sagen, dass haette ich so nicht erwartet. Das ein Neo eine bessere Auftriebsverteilung bring ist klar, aber das sich das so massiv auf die Zeit auswirkt. Deswegen wollen alle bei einem hundsgewöhnlichen Sprinttria Neo tragen. Alles klar :-)

Isso

"Echte" Schwimmer hassen Neos, aber für alle "Normalos" bringt ein Neo eine Menge. Beispiel aus dem letzten Jahr: auf 100m 15 sek besser mit Neo bei gefühlt geringerem Einsatz!
Allerdings muss ich mich jedes Jahr wieder neu dran gewöhnen ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Bin zwar kein Experte

aber mit der Gummipelle ist man schon schneller, das kann ich bestätigen. Je nach Distanz kann die Zeitersparnis gleich einige Minuten ausmachen. Vermutlich wegen der zumindest gefühlt besseren Wasserlage? Wenn man sich jedoch beim Ausziehen des Neos in der Wechselzone schwer tut, ist der Zeitvorteil für die Katz. Auch da spreche ich aus Erfahrung. Auch das muss man also üben! :-)

Mit der Anschaffung eines Neos tat ich mich schwer (da Schwäbin), aber beim damaligen Probeschwimmen anlässlich der Kraichgau Challenge hatte man mir dringend dazu geraten, weil bei kühlem Wetter der Neo vor Unterkühlung schützt und somit den Körper auf Betriebstemperatur hält. Im Umkehrschluss erklärt das auch das Neoverbot bei höheren Wassertemperaturen. Denn Überhitzung ist auch wieder nix...

:-)

Mit Stil ins Ziel!

Nur Vorteile

Nicht so gross wie von dir genannt - aber mind. 2 min auf 1.000 m - im Freiwasser bei Wind und Wellen auch mehr.
Zusätzlich dadurch insgesamt weniger Energie verbraucht und nicht durchgefroren = nicht zu unterschätzender Vorteil beim Radfahren und abschliessenden Laufen

Placeboeffekt !?

Ich bin selbst völlig Neo-abhängig (außerhalb des Hallenbads), schon 500m ohne sind unvorstellbar, zumal ich wirklich ein technisch ganz schlechter “Schwimmer“ bin.
Aber 3 Minuten schneller als ohne, dann bist Du echt ne Ente, und dann würde auch der Neo Dich nicht so verbessern...!?!?
Bei mir ist das Kopfsache, der Neo ist wie ein Schutzpanzer, ich fühl mich geschützt gegen Kälte, Kontakte, Dreck und Gruselzeug im Wasser, plus das die angeblich bessere Wasserlage sich so in meinem Unterbewusstsein eingegraben hat, daß mein Körper das auch glaubt und dann das Schwimmen lockerer umsetzt.
Mein Alptraum ist immer, wenn Wasser zu warm die 2000m mit ohne schwimmen zu müssen, obwohl ich weiss, daß ich locker auch weiter schwimmen kann - also bei mir ist der Neo ne echte Psychokrücke, oder netter gesagt mehr ein Placebo als ein echtes Hilfsmittel.
Aber, wie immer gilt, wer heilt, hat recht...
Und zu den Kosten, meinen Neo habe ich vor 7 Jahren gekauft, für 150,- im Angebot, gut gepflegt, einmal flicken lassen (20,-) und nutze ihn immer noch, lohnt sich also.
Viele Grüße von Fritze, der von seinen Kindern immer noch gehänselt wird, weil er nicht mal Freischwimmer hat...

"Run the marathon, not the sprint!"(Frank Underwood)

Placebo

Fritze hat nicht ganz unrecht. Beim letzten Freiwasserschwimmen war es mit 27 Grad Wassertemperatur definitiv zu warm für Neo. Mir war zwar total schlecht, aber ich bin todesmutig ohne rein. Ergebnis: ich war nicht soooo viel schlechter als mit. Ok, es fehlt der Gegenbeweis, d.h. was ich an dem Tag mit Neo geschwommen wäre. Aber es stimmt, auch mir geht es so, dass ich mich mit Neo einfach sicherer fühle. Zumal untergehen mit Neo gar nicht so einfach ist *kicher*
Meinen habe ich vor fünf Jahren für 350 Eur gekauft und er ist durch; das Material bricht einfach überall auseinander... obwohl er nun wirklich nicht so häufig im Einsatz war.

Viele Grüße von strider, die zwar den Freischwimmer hat aber trotzdem von ihren Kindern gehänselt wird ("das sieht zwar schon ganz gut aus, Mama, aber du bist soooo langsam!"

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Also ich bin definitiv kein

Also ich bin definitiv kein Schwimmer, aber ich "hasse" den Neo auch. ;-) Bei mir macht das auf der Sprintdistanz nicht soviel aus, dass sich das lohnen würde. Im Gegenteil; ich verliere dann zuviel Zeit beim Ausziehen. Ich bin immer froh, wenn es heißt "Neoverbot". Beim letzten Freiwasserschwimmen (Wassertemperatur 16°C - Außentemperatur 15°C) haben wir die Teile auch nur als Kälteschutz angezogen. Bei mir war das Ergebnis, dass ich soviel Auftrieb an den Beinen habe, dass die quasi "in der Luft hingen". Auf längeren Distanzen macht der Neo sicher (wegen der Kälte) Sinn; das habe ich aber noch nicht getestet. Außerdem fühle ich mich im Neo im am Hals so eingeengt; das ist kein schönes Gefühl.

Mich wundert das schlechte Abschneiden

des Trisuit gegenüber der Badehose. Ich bin Becken beim Wettkampf geschwommen - gekrault! - und war schneller im Trisuit als jemals zuvor mit Badeanzug. Die Aussage von andedren Athleten war der würde nicht so viel Wasser aufsaugen. Klang für mich logisch.

Evantuell musst Du Dich erst "einschwimmen"? Bei 500m würde ich freiwillit nur bei Neopflicht einen anziehen, denn bei 500m macht man den Zeitvorteil beim Ausziehen wieder wett - und wenn's kühl ist schwimmt man schneller :grins:

Für längere Sachen brauche ich den
a) als Kälteschutz (ich bin ein Frierpitter und kühle schnell aus)
b) als Luftmatratze für den Auftrieb der Beine (die schleife ich nur hinterher - die Arme haben ja nach dem Schwimmen Pause).

Bei mir ist der Neo (fast) wie ein Pullbuoy. Aber auch da spielt die Kälte mir leider oft einen Streich. Anfang des Jahres standen mir die kleinen Finger seitlich ab und ich hatte kaum Gefühl in den Händen. Da warn so 16 Grad Wassertemperatur (behauptet wurden knapp 18 beim Freiwasserwettkamp; unser heimischer See hat einen Schwimmverein der 16,2 stehen hatte!). Da half am Kopf nur doppelte Badekappe, um Kopfschmerzen (die ich bei Kälte bekomme) zu vermeiden.

Übrigens gibt es zig verschiedene Neos. Vielleicht solltest Du da mal ein Testschwimmen machen und diverse ausprobieren. Gibt es mit und ohne Auftrieb, Auftrieb in den Beinen oder im Brustbereich, ...

Ich habe das damals gemacht und bin sowohl mit dem Neo als auch mit dem Preis sehr zufrieden.

Mir bringt er auch viel. Im

Mir bringt er auch viel. Im allgemeinen bin ich zwar schneller geworden auch ohne Neo durch das viele Training, aber mit Neo habe ich noch einmal enorme Vorteil bei der Geschwindigkeit.
Der Neo kommt meiner schlechten Beinarbeit (sprich Wasserlage) zugute. Mit Neo setze ich zudem kaum die Beine ein. Sie diehnen dann nur noch zum stabilisieren der nicht vorhandenen Wasserlage.
Dadurch werden sie geschont für die Disziplinen danach.
Kommt aber auch immer auf die Länge an. Ich bin dieses Jahr das erste Mal 1250m Freiwasser ohne Neo geschwommen, war anfangs ein komisches Gefühl ohne die schützende Pelle im tiefen Wasser. Aber einmal im Wasser drin war der Kopf nur noch auf Schwimmen gepolt und die Angst weg.
Ich denke es ist stark Temperatur abhängig. Wenn es warm ist unterhalb der OD ohne. Ab 1500m habe ich dann auf alle Fälle mit Vorteile. Wenn es kalt ist auch gerne ab 500m.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Achtung!

Beim Radfahren stört der Neo. Vorher ausziehen.

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam."

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links