Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Was für ein geiler Tag !!! ich habe mir vorgenommen A, anzukommen und habe mir eine
Zielzeit von ca. 12-13 Std erhoft. Und als ich dann die Zielliene überschritten habe stand die Uhr bei 11 Std 10 min :-) was wäre erst möglich gewesen wenn ich auch ein Fahrrad weit über 10000 Euro gehabt hätte und keines für 2000 und wenn es vielleicht keine 40 grad gehabt hätte sonder vielleicht nur 28. Aber egal, es war für mich das optimale Rennen ohne einmal stehen zu bleiben, einfach perfekt. Das eine Jahr training hat sich auf jedenfall gelohnt.

gruss Hardy

4.76923
Gesamtwertung: 4.8 (13 Wertungen)

Wahnsinn!!!

Herzlichen Glückwunsch zu der Hammerleistung in der Gluthitze.
Ganz großen Respekt.

LG,
Anja

Gratulation zur tollen Leistung bei DEN Bedingungen!

Allerdings sag ich Dir das ein Rad für 10000 Euro auch nicht unbedingt schneller gewesen wäre. Kommt letztendlich immer auf den Fahrer an. Ich kann beim Triathlon öfter mal viiiieeeel teurere Räder von links bewundern :lach:

Das Training hat sich auf jeden Fall gelohnt und Du bist belohnt worden. Hut ab - und erhol Dich gut!

Zielzeit versaut ;-))

aber sowas von ;-))

Na, mal eben zwei Stunden schneller da sein als geplant hat schon was, und das bei der Hitze! Dann trainier mal hübsch weiter und dann reicht es für Hawaii!

Was die Räder anbetrifft: ich schließe mich fazerBS an....

Herzlichen Glückwunsch!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Herzlichen Glückwunsch zur super Leistung

Bei der Hitze ist Ankommen das Wichtigste und nicht wann, sondern heil und gesund. Du hast alles richtig gemacht und frage Dich nicht was wäre wenn.... sondern genieße diesen Augenblick. Der erste ist meistens der, der einem ewig in Erinnerung bleibt. Und Du kannst mit Recht stolz auf Dich sein, hast alles super gut eingeteilt. Ein Teamkollege von mir musste beim Laufen abbrechen. Er war dehydriert und bekam Schüttelfrost. Und er trainiert nicht nur seit einem Jahr. Er hat schon mehrere Ironman hinter sich und ist erfahren. Wie Du siehst, passiert es auch den Profis, das sie nicht richtig einteilen können. Also - Hut ab vor der grandiosen Leistung. Respekt bei der mega Hitze.

Meinen Respekt

einen Ironman zu bewältigen ist immer eine unglaubliche Leistung, aber dann noch in dieser Zeit!
Dafür meinen Respekt und auch etwas Neid, der ist ja die höchste Form von Respekt und Bewunderung. ;-)
Wie sehr wünsche ich mir nach der CHallenge in Regensburg 2016 das gleiche schreiben zu können.


Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links