Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Moin moin ersteinmal,
ich geistere hier schon eine ganze weile herum und trage meine läufe ein, doch erst jetzt finde ich den weg ins forum...kurz zu mir: ich bin seit kurzem 29a jahre alt und habe vor 2 jahren mit dem laufen angefangen (1min laufen, 1 min gehen wohlgemerkt). mittlerweile schaffe ich 50min durchzulaufen, habe aufgehört zu rauchen und habe außerdem 25kilo weniger auf den rippen. nun habe ich mir so gedacht, da könnte man doch mal so aus spaß an der freude an einem volkslauf teilnehmen. also ein wenig geschaut, zu weit fahren wollte ich nicht...hamburg. womens run...perfekt. nur weiber, viel brimborium, perfekt. also cousine und mama motiviert und angemeldet... tja...und nun soll samstag (da ist der lauf) der heißeste tag der woche werden, auch in HH sind temperaturen von mehr als 35°C angesagt. klar, soweit ich weiß ist der stadtpark bzw die runde größtenteils unter bäumen und ich habe nun absolut keine ambitionen zu gewinnen, aber umkippen will ich jetzt auch nicht wirklich...
logo, viel trinken ist wichtig, ich werde auch eine kurze laufhose und keine 3/4 anziehen, aber was ist mit einer mütze z.B. hab da unterschiedliche meinungen zu gelesen, die einen meinen aufsetzten wegen sonnenstich, die anderen meinen nicht aufsetzen, weil sich die hitze drunter staut und man dann erst recht nen schlag kriegt... fühl mich ein wenig ratlos...
was habt ihr für tipps für mich so als einsteiger? und: wo startet man am schlauesten? es wird wohl in 2 oder 3 wellen gestartet, wollte mich eher hinten einreihen, hab aber angst, dass ich panik kriege (ich kann zu viele menschen die dicht gedrängt um mich sind nicht so gut haben) oder nicht mein tempo laufen kann...
ich bin dankbar für jeden tipp :)

welche Strecke? 5km?

Für alles bis zu 1h brauchst du nichts zu trinken. Wenn du dir sehr unsicher bist nimm ein kleines Fläschchen mit, aber in der Regel wird bei Läufen bei dieser Hitze an der Strecke etwas zu trinken angeboten. Vorher gut trinken.
Mütze wenn es sehr sonnig wird. Wenn ihr im Park unter Bäumen lauft ist sie nicht notwendig. Eine dicke Baseballkappe würde ich nicht aufsetzen, eine dünne Laufmütze (mit Mesh-Gewebe) sehr wohl. Am besten du feuchtest sie vorher ein bisschen an, das verschafft zusätzliche Kühlung.
Bitte immer hinten starten, wenn du noch nicht so schnell bist. Es rennen sowieso alle viel zu schnell los und du kommst sonst unter die Räder und wirst dich im Gedränge nicht wohl fühlen. Nimm ruhig die letzte Startwelle und sortier dich hinten ein. Spätestens nach 2km sortiert sich das Feld und du kannst dich durchschlängeln.
Women's run? Klingt nach Spaß und Geselligkeit, also alle Zeitambitionen beiseite schieben - wird bei der Hitze und dem Massenstart sowieso nichts. Entspannt starten und genießen. Für Hetze kommen noch andere Läufe ;-))

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Genau so.

Ich rede mir bei Hitze immer ein, dass es "angenehm warm" ist. "Puh, laufen bei der Hitze..." ist erfahrungsgemäß kontraproduktiv. :-D
Hitzelaufen / Käppi ja oder nein / Sonnenbrille ja oder nein, etc. etc. kannst du ja die Woche über schon mal ausprobieren. Heute wäre zum Beispiel ein perfekter Tag. ;-)

Viel Spaß!

Erstmal Glückwunsch für

Erstmal Glückwunsch für dein durchhalten :-)

Wie oben schon erwähnt hinten starten. Langsam laufen, du wirst trotzdem nicht die lezte sein.
Ein leichtes Cappi würde ich schon aufsetzen, falls es doch stört kannst du es jederzeit in die Hand nehmen.
Und zu trinken auch wenn es nur für den Kopf ist,nehme ruhig was mit.

Käppi o.ä.

Hallo,

das Wichtigste zuerst: probier am Samstag nichts Neues aus. Du hast ja jetzt noch ein paar Tage Zeit, wie jemand schon schrub, auszuprobieren, wie du dich wohl fühlst. Das gilt nicht nur für Kleidung und Accessoires, sondern auch für z.B. Sonnencreme.

Statt Käppi hätte ich noch ein Schild / Sun Visor anzubieten. Ich denke da an sowas: https://www.google.de/search?q=sport+sun+visor&biw=1280&bih=860&tbm=shop&source=lnms&sa=X&ei=YPeTVas_wa-xAY7dgMAG&ved=0CAcQ_AUoAQ&dpr=1#spd=2886276294498235747
Ich laufe damit lieber als mit einem Käppi, wenn es heiß ist, ist luftiger und dennoch ist das Gesicht beschattet.

Viel Spaß!

Kagiso

5 km...

hui, danke für die schnellen und produktiven vorschläge!!
ja, ich dachte mir, 5km sind für den anfang ausreichend. und da bin ich definitiv keine stunde unterwegs ;) das mit dem anfeuchten klingt gut, werd ich direkt morgen mal ausprobieren (demnach auch die kappen-geschichte). es gab diese woche beim kaffeeanbieter so'nen revisor. den kann man als revisor und auch als käppi tragen, ist aus mesh glaub ich. hab ich jetzt mal mitgenommen, wird morgen ausprobiert. wenn's mich nervt kann ich den in die tasche stopfen bzw in der hand halten.
women's run klingt wirklich nach spaß und ich denke, gerade für den allerersten lauf sollte der doch im vordergrund stehen :)
zum thema sonnencreme: ich bin ein schnell-schwitzer. ich glaube, eigentlich sollte ich eine eidechse oder so werden, entweder ich friere oder ich schwitze... bei dem wetter eher letzteres. gibt's da spezielle sonnencreme oder so für den sport? sonst hab ich die ja ruckizucki wieder runtergeschwitzt...

Sonnencreme

Ich habe eine von dm, die hausmarke. Gibt es aber mittlerweile von jeder Marke, schau mal wo Sport oder wasserfest steht.

Viel Spaß!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Nass, nass, nass

Ich habe gute Erfahrung damit, mir bei solchen Temperaturen an den Verpflegungspunkten auch ein bisschen Wasser in den Nacken zu kippen (wer mag auch über den Kopf, aber da wird bei mir die Brille nass und dann sehe ich nix mehr). Oder über die Unterarme....egal wo: hauptsache Verdunstung, denn die kühlt.
Nasse Kappe finde ich auch gut (hatte ich auch schon), aber ich persönlich laufe irgendwie lieber ohne Kopfbedeckung.

Sonnencreme behindert das Schwitzen und damit die Kühlung. Es sind nur 5 km. Je nachdem, um welche Uhrzeit gestartet wird, würde ich persönlich auf Sonnencreme lieber verzichten. Aber das ist doch eine sehr individuelle Geschichte, muss man probieren.
Wenn Du auf Sonnenschutz nicht verzichten willst oder kannst, würde ich lieber eine leichte Tagescreme mit LSF 15 oder so nehmen, die man auch fürs Gesicht benutzt (zumindest in meiner Altersklasse - hüstel), die ist nicht so fettig. Und auch noch wichtig: rechtzeitig eincremen, denn das Zeug muss einziehen, um zu wirken.

Viel Spaß!

Hallo dodo21,

ich habe lange Zeit gebraucht, um für mich die richtige Lösung für heiße Tage zu finden. Ohne Kopfbedeckung geht bei mir gar nichts, da gehe ich sofort ein. Mit Kappe bekomme ich, wie andere schon geschrieben haben, einen Hitzestau.
Dann habe ich mal im Net ein Kopftuch entdeckt (Functional Bandana Hat/Myrtle Beach),seit dem haut mich nichts mehr um ;)
Ich kippe mir unterwegs immer Wasser drüber, mußt aber aufpassen, dass nichts in die Schuhe läuft.
Voriges Jahr bin ich in Palma bei 30Grad HM gelaufen, ich hatte vorher richtig die Hosen voll, aus Angst vor der Hitze.
Ich bin langsam angelaufen und habe mir dann ständig Wasser übergegossen (Kopf, Hals, Brust, Rücken). In der zweiten Hälfte konnte ich sogar noch richtig Gas geben. Ich kam im Ziel klitsch nass an und hatte unterwegs keine Probleme. Alles super gelaufen. Ich rate dir, von hinten zu starten. Da hast du nicht son Stress. Und lass dich nicht vom Tempo der anderen beeindrucken. Laufe einfach dein Tempo, so wie es dir gut geht. Am wichtigsten ist, du kommst gesund ins Ziel.
Vielleicht kannst du einen der Ratschläge gebrauchen.

Ich wünsche dir viel Spass und komm gesund an.

LG LS

"Lieber 80 Jahre gelebt als 100 Jahre nur da gewesen" (WWConny)

Sonnencreme 2

Ich schmiere mich auch für 5km ein, habe allerdings auch Hauttyp "wird nur knallrot und nie braun" ;-)) LF 30, wasserfest, hält auch einen Ironman aus ;-) Ach, und ich schwitze damit auch und wie! Vielleicht ist das aber auch eine besonders atmungsaktive Creme ;-))

Du siehst, jeder macht seine Erfahrung. Ich laufe übrigens auch ohne Käppi, einfach weil mir keins passt und ich ziemlich dicke Haare habe. Immer einen halben Becher Wasser trinken und einen überkippen, das passt schon ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

vielen, vielen dank für die

vielen, vielen dank für die ratschläge :)
auf jeden fall werde ich den tipp mit dem "ich-räum-das-feld-von-hinten-auf" beherzigen ;) morgen gehe ich noch mal laufen. eigentlich wollte ich gleich früh morgens los wegen der hitze, aber da der lauf am samstag schön um 15uhr ist... vielleicht lauf ich morgen mal gegen früh mittag los und schau, wie ich mit der wärme so klar komme. ursprünglich wollte ich bei dem lauf am samstag unter 35min laufen (jaja, immer noch schneckentempo, aber mehr geht halt nicht...), aber bei der wärme... und wenn ich dann morgen in der wärme lauf, werde ich meine neuerworbene mütze/tuch mal ausprobieren. ich seh damit zwar total bekloppt aus, aber wurst. ich werd sie vorher mal nass machen und mal sehen, wie es sich so läuft. ich berichte dann ;) und natürlich auch vom samstag.
und zur sonnencreme: ich bin ja schon vorgebräunt und creme mich hier zum laufen auch nicht ein (mal abgesehen vom gesicht vielleicht). von daher werde ich das wohl ohne creme machen. wie gesagt, der großteil der strecke ist ja unter bäumen...

warm!

so, den lauf hab ich dann mal...hinter mich gebraht, sagen wir es so... bin gegen 10uhr los bei 29°C. heidewitzka... mehrere dinge habe ich festgestellt:
1.) wenn man eine kurze hose trägt und sonst immer nur so 3/4hosen, ist man mehr damit beschäftigt,sich zu überlegen, wie das wohl aussieht, wenn beim laufen die oberschenkel aneinander reiben als mit dem lauf.
2.) die mütze habe ich genau 6 minuten aufgehabt, dann gings nicht mehr. hab das gefühl gehabt, ich bin ein topf, der gleich überkocht. vermutlich hat die mütze auch gedampft ;) meine haare sind einfach mal so dick, dass da von er feuchte der mütze nix ankommt und die warme luft vom kopf nicht durch die mütze kommt. außerdem nervt es mich, beim laufen was aufm kopp zu haben. also keine mütze.
3.) ich bin erstaunlich gut mit der wärme klar gekommen, hab aber die 5km nicht geschafft. nicht konditionstechnisch, sondern irgendwie waren meine beine schlapp. vermutlich nicht genug getrunken vorher. bin also statt 5km nur 4,3gelaufen, aber dafür in einer für mich guten pace. also einer, die ich sonst bei angenehmen 16-20°C laufe.
4.) irgendwie höre ich nicht auf zu schwitzen, ich tropfe gerade auf die tastatur... toll...

also werde ich samstag genügend vorher trinken, keine mütze aufsetzen und hoffen, dass meine beine mich bis ins ziel tragen :)

Hei0en Tee - kein kaltes Wasser - trinken!

Sonst ist der Körper mit dem Aufheizen beschäftigt - und Du schwitzt noch mehr.

Richtig heißen Pfefferminztee oder heiße Brühe (auch noch salzig!).

Viel Spaß am Samstag!

fazer hat recht. Warmes,

fazer hat recht. Warmes, wenn es gibt.
Und mit viel trinken vorher ist gemeint: die Tage davor und bis 2h vor dem Start. Dann nur noch Mund ausspülen. Sonst hat Du noch das Problem der Toilettenuche. Der Körper wird vorher gewässert! Verbunden mit salzigem Essen. Salzbrezeln oder so. Ich mache das unterwegs immer so, Wasser greifen und einen Schluck in den Mund, der Rest über den Kopf und Körper. Bei meinem ersten 30 km-Lauf in Schwerin 2009 waren 42°in der Sonne (Werden die auch kommendes WE haben, fällt mir da ein. Ich habe da schlicht unterwegs zuviel! getrunken. An jedem Stand mehrere Becher. Das war so eine schlechte Erfahrung, die man nicht braucht, so dass mir das nie wieder passiert ist.

Bei dicken Haaren brauchst Du ganz sicher keine Mütze. Alles Ballast.

Übrigens schätze ich, dass der Spaßfaktor unterwegs so groß ist, dass Du gut im Ziel ankommst.

Viel Spaß und denk daran: Der Weg ist das Ziel!

der tipp mit dem tee ist

der tipp mit dem tee ist gut. eigentlich kenne ich den, aber scheinbar brezelt bei der hitze doch das hirn weg ;) dann werd ich mir wohl mal ne kanne tee kochen und mitnehmen. sieht bestimmt ulkig aus, wenn alle eisiges wasser schlabbern und ich da mit heißem tee rumrenne :D
30km...das ist ja mal ein ganz anderer schnack... da kann ich mit meinen 5km nicht gegen anstinken, aber wer weiß, vielleicht kommt das noch ;) werd mich sowohl von innen als auch von außen gut wässern (von außen aber nicht mit heißem tee...) und dann einfach laufen und nicht über die wärme nachdenken. wird schon klappen

vaseline

Für die Oberschenkel, Wolf tut weh :-(

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

und pass auf deinen Kreislauf auf

letztes WE beim Stadtlauf in München, war es nur so geschätze 24° und da wurden schon mehrere Läufer am Rande von den Sanis versorgt.

Auf keinem Fall im Ziel plötzlich stehen bleiben, sondern lieber weiter gehen und versuchen den Kreislauf in Schwung zu halten, damit der keine Chance abzusacken.

Viel Spaß und berichte uns.

PS: Und immer dran denken, könnte auch Hageln und Schneien ;-)

lauwarm reicht auch ;-)

...aber eben nicht kühlschrank-kalt.

5 km ist doch ok. Ich habe

5 km ist doch ok. Ich habe 2008 mit 20kg mehr Gewicht überhaupt mit laufen angefangen. Da habe ich keine 500 m geschafft. Also weiß ich wovon Du sprichst. Einfach dran bleiben und Freude haben. Nach 2 Jahren kannst Du dann nicht mehr anders als laufen.

Also viel Spaß

"nur weiber, viel brimborium, perfekt"

Smilie by GreenSmilies.com

Der Lauf ist jetzt zwar gelaufen, gebe jetzt aber trotzdem meinen Senf dazu.

Bei den ersten Wettkämpfen geht's ja erst mal darum, Erfahrungen zu sammeln und vor allem gut durchzukommen. Zeiten sind da ja erst mal zweitrangig. Ich würde, bzw. hatte ich mich auch immer ziemlich hinten eingereiht und bin erst mal locker losgelaufen. Soll heißen, erst mal den eigenen Rhythmus und zum eigenen Tempo finden und dann 'ne Schippe drauflegen, wenn man merkt, dass da noch was geht.

Bei großer Hitze muss man Zugeständnisse beim Tempo machen. Bei z.B. 10 km können da schnell mal 2 min. dazu kommen. Du musst gut in dich hineinhorchen, was Atmung und Laufkarosserie anbelangt und danach dein Tempo ausrichten.

Zur Kopfbedeckung: Buffs sind sehr praktisch und kaschieren sogar ein Bad Hair Day!

;-)

Mit Stil ins Ziel!

Volkslauf

Hallo dodo21,
ich finde es toll, dass du dich traust und dich angemeldet hast. Ich erinnere mich noch gut an mein erstes mal und ich war ebenfalls etwas nervös. Aber mach dir keine Sorgen das klappt schon. Laufe deine Geschwindigkeit - fange ruhig und langsam an, du wirst deinen Rhythmus finden. Deshalb würde ich auch am relativ weit hinten starten. Es motiviert dich dann, wenn du das Feld von hinten "aufrollst" und die langsameren Läufer hinter dir lässt und du setzt dich nicht unter Druck (Naja, letzteres ist vielleicht doch eher eine männliche Eigenheit und trifft vielleicht nicht auf dich zu).
zur Mütze kann ich nicht viel sagen, außer dass ich noch nie eine Mütze auf hatte. Wie hältst du es denn sonst? Für mich wäre das keine Frage - ich würde ohne laufen, zumal im Schatten.
Jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Lauf!
LG Jochen

Glückwunsch und dran bleiben ! ;)

Schließe mich den meisten Meinungen hier an und gratuliere zur Entscheidung mit dem Laufen anzufangen, drück Dir die Daumen für ne coole Zeit bei deinem ersten 5er ! ;)

!

so ihr lieben,
vielen, vielen dank nochmal für eure guten ratschläge und die motivation!!! der lauf heute war im startbereich etwas chaotisch organisiert, so dass ich mich erst an den walkern (warum auch immer die da standen) vorbei laufen musste und dann bei km 1 merkte :"scheisse, zu schnell!" naja, dann irgendwie reingefunden, aber die uschis sind ja auch immer mal stehen geblieben oder gegangen... das war teilweise echt anstrengend, entweder, man ist hinter denen hergetrottet, oder, wenn man sie überholt hat, dann blieb man bei dem tempo... naja, bei km3 musste ich dann mal gehen, an der wasserstation kam ich nicht ans wasser, weil die sich da alle hinstellen und sich genüsslich wasser über den kopf kippten oder tranken und keiner ist mal beiseite gegangen. wollte da auch nicht rumstehen, also weiter. das war nicht gut, das wasser wäre echt gut gewesen... naja, eigentlich hatten sie ja auch gesagt, es gibt mehr versorgungsstationen auf der strecke...also eine wasserstelle auf 5 km finde ich jetzt normal... im zieleinlauf, die letzten 500m konnte ich dann noch mal gas geben, die leute ziehen einen ja wirklich ins ziel. die zeit ist natürlich indiskutabel, aber bei 38°C finde ich die jetzt auch zweitrangig. ich bin durchgekommen und habe mir schön ein alkoholfreies weizen gegönnt. einige damen hatten leichte kreislaufprobleme (ich sag nur: plötzlich schert die eine vor mir aus, rennt zum baum und übergibt sich...auf meine frage, ob alles gut ist, meinte ihre freundin :"jaja, das geht gleich wieder...").
also alles in allem ein toller tag, ich bin froh, dass ich das gemacht habe und es zeigt mir: über 30°C sind nicht zum joggen gemacht. oder zum laufen. oder zum rennen...
fürs nächste mal weiß ich: hinten einreihen ist ganz clever, möglichst am rand laufen, dann kann man eher mal reagieren, bei so hohen temperaturen tatsächlich ne trinkflasche mit auf die strecke nehmen, hinterher bewegen und nicht rumsitzen( danke noch mal für den tipp!!!) und: was isotonisches hinterher trinken macht tatsächlich sinn. also: auf zum nächsten lauf :)

Daumen hoch!

Stop & Go strengt an.
Zeiten werden überbewertet. Wasser nicht.
(Und gekotzt wird erst im Ziel.)
Mehr kann man auf 5 km nun wirklich nicht lernen ;-)
Gratuliere zum durchaus gelungenen Wettkampfdebüt!

super!!!!!

Also wenn das kein Schlusswort einer Läuferin ist, weiß ich auch nicht ;-))

"über 30 Grad sind nicht zum Joggen gemacht", hallo??? Und was hast du gerade gemacht??? Einwandfrei angekommen, nicht gek..., schön was gegönnt und auf zu neuen Taten. Alles richtig gemacht, also! Glückwunsch!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Wirklich warmer Tee bei den Temperaturen?

der Tip mit dem warmen Tee wundert mich etwas.
Prinzipiell finde ich die Argumentation richtig, dass der Körper Energie zum Erwärmen des Wassers aufwänden muss.
Aber bei Temperaturen über 30°C und körperlicher Anstrengung? Klar, eiskalt sollte das Wasser nicht sein, da der Körper sicher mit so einem großen Temperaturunterschied Probleme bekommt. Aber wenn mein Körper sowieso schon beschäftigt ist, die Wärme abzustransportieren, dann gebe ich ihm doch nicht zusätzlich Wärme, damit er mehr zu tun bekommt?

Habe zugegebenermaßen keine große Ahnung davon, aber das erscheint mir kontraproduktiv. Gibt es zu der Sache weitere Meinungen, würde mich sehr interessieren.

Danke und schöne Grüsse

Harri

Schau Dich mal um in der Welt

In Marokko beispielsweise trinken die Menschen Pfefferminztee und eben keine eisgekühlte Cola.
Mir persönlich dreht sich bei zu kaltem Zeugs unter Belastung ordentlich der Magen rum.
Letztlich muss es aber jeder individuell ausprobieren.
Viele Grüße, WWConny

also ich hatte mir

also ich hatte mir tatsächlich morgens pfefferminztee gekocht, den abkühlen lassen, so dass er temperaturtechnisch so war, dass ich ihn als "trinkbar" bezeichnen würde. dann ab in die thermoskanne und dort vor dem lauf genüsslich geschlabbert. ich krieg bei eiskalten getränken auch gerne mal die sprichwörtlichen motten im bauch, alles gluggert und so. bei lauwarmem tee ist das nicht so. und wie wwconny das schon schrieb: in anderen ländern trinken alle heißen tee und man bekommt ihn auch ständig angeboten (hotel, basar...). also muss was dran sein... bei mir zumindest hat's gut geklappt. aber das ist sicher jeder anders.
zu meinem lauf: ja, angekommen bin ich, mehr war auch nicht zu erwarten bei den temperaturen.und ich bin im mittelfeld gelandet, 800irgendwaster platz von 1300 oder so. also nicht letzte. und so kann man sich ja beim nächsten lauf nur steigern...trotzdem ist das nicht meine temperatur und es ist mir ein einsames rätsel, wie die schnellste das in 19min geschafft hat...

Glückwunsch zum gelungenen

Glückwunsch zum gelungenen Lauf.... und danke das du berichtet hast wie es dir ergangen ist :-)

Kalt, warm oder heiß?

Noch einmal kurz zur Getränkedebatte: Heiße Getränke sind bei warmen/heißen Wetter ebenso ungeeignet wie (eis-)kalte Getränke. Bei der Einnahme von heißen Getränken tritt nämlich das Schwitzen noch weitaus stärker auf, da der Körper ein falsches Signal erhält und sich versucht herunterzukühlen. Das Ende vom Lied ist dann, dass der Flüssigkeitsverlust noch stärker auftritt und man aus allen Poren schwitzt. Bei der Einnahme von kalten Getränken hingegen wird der Körper gezwungen Wärme zu erzeugen und dadurch schwitzt man auch wieder verstärkt.
Daher sind warme Getränke zu bevorzugen, da dort das Schwitzen gleichmäßig und auf langsamen Niveau von statten geht. Und genau diesen Effekt will man ja erreichen: langsames, gleichmäßiges Schwitzen um den Körper abzukühlen bei gleichzeitiger Zufuhr von Flüssigkeit.

P.s.: Gratulation zum gelungenen Lauf bei diesen äußeren Bedingungen und für die Berichte deines Laufes ;)

Glückwunsch

Super, dass du die Strecke bei diesen Temperaturen geschafft hast. Dembo wird sowieso überbewertet, es soll dir ja Spass machen und du sollst gesund ins Ziel kommen.

Bei uns ist es auch unerträglich heiss und ich mache auch nur ein kleines Läufchen aber erst gegen 20 Uhr...

LG vom heissen Kaiserstuhl

Kopf freibekommen durch laufen

Glückwunsch zum Finish

des ersten Laufs - mit super Belohnung durch isotonische Getränke hinterher :grins:.

Das mit dem Tee war vermutlich genau richtig - nicht zu heiß, nicht eiskalt.

Und den Walkern gehst Du beim nächsten Mal besser aus dem Weg. Die stöckeln manchmal gefährlich wild um sich.

Erhol Dich gut - und dann auf zu neuen Taten?

Schöner Bericht, war sehr

Schöner Bericht, war sehr interessant zu lesen, auf den Rennbericht war ich gespannt und er ist gekommen. Ich denke, da geht nocht mehr!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links