Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von fazerBS

Da bekanntlich Alter nicht vor Torheit schützt hatte ich mich für die Seniorinnenliga in Hennef gemeldet und machte mich mit meinen beiden Teamkolleginnen auf zur Seniorinnenliga. Die beiden sind Mitte 30 - ab 35 darf man mitmachen. Ich also das älteste Wrack der Truppe.

Es war wieder mal nach einer eher kühlen Woche zum Wochenende warm und schwül geworden - also nicht mein Wetter. Ich alter Sack brauch ein paar Tage Eingewöhnungszeit. Und selbst dann geht es nur mäßig. Also morgens schon Salz genommen, damit der Kreislauf nach der bescheidenen Nacht irgendwie in Schwung kommt. Bin total verspannt und gestresst momentan und mir war schwindelig. Na ja, ging dann was besser und mit Wasser versehen machte ich mich auf dem Weg.

In Hennef fand ich einen Parkplatz in der Nähe des Sees, so'n guten Kilometer Anfahrt mit Rad und Tasche um war machbar. Dort waren meine beiden Kolleginnen schon eingetroffen und ich checkte fix nach dem Erhalt der Startnummer für die Liga in der Wechselzone ein, um mich dann mit meinem Wässerchen in den Schatten zu hocken. Kurz vor dem Start dann nochmal rein, noch 'ne Salztablette eingeworfen und das Wässerchen gegen Neo getauscht, Startnummer ans Rad gelegt.

Ab zum See - es ist sonnig und schön, der See liegt ganz friedlich da. Zwei Runden sind zu schwimmen (1,5km) und die Seniorinnen (18) starten mit der Seniorenliga (Männer und Frauen gemischt und ca. 90 Leute stark). Wettkampfbesprechung und dann geht es los, wobei ich irgendwie den Start verpeilt habe. Einige sind schon weiter im Wasser als ich. Egal, hinten eingereiht und los. Ich hoffe mal ich kann meinen Fluch besiegen und komme nicht als Letzte aus dem Wasser. Wofür habe den ganzen Winter trainiert? Es geht auch - immer wieder mal ein Rempler rechts und links (hupps?), ein paar Füße vor mir oder jemand an meinem Füßen auf dem Weg zur ersten Boje. Rum, Richtung zweite Boje, Richtung dritte Boje und wieder rum auf denselben Kurs, nur dann ab der dritten Boje Richtung Ausstieg schwimmen. Doch ich sehe vor mir die rosa Badekappe meiner Vereinskollegin und sehe sie irgendwie in Nöten da im Wasser. Boah, krieg ich die vielleicht sogar und muss sie retten? Hat sie Panik oder was ist los (sie schwimmt normalerweise VIEL schneller als ich). Nun ja, auf dem Weg zur letzten Boje und Richtung Ausstieg verfällt sie dann wieder in Kraul - und ich komme auch nicht näher. Egal, ich sehe aber auch das rote Kanu nicht - tschacka! Dafür krabbel ich dann aus dem Wasser, kurz schwindelig, also laaangsam! Höre dabei wie der Aufschreiber vom Dienst was von 32:xx murmelt. Ha, ich bin unter den avisierten 35-36 Minuten! Yeah. Runter mit dem Neo beim Lauf in die Wechselzone, Kollegin kommt grad an ihrem Rad zum Stehen als ich auch schon da bin. Sie zuckt kurz zusammen, ich rupfe mir den Neo runter, rein in die Radschuhe, rein ins Startnummernband, rauf mit Helm und Brille, runter das Rad von der Stange und - wech....

Draußen dürfen wir dann zwischen zwei Kreidestrichen aufsteigen und es geht dann links rum in die erste Radrunde. Heißa, da sind welche unterwegs! Und es geht bergauf, juchhu! Schön locker loskurbeln, damit alles in Schwung kommt und hoch und hoch und rum um die Kurven und Männer überholen. Wie spaßig ist das denn? Einer keucht auf seinem roten Aerorad mit Superfelgen - wumm, vorbei. Ein anderer auf einem blauen Rad eiert in die Mitte der Straße - "rechts fahren" rufen (wir dürfen nicht auf die Gegenfahrbahn und so komm ich nicht vorbei) und er murmelt eine Entschuldigung und meint er hätte nicht damit gerechnet dass bergauf jemand überholen wolle. Weiter, da vorne die sieht wie eine Frau aus. Krieg ich - ist aber in der anderen Liga.

Egal, die Radrunde macht Spaß, ist wellig und später dann mit netten Abfahrten gespickt (wo der rote Zeitfahrer an mir vorbeirauscht). Eine Frau überholt mich und wird dann vor mir langsamer. Ey, das geht mal gar nicht. Ich lass mich hier nicht ausbremsen, also überhole ich wieder, was sie nicht lustig findet. Sie faucht mich an ich solle mal entspannt bleiben. Ich so zurück: "ich bin voll entspannt, geht doch um nix. Aber ich mag's nicht wenn man mich erst überholt und dann ausbremst." Nun ja, bergab überholt sie mich und bleibt dann verbotenerweise eine Weile neben mir. Wir reden - und alles ist gut. Zum Gluck kein Wettkampfrichter, sonst hätte es eine Karte gegeben. Aber was soll ich machen, wenn die nicht vorbeifährt? Irgendwann zieht sie dann ab während ich locker meine Runde zuende rolle, um dann in die zweite Runde zu gehen - und sie bergauf zu überholen. Auf Nimmerwiedersehen! Da ich jetzt die Strecke kenne fahre ich etwas ambitionierter bergab und bin eigentlich viel zu schnell wieder an der Wechselzone. Grübel, da hängen schon beide Räder? Die andere hatte mich aber nicht überholt. Ein dummer Verdacht kommt auf: die hatte doch Probleme und hat nach dem Schwimmen aufgehört? Oder beim Radfahren abgebrochen? Wurscht, sie selbst ist nicht da, also kann ich das nicht klären.

Raus aus den Radschuhen, Rad aufhängen, Helm und Brille runter, Socken an (!), Laufschuhe an - und los geht's. Erst mal den Rhythmus finden - so recht läuft es nicht rund, aber ich sehe ein paar, Dann hinter der Kurve: niemand mehr. Bin ich noch richtig? Pfeile? Nichts zu sehen. Erst ca. 300m weiter gibt es wieder was. Wurscht, ich bin noch richtig, musste nur was Tempo rausnehmen. Wir laufen Richtung Ziel, müssen dann noch zwei Runden laufen. Ich sehe meine Teamkollegin, die andere steht mir ihrer Familie am Rand - hat aufgehört. Sie scheint OK zu sein und in guten Händen, also mach ich hier mein Ding so gut es geht zu Ende. Schrott, das gibt wieder Strafpunkte! Beim ersten Ligastart waren sie nur zu zweit angereist und deshalb letzte Mannschaft geworden. Jetzt wieder - Mist. Es ärgert mich ein wenig, auch wenn man nicht auf- oder absteigen kann. Aber ich sehe noch was vor mir - und die hole ich mir noch! Ist aber auch andere Liga. Beim Laufen in die letzte Runde sehe ich eine Entgegenkommende aus meiner Liga. Und da kommt der Jagdinstinkt hervor und ich denke: die eine holst Du Dir noch und sparst einen Punkt! Und so laufe ich einen Tick schneller (zumindest gefühlt) und sauge mich an sie ran, bleibe taktisch dahinter und überhole dann fix beim Einbiegen zum Ziel. Vorbei - und rein. Und da hinten liegt noch eine Matte und ich renne im Sprint da rüber. Werde angerufen "Hey, Du bist doch fertig, brauchst nicht mehr weiter". Schade, jetzt war ich mal in Schwung. Aber gut, dann bin ich fertig.

Meine Teamkollegin war vor mir drin und hat schon ein Bier für mich geholt - sehr nett. Erst mal gehe ich zur ausgestiegenen Kollegin und frage was war. Kette runter - hey, warum hast Du nicht einfach wieder drauf gemacht und weiter? Sie zeigt auf ihre Finger - ich lache und meine: "na ja, so gut sähen die dann nicht mehr aus". Sie verspricht zu üben - das Schalten am Berg sollte sie gleich mit üben. War nämlich direkt am Anfang der Radstrecke.

Hinterher schickt sie mir eine Nachricht, dass wir wenigstens noch vorletzte Mannschaft geworden sind. Na ja, Schwamm drüber.

Die Zeiten im Einzelnen:
2:34:22h gesamt, 32:57 Swim (Platz 16), 1:18:02 Bike inkl. Wechsel (Platz 9), 0:43:24 Run (Platz 4). Ligaplatz 9 am Ende (also genau in der Mitte) - 2 Sekunden Vorsprung :kicher:

Also: ich habe ZWEI Ligastarterinnen beim Schwimmen hinter mir gelassen - immerhin. Und ich war schneller als vor zwei Jahren: fast 3 Minuten beim Schwimmen (35:47min). Da hat sich das Techniktraining zumindest ein wenig ausgewirkt.

Und nun verkrümel ich mich wieder auf mein Altenteil. Diese Hetzerei ist nix für alte Leute!

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

irgendwas passt da nicht

erst schreibst du was von "jetzt erst richtig in Schwung" und dann "Hetzerei"???

Klingt alles doddal entspannt, erstmal locker Bestzeit von hinten schwimmen, dann so ein bisschen strampeln und bergauf Leute einkassieren und zum Schluss Beine lockern in 43min.... Frau, du spinnst!!

Hut ab! Alles richtig gemacht, und der lieben Kollegin sollen mal ein paar Leute zeigen, wie man die Kette mit zwei Griffen wieder drauf hat. Darin bin ich - als Meister der Fehlschaltung - nämlich super ,-))))

Und von wegen Altenteil. Wage es bloß nicht. Sonst musst du mit laufen und du weißt gar nicht, wie anstrengend das für dich wird ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Von wegen

"Ausgang aus dem Seniorenheim", was sollen sie denn bei mir sagen? "Jetzt kommen sie schon zum Sterben her" oder wie oder was? *gröhl!*
Meine lieber fazer, das war ja mal wieder ganz, ganz großes Kino! Hach, was freue ich mich immer, von deinen Erfolgen zu lesen. Es hört sich bei dir alles wie ein Sonntagsspaziergang an und ist doch mit großer Trainignsdisziplin und Können gekoppelt. Wow! Super Leistung!!!

Lieben Gruß
Tame

Alter schützt vor T...... nicht

Also TEMPO meine ich :-))
Was für ein gelungener Wettkampf, alte Frau! ;-). So schnell tät ich auch gern mal schwimmen können! Herzliche Glückwünsche!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ein bisserl früher in die Gänge kommen

dann klappt's auch mit dem Dembo!

Also jetzt mal so als Fachfrau für Geriatriedembo gesprochen, finde ich deine Ergebnisse ausgesprochen jugendlich...
;-))

Mit Stil ins Ziel!

In Schwung kommt ne alte Frau

erst so ab 10km - und dann kann sie kein Tempo, sondern nur weiter. Aber bei ner OD ist der Spaß schon vorbei bevor er angefangen hat.

Deshalb "Hetzerei".

ok

das kann ich verstehen...

Ich bräuchte einen Triathlon, der aus 2km schwimmen Regattabahn, 50km Rad flach und Marathonlaufen besteht. Gibt es sowas???

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Mein Vorschlag

500-1000m Schwimmen
60-100km Rad
HM-M Lauf

Bin dabei. Lass mich wissen, wenn Du so etwas findet :lach:

Wobei: bei der Halbdistanz hab ich den Schwimmrückstand auf meine am schnellsten schwimmende Vereinskollegin rausgeholt - sie war gar nicht "amused" :kicher: Dabei ist sie auch noch eine gute Radfahrerin und Läuferin. Und gut 15 Jahre jünger.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links