Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von epsilon

Fleiß - das ist meine Strategie, um fehlendes Talent auszugleichen - könnte wohl das Motto der Woche sein. Es gilt ja weiterhin den großen Plan zu verfolgen. Die Struktur der dritten Woche der HM-Vorbereitung gleicht der der ersten Woche und so steht folgendes zu Buche:
- Dienstag, 4x2000 in 8:16, insgesamt 14 km. Das ging insgesamt ganz gut, in den letzten beiden Runden war ich wenige Sekunden zu langsam. Die flache Strecke zuhause ist mir lieber als das Auf und Ab im Bochumer Stadtpark.
- Mittwoch, 12km in 60 Minuten, dafür war es eher 77-78% maxHF (75 wäre vorgesehen).
- Donnerstag, 15 km davon 10 in 44 Minuten. Weiter bleibt die Frage wie ich nächsten Wonntag 10km in 39 Minuten laufen soll, Ich gestehe, das nagt etwas an mir.
- Freitag, 12km in 59 Minuten. Wieder ist der Puls etwas hoch.
- Sonntag, 30km in 2:33. Ich bin weiter und schneller gelaufen als im Plan steht (23km in 2:10) dafür war der Puls mal wieder höher.
Gefühlt geht es mir etwas besser als nach der zweiten Woche. Das liegt wohl auch daran, dass ich diese Woche - wie für alle Wochen geplant - am Montag zwei Kilometer geschwommen bin.
Die Halbzeit der 6-Wochen Vorbereitung für den Halbmarathon in 1:27 nach Steffny ist erreicht. Geschafft habe ich bisher noch alles. Dadurch ist mein Respekt vor dem eigentlichen Ziel aber eher gewachsen. Ich will ja 21,1 mal einen Kilometer in 4:08 laufen und nach zwei bei den Intervallen bin ich am Pumpen. In den ersten drei Wochen bin ich 240 Kilometer gelaufen, jetzt kommen drei Wochen in denen es deutlich weniger Kilometer werden, dafür werden immer mal wieder Steigerungen eingestreut, so richtig gefällt mir das noch nicht... Vielleicht kann ich ja die eine oder andere Einheit etwas verlängern...

0

Sehr ambitioniert, das

Sehr ambitioniert, das klingt so gar nicht nach talentfrei in meinen Ohren, sondern nach Fleiß und TALENT! Respekt wiederum kann ich super nachvollziehen.

Viel Erfolg wünsche ich Dir.

"Sag mir nicht, das ich nicht fliegen kann!"
unbekannt

Also wenn Du schon einen

ehrgeizigen Plan hast, dann solltest Du ihn nicht "übererfüllen". Mach lieber weniger - und das richtig!

Wird schon - bin mit einem ähnlichen Plan 39:10 gelaufen und kann mir heute auch nicht mehr vorstellen wie ich überhaupt unter 40 laufen konnte. Nix geht mehr - so gefühlt.

Liegt aber auch mit am wechselhaften Wetter denke ich. Bei uns ist ständig mal morgens 10 Grad, dann wieder mittags um 30 Grad schwülwarm 2 Tage später - und umgekehrt. Da kann doch kein Mensch konstant laufen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links