Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Zockermaus

Ich mache es kurz - es war der perfekte Tag, eine super Veranstaltung , eine herrliche Kulisse, freundliche fröhliche Sportler, Helfer und Zuschauer!
Für mich persönlich das Highlight des Jahres, da ich endlich wieder zu längst vergangener Stärke zurück gefunden habe.

Der Tag begann früh um 5:00 Uhr, da ich noch aus dem Süden von Niedersachsen anreisen wollte. Allein unterwegs, hatte ich doch Sorge rechtzeitig zum Startunterlagen abholen anzukommen und vor allem einen Parkplatz zu finden.

Meine Sorgen erwiesen sich als total unbegründet. um 7:30 stand ich schon sicher an der Rothenbaumchaussee und spazierte zum Veranstaltungszentrum. Die Sonne schien und meine Nervosität stieg merklich.

Ich hoffte inständig, dass das harte Training der letzten 8 Wochen Früchte tragen würde. Oder hatte ich mir vielleicht zuviel in den letzten Tagen zugemutet, zuwenig pausiert???? Egal jetzt war es sowieso zu spät.... Nach der Startunterlagenausgabe ging es flugs mit dem Shuttlebus zur Reeperbahn. Dort liefen sich schon die Skater warm und das Millerntor war schon gut gefüllt.

Die nächste Stunde verbrachte ich wie immer mit Hibbeln vorm Dixi. Meine Zuversicht stieg. die Sonne wärmte die Straßen schon auf und überall traf man auf freudig strahlende Gesichter. Dann starteten die Skate um 9:30 und liefen ihre ersten 5 km , um dann an den Start zurück zu kehren. So konnten wir die Spitzenläufer bewundern und das Feld anfeuern. Super Idee , diese Streckenführung!!
Unn dann war's endlich soweit. Zu Hans Albers " Reeperbahn bei Nacht" schunkelten wir uns zum Startschuss - die Stimmung hätte nicht besser sein können!!

Die Strecke hatte es in sich, besonders die erste Schleife nach 5 km zurück zur Reeperbahn... Ich dachte immer Hamburg sei flach!!! Dafür konnten wir aber 2 mal hintereinander die Strecke runter zum Hafen genießen und viele tausend Zuschauer begleiteten uns - echt Gänsehaut pur!!

Auch die 2. Hälfte der Strecke war gespickt mit kleinen Steigungen und besonders anstrengend war dann km 21 kurz vorm Zieleinlauf auf der Rothenbaumchaussee. Ich war aber immer noch gut drauf. Am Limit zwar aber immer noch bis in die Haarspitzen motiviert, mein Ziel die 1:45 zu erreichen. Und endlich konnte ich den Zielbogen sehen, ein kurzer Blick auf die Stoppuhr bestätigte es. Ja, das passt!!! Ich werde mein gesetztes Ziel erreichen. Bei 1:45:06 blieb die Uhr für mich stehen und damit bin ich dieses Jahr wieder knapp 10 Minuten schneller unterwegs als die letzten 2 Jahre!! Herrlich dieser leichte Schwindel nach dem Zieleinlauf und die Freude in den meisten Gesichtern neben mir!!

Nun kann ich beruhigt in den Urlaub fliegen und danach beginnen mit der Marathonvorbereitung für Berlin. Da soll dann dieses Jahr auch wieder eine ansprechendere Zeit am Ende stehen , als in den Jahren 2014 und 2013.

Ich bin auf jeden Fall super froh und zuversichtlich für die nächsten Läufe gestimmt!

Allen Mitläufern von gestern wünsche ich gute Erholung und ich bin sicher nächstes Jahr wieder dabei!

Andrea

4.833335
Gesamtwertung: 4.8 (6 Wertungen)

Was für ein Comeback !

Super, da kann sich Berlin warm anziehen.

LG,
Anja

Klasse!!

Gratulation, einen schönen Urlaub und einen guten Start in die Berlin-Marathon-Vorbereitung wünsche ich Dir.

;-)

@proteco

danke für Deine Wünsche . ... Und bist Du dieses Jahr auch wieder dabei?
Ich habe die letzten 2 Jahre viele Eurer Blogs gelesen und mich unter anderem auch daran wieder aufgerichtet.
Ich bin froh, ein Teil dieser "Lauffamilie" zu sein. Schön, dass es Euch gibt!!

Ja, ich bin diesmal auch

Ja, ich bin diesmal auch wieder dabei. Egal wie es ausgeht: Ich freu mich.

Super!!!!!

Das ist meine PB ,die ich einmal 2011 geschafft habe- seither nie wieder. Vielleicht muss ich auch mal nach HH ;-)

Gratulation!!!

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@strider

Das lohnt sich auf jeden Fall!!

Das mit den Bestzeiten ist wohl vorbei. Realistisch ist wahrscheinlich, bei intensiverem Training das Niveau langfristig annähernd zu halten. Die Knochen schmerzen heute doch intensiver als vor 6-8 Jahren nach ähnlichen Belastungen.

Was für ein Comeback!

Da tun die paar Sekunden zur Wunschzeit nichts zur Sache. Das hast Du prima gemacht - und jetzt erst mal im Urlaub erholen, um dann in die Berlin-Vorbereitung zu starten.

Wenn ich das so lese - die Vorbereitung war vermutlich genau richtig! Nicht zu viel - und nicht zu wenig.

Perfekt - weiter so!

1:45:06...

bin ich genau da auch mal gelaufen. Meine 2. beste HM-Zeit und ich war echt erstaunt. Muss die Stimmung sein;-) Am Ende gehts schließlich auch nochmal leicht aber stetig bergauf. Hätte ich jetzt aber ganz sicher nicht drauf. Ganz fetten Glückwunsch! Berlin kann sowas von kommen! GENIESSE den Mara! :-)

Lieben Gruß
Tame

Berlin ist ja mein Wohnzimmer, hihi!!

danke für die guten Wünsche!

Das wird hoffentlich mein 14. Berlin Marathon nacheinander.
Letztes Jahr habe ich 4:01 gebraucht und war froh, durchgehalten zu haben. Das habe ich auch nur mit Hilfe meines GöGa ( so nennt Ihr eure Männer , oder???) geschafft. Er hat mich 3 mal zurück auf die Strecke geschubst, weil ich einfach aufgeben wollte. "Das gilt nicht, meinte er immer. Aufgeben ist blöd! Lauf weiter und geh wenn du nicht mehr kannst. Ich warte im Ziel auf Dich." Nun ich hab die Pobacken zusammen gekniffen und er er hat ja auch gewartet. Manchmal sind sie doch Seher lieb unsere Männer!! .... Manchmal.

Am Freitag geht's für uns nach Soma Bay. Da ist nicht viel mit Laufen - zu heiß. Dafür übe ich dann wieder fleißig kraulen im Meer und Pool . Natürlich unter den fachkundigen und kritischen Blicken von Schatzi. Der kann das nämlich richtig gut - klar oder??

Herzlichen Glückwunsch! Und 7 Sekunden

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Zeit!! Da hat offenbar alles gepasst, vor allem warst Du gut trainiert!

Wenn Du 2016 noch mindestens 7 Sekunden schneller anvisierst:
Ich war einer von drei pacemakern für die 1:44 und wir haben gemeinsam viele Läuferinnen und Läufer ins Ziel gebracht :-) Würde ich 2016 wieder machen...

Zumal ja auch andere (strider? tame?...?) mit der 1:44,59 liebäugeln, wie ich den Kommentaren entnehme ;-)

Gute Erholung und herzliche Grüße!

@Hamburgschlumpf

.. ja, ich habe Euch eigentlich den ganzen Lauf über verfolgt.
Ich dachte vorm Lauf allerdings nicht, dass mir die 1:45 wirklich gelingen würde.
Bis vor 3 Jahren wäre das gar keinThema gewesen. Eigentlich konnte ich 1:45 immer und meistens sogar 1:40 - 1:43 laufen.
2013 und 2014 kam dann der große Einbruch mit Zeiten um 1:55 . So bin ich jetzt sehr zufrieden und weiss, dass mit etwas Intervalltraining ( mache ich nie, nie, nie....) auch schnellere Zeiten möglich sind.
Mein nächster HM soll Wolfsburg werden. Vielleicht sind dort auch andere Jogmapper??

Intervalle und Grüning

Hallo Zockermaus, Danke für die Informationen.

die Intervalle sind meiner Erfahrung nach schon sehr hilfreich, man kann sie ja gut variieren mit Länge, Tempo und Erholungspausen...
Kennst Du Grünings Buch zum Halbmarathontraining? Das finde ich auch sehr lesenwert und zudem gut geschrieben...
Toi-toi-toi für Wolfsburg und natürlich für Berlin!! LG vom derzeit mit Intervallen trainierenden Schlumpf

Wolfsburg nicht

aber fast: Wolfenbüttel ;-))

LG von der derzeit Treppensteigen übenden strider ;-)

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

@strider

Wolfenbüttel???
Wie kommst Du darauf ? Und wann ist dort ein HM?
Ich bin gebürtige Wolfenbüttlerin-Erzähl mal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links