Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Eigentlich wollte ich diesen Lauf schon stillschweigend übergehen. Aber nachdem ich den ganzen Tag auf den grossen ZUT-Bericht warte, schreibe ich doch ein paar Zeilen:

Am 14.Juni war ich beim Hochblauen-Berglauf dabei. Ich bin ziemlicher Neuling, und nach den meinen beiden (ersten) Marathons dieses Jahr, dachte ich der HBBL ist ganz gut um ein bischen Demut und Respekt vor dem Laufen zu entwickeln.. (Damit ich mich nicht allzu fix in Ultras veschleisse..)
Das mit dem "Demut lernen" hat dann auch ganz gut geklappt.

Der HBBL ist klasse organisiert, startet an einem Freibad und geht dann 10,5 km lang 905m hoch. Der Anstieg ist dabei recht gleichmässig. Die Zeiten sind handgestoppt, das Startgeld mit 20 EUR niedrig (mit T-Shirt), und das Starterfeld war mit 259 Läufern auch überschaubar. Für den Rücktransport gab es Busse und man konnte noch schön umsonst im Freibad planschen. - Macht da mal mit, das ist toll!

Nach dem Start streckte sich das Feld recht schnell im schattigen Anstieg nach Lipburg, dort ging es zwischen Wiesen leicht abwärts, um dann im Dorf wieder steiler anzuziehen. Nach den ersten 3 km merkte ich, dass meine Waden immer härter wurden, hielt aber noch tapfer auf der langgestreckten Landstrasse mit (im hinteren Feld). Danach kam eine lange "Waldautobahn", bei der ich dann die Gangart wechselte um dann gehend zwischen Laufenden mitzuhalten. So hatte ich mir das mit dem Berglauf eigentlich nicht vorgestellt, aber es war effektiver und irgendwann konnte ich die vor mir laufende dann auch gehend überholen. Als der langersehnte Single Trail Abschnitt kam, war auch hier das Gehen schneller als das Laufen - und dabei hatte ich mir so schön vorgestellt hier über Stock und Stein zu fliegen..

Im Zielbereich (hier trabte ich wieder brav), kam ich mir dann ein bischen wie ein Verräter vor.. Am Ende war ich der 189te (mit knapp unter 1h 25), und weiss jetzt dass ich noch ganz viel lernen muss. Nur - wo lernt man sowas?

- Stefan

p.s.: Psychisch war der Gempenlauf auf alle Fälle einfacher, da man ihn einfach durchlaufen kann.. Ok, der HBBL Gewinner ist auch "einfach durchgelaufen" (in 47:46 - boah!)

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Wen hast du verraten, bitte????

Also, dann war ich gestern eine Hochverräterin ;-)

Wenn man bergauf im Gehen schneller ist als im Laufen, warum dann nicht gehen? Schont die Kräfte und die braucht man! Ich finde das völlig legitim!

Glückwunsch zum Berglauf! 10% Steigung ist schon heftig.

"Gelaufen wird wie es geht, geschlafen wann es sein muß und wenn ich im Ziel bin, bin ich da" (Schalk)

Saarvoir courir - laufen im Saarland

Nette Höhenmeter

Hallo Stefan,

ich habe mir mal das Streckenprofil angeschaut. Das sind ja durchgehend fast 10 % Steigung. Da darf man gerne etwas langsamer sein. Und das mit dem Fliegen über Stock und Stein müssen wir scheinbar beide noch lernen ;-)
Der Lauf könnte durchaus auf unserer Laufliste im nächsten Jahr auftauchen. Sind gut 100 km von uns.

Gruess

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links